Karate-Ausdrücke


Karate-Ausdrücke

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Fachbegriffen aus dem Bereich des Karatedō. Alle diese Begriffe stammen aus der japanischen Sprache.

Inhaltsverzeichnis

Angriffs-/Abwehrstufen

JodanChudanGedan.svg
  • Gedan 下段 - untere Stufe, bis zum Gürtel
  • Chūdan 中段 - mittlere Stufe, von Gürtel bis zum Hals
  • Jōdan 上段 - obere Stufe, Kopf (und Hals)

Raum

  • Migi 右 – rechts
  • Hidari 左 – links
  • Mae 前 – vorn
  • Ushiro 後ろ – hinten
  • Yoko 横, Hen 辺 – seitlich
  • Jōseki 上席 – obere Seite
  • Shimoseki 下席 – untere Seite
  • Ō 大, Ōkii 大きい, Dai 大 – groß
  • Ko 小, Shō 小 – klein
  • Dan 段 – Stufe
  • 上 – oben
  • Chū 中 – Mitte
  • Ge 下, Shimo 下 – unten
  • Uchi 内 – innen
  • Shōmen 正面 – Vorderseite, Front
  • Soto 外 – außen
  • Sumi 隅 – Winkel
  • Omote 表 – Vorderseite
  • Ura 裏 – andere Seite
  • Uku 浮く – fließend
  • Ue 上 – darüber
  • Shita 下 – darunter
  • Komi 込 – darin, dicht
  • 遠 – weit, entfernt
  • Kuruma 車 – im Kreis
  • Mawashi 回し – im Halbkreis
  • Kagi 鈎, Kake 掛け – Haken
  • Hira 平 – flach
  • Naname 斜め – schräg
  • Sokumen 側面 – Seite

Zählen

  • Ichi - eins
  • Ni - zwei
  • San - drei
  • Shi/Yon - vier
  • Go - fünf
  • Roku - sechs
  • Shichi/Nana - sieben
  • Hachi - acht
  • Kyū/Ku - neun
  • - zehn

Bei Ichi, Roku und Hachi wird der Schlussvokal verschluckt bzw. ist ganz schwach zu hören, wie z.B. oft bei Roku. Bei Shichi wird das i von Shi verschluckt, nicht von chi.

Wenn Dinge (Gegenstände oder Abstrakta) gezählt werden, wird den Zahlworten ein Zählwort als Suffix angehängt. Das Zählwort ist abhängig von der Art der gezählten Dinge.

Beispiele:

  • lange dünne Gegenstände (übertragen auch für Schläge):本 hon

一本 ippon, 二本 nihon, 三本 sanbon, 四本 shihon...

  • Gürtelrangsystem (Schülergrade): 級 kyū

一級 ikkyū, 二級 nikyū, 三級 sankyū, 四級 yonkyū, 五級 gokyū, 六級 rokkyū, 七級 nanakyū, 八級 hachikyū, 九級 kukyū

  • Gürtelrangsystem (Meistergrade): 段 dan

初段 shodan, 二段 nidan, 三段 sandan, 四段 yondan, 五段 godan, 六段 rokudan, 七段 nanadan, 八段 hachidan

Bei einigen Kata-Aufzählungen und Graduierungsstufen wird an Stelle des Begriffs der ersten Stufe (ichidan) häufig die Bezeichnung Anfangsstufe (shodan) verwendet.

Waza 技 - Techniken

Techniken werden nach dem „Körperteil“ und der Art der Ausführung unterschieden. Der Zusatz Mae bedeutet Ausführung der Technik nach vorne, Yoko zur Seite und Ushiro nach hinten. Ura bedeutet Ausführung in die Gegenrichtung. Als ke age bezeichnet man eine Ausführung von unten nach oben, während ke komi eine geradlinige Ausführung angibt.

Die Nomenklatur ist nicht in allen Stilen völlig identisch. So werden zum Beispiel im Wadō-Ryū (?) Soto- und Uchi-(Ude-)Uke vertauscht, weil „außen“ und „innen“ hier nicht auf die Bewegungsrichtung bezogen werden, sondern auf den Teil des Unterarmes (Außen- bzw. Innenseite), der auf den Gegner trifft. Die Stile unterscheiden sich auch in der Auswahl der unterrichteten und in den Katas verwendeten Techniken, nicht alle hier angeführten Techniken kommen in allen Stilen vor.

Tachikata 立ち方 - Stellungen

Hauptartikel: Karatestellungen

Shizen-tai 自然体 - Grundstellungen

Heikō dachi
  • Heisoku dachi 閉足立ち – geschlossene Parallelstellung
  • Musubi dachi 結び立ち – geschlossene Fersen
  • Hachiji dachi 八字立ち – offene Fußstellung
  • Uchi hachiji dachi 内八字立ち – Stellung mit eingedrehten Füßen
  • Heikō dachi 平行立ち – offene Parallelstellung
  • Teiji dachi 丁字立ち – T-Stellung
  • Renoji dachi レの字立ち – L-Stellung

Kumite dachi 組手立ち – Kampfstellungen

  • Zenkutsu dachi 前屈立ち – tiefe Vorwärtsstellung
  • Moto dachi 基立ち – hohe Vorwärtsstellung
  • Kōkutsu dachi 後屈立ち – Rückwärtsstellung
  • Kiba dachi 騎馬立ち – Reiterstellung
  • Sanchin dachi 三戦立ち – „Dreifußstellung“
  • Hangetsu Dachi 半月立ち – Halbmondstellung
  • Neko ashi dachi 猫足立ち – Katzenfußstellung
  • Kōsa dachi 交差立ち – Überkreuzstellung
  • Sagi ashi dachi 鷺足立ち – Reiherstellung
  • Tsuru ashi dachi 鶴足立ち – Kranichfußstellung
  • Shiko dachi 四股立ち – offene Bereitschaftsstellung
  • Fudō dachi 不動立ち oder Sochin dachi – unbewegliche Stellung

Kamae 構え - Bereitschaft

Mi gamae 身構え - körperliche Bereitschaft

  • Maai 間合 - Distanz
  • Metsuke 目付け - Blick
  • Hyōshi 拍子 - Rhythmus
  • Kokyū 呼吸 - Atmung
  • Waza 技 - Technik

Ki gamae 気構え- geistige Bereitschaft

  • Kihaku 気迫 - Kampfgeist
  • Sen 先 - Initiative
  • Yomi 読み - Wahrnehmung
  • Zanshin 残心 - Geistesgegenwart
  • Kikai 機会 - Gelegenheit
  • Kiai 気合 - Zusammentreffen der Kraft. Als kiai bezeichnet man den Schrei im Karate.

Kamae kata 構え方- Bereitschaftshaltung

Nichtkämpferische Haltungen
  • Shizentai gamae 自然体構え - natürliche Bereitschaft
  • Yōi gamae 用意構え - konzentrierte Bereitschaft
  • Rei gamae 礼構え - Haltung des Grußes
  • Jiai gamae - Yin/Yang-Position
  • Kankū gamae 観空構え - Anfang der Kata Kanku-Dai
  • Bassai gamae 抜塞構え - Anfang der Kata Bassai Dai
Kämpferische Haltungen
Jōdan gamae 上段構え
  • Maebane gamae 前翅構え - „Flügelhandhaltung“gamae - Jōdan morote uchi uke
Chūdan gamae 中段構え
  • Sagurite gamae 探り手構え- suchende Handhaltung
  • Jūji gamae 十字構え- Über-Kreuz-Handhaltung
  • Chuken gamae - verführende Position
  • Ganseki gamae 岩石構え - unerschütterliche Haltung
  • Chushu gamae - ausgestreckter Arm
  • Tashin gamae - seitlich gekreuzte Hände
  • Shutō gamae 手刀手構え - offene Handhaltung
  • Kōkō gamae 虎口構え- „Tigermaulhaltung“
Gedan gamae 下段構え
  • Jion gamae 慈恩構え - „Drachenposition“
  • Ensei gamae - Hocke/ausgestreckter Arm
  • Jigo gamae - kniend auf einem Bein
  • Sochin gamae - Hocke/ausgestreckter Fuß
  • Shoshin gamae - Hocke auf einem Fuß
  • Toten gamae - auf einem Knie
  • Muhen gamae - Hocke/entspannte Arme
Kombinierte Kamae
  • Manji gamae 卍構え - „Tempelkreuzhaltung“
  • Musō gamae 無想構え - Haltung der „Nichthaltung“
  • Kōsa gamae 交叉構え - Chudan uke/Gedan barai
  • Neko gamae 猫構え - „Katzenhaltung“
  • Jōge gamae 上下構え - Hoch-tief-Position
  • Garyu gamae - zurückgelehnte Position

Ashi Waza 足技 - Fußtechniken

Trefferflächen

Koshi
Teisoku
Tsumasaki
  • Koshi / Chusoku 中足 - Fußballen
  • Sokutô 足刀 - Fußaußenkante
  • Sokutei 足底 - Fußinnenkante
  • Sune すね - Schienbein
  • Teisoku 底足 - Fußsohle
  • Kakato 踵 - Ferse
  • Haisoku 背足 /Ashi no ko - Spann
  • Tsumasaki 爪先 - Zehenspitzen
  • Hiza 膝 - Knie

Ashi Sabaki 足さばき (unsoku 運足) - Fußbewegungen

  • Mae ashi 前足 - Schritt nach vorn
  • Suri ashi 摺足 - hinten anziehen, vorne vor (Gleitschritt)
  • Yori ashi 寄り足 - gleichzeitiges Gleiten
  • Tsugi ashi 次足 - vorne vor, hinten nachziehen
  • Sashi ashi 差し足 - Überkreuzschritt
  • Ashi fumikae 足踏み替え - gleichzeitiger Beinwechsel
  • Tenkan ashi 転換足 - Drehschritt
  • Chakuchi 着地 - Ausfallschritt
Ashi barai 足払い - Fußfeger
  • Uchi Ashi Barai 内足払い - Feger von innen nach außen
  • Sōtō Ashi Barai 外足払い - Feger von außen nach innen
  • Ushiro Ashi Barai 後足払い - Rückwärtsfeger
  • Moro Ashi Barai 諸足払い - beidbeiniger Fußfeger


Ashi basami 足挟み- Fußscheren
  • Kani basami 蟹挟み - Krebsschere

Ashi geri 足蹴り (Keri waza) - Fußtritte

Zenpo geri 前方蹴り - Vorwärtstritte
  • Mae-geri 前蹴り - Fußtritt nach vorn
Mae keage 前蹴上げ - geschnappter Fußtritt nach vorn
Mae kekomi 前蹴込み - gestoßener Fußtritt nach vorn
Mawashi geri
Kakato geri Axe-Kick
  • Gyaku mawashi geri 逆回し蹴り - verkehrter Halbkreisfußtritt
  • Ura mawashi geri 裏回し蹴り - Halbkreisfußtritt nach innen
  • Mikazuki geri 三日月蹴り - Halbmondtritt
  • Ura mikazuki geri 裏三日月蹴り - umgekehrter Halbmondtritt
  • Hiza geri 膝蹴り - Knietritt
  • Mawashi hiza geri 回し膝蹴り - Halbkreisknietritt
  • Mae tobi geri 前飛び蹴り - Sprungtritt nach vorn
  • Nidan geri 二段蹴り - Zwei-Stufen-Tritt
  • Kakato geri 踵蹴り - Axttritt (Fersentritt)
Sokumen geri 側面蹴り - Seitwärtstritte
Yoko tobi geri
Yoko keage 前蹴上げ - geschnappter Fußtritt zur Seite
Yoko kekomi 前蹴込み - gestoßener Fußtritt zur Seite
  • Fumikiri 踏み切り - Schneidetritt
  • Fumikomi 踏み込み - Stampftritt
  • Yoko tobi geri 横飛び蹴り- Sprungtritt zur Seite
Koho geri 後方蹴り – Rückwärtstritte
  • Ushiro-geri kekomi 後ろ蹴り蹴込み – Rückwärtsfußtritt gestoßen
  • Ushiro-geri keage 後ろ蹴り蹴上げ – Rückwärtsfußtritt geschnappt
  • Ushiro mawashi-geri 後ろ回し蹴り– Halbkreistritt nach hinten
  • Ushiro Tobi-geri 後ろ飛び蹴り– Sprungtritt nach hinten
Sonstiges
  • Kansetsu geri 関節蹴り- Tritt zum Kniegelenk
  • Kin geri 金蹴り - Tritt zum Hoden
  • Kizami geri 刻み蹴り - Prelltritt, Halbkreisförmig mit vorderen Bein z.B. Mae ashi mawashi geri

Ude waza 腕技 - Armtechniken

Trefferflächen

Ken 拳 - Faust
Seiken
Uraken
Ippon ken
Nakadaka ken
Hiraken
  • Seiken 正拳 - Stirnseite der Faust
  • Uraken 裏拳 - Faustrücken
  • Tettsui/Kentsui 鉄槌/拳槌 - Eisenhammer
  • Ippon ken 一本拳 - Zeigefingerknöchelfaust
  • Nihon ken 二本拳 - Zweifingerfaust
  • Nakadaka (ippon) ken/ 中高(一本)拳 - Mittelfingerknöchelfaust
  • Hiraken 平拳 - Flache Faust
  • Ganken 岩拳 - Felsfaust
Te - Hand
Shutō
Nukite
Haitō
Haishu
Kumade
  • Ippon Nukite 一本貫手 - Einfingerstich
  • Nihon Nukite 二本貫手 - Zweifingerstich
  • Shihon Nukite 四本貫手 - Vierfingerstich
  • Teishō / Shōtei 底掌 / 掌底 - Handwurzel
  • Seiryūtō 青竜刀 - chin. Breitschwert
  • Kokō 虎口 - Tigermaul (wie beim Greifen)
  • Washide 鷲手 - Adlerhand
  • Haitō 背刀 - Schwertrücken
  • Haishu 背手 - Handrücken
  • Nukite 貫手 - Speerhand
  • Shutō 手刀 - Schwerthand
  • Kumade 熊手 - Bärentatze
  • Keitō 鶏冠 - Hahnenkamm
  • Kakutō / Koken 鶴頭 / 孤拳 - Kranichkopf
腕 Arm
  • Gaiwan 外腕 - Armaußenseite
  • Haiwan 背腕 - Armrücken
  • Naiwan 内腕 - Arminnenseite
  • Shuwan 手腕 - Armunterseite
  • Empi 猿臂 /Hiji 肘- Ellenbogen

Tsuki waza 突き技 - Stoßtechniken

Ausführungen des Tsuki
  • Jun zuki 順突き/ Oizuki 追い突き - gleichseitiger Stoß (Fauststoß auf der gleichen Seite wie der vordere Fuß)
  • Gyakuzuki 逆突き - seitenverkehrter Stoß (Fauststoß mit der Hand der anderen Seite als der vordere Fuß)
  • Chokuzuki 直突き - gerader Stoß im Stand (aus Heikō dachi / Kiba Dachi / Shiko Dachi)
Formen des Tsuki
  • Oizuki 追い突き - gleichseitiger Stoß
  • Nagashi zuki 流し突き - Ausweichstoß
  • Kizami zuki 刻み突き - Prellstoß
  • Ren zuki 連突き - Links-rechts-/Rechts-links-Stoß
  • Dan zuki 段突き - doppelter Stoß
  • Age zuki 上げ突き - steigender Stoß
  • Ura zuki 裏突き - Aufwärtshaken
  • Tate zuki 立て突き- senkrechte Faust
  • Morote zuki 双手突き - beidhändig
  • Awase zuki 合せ突き - senkrecht
  • Yama zuki 山突き - Berg-Stoß
  • Heikō zuki 平行突き - Parallelstoß
  • Hasami zuki はさみ突き - Scherenstoß
  • Mawashi zuki 回し突き - Halbkreisstoß
  • Kagi zuki 鉤突き - Hakenstoß
  • Furi zuki 振り突き - Fegestoß

Uchi waza 打ち技 - Schlagtechniken

Kobushi Uchi 拳打 - Faustschläge
  • Uraken Uchi 裏拳打 - Faustrückenschlag
  • Tettsui (Kentsui) Uchi 鉄槌打 - Hammerfaustschlag: Dabei schlägt man in einer Abwärtsbewegung die Unterseite der geschlossenen Faust auf den Körper (z.B. Kopf oder Schulter) des Gegners.
Hiji Uchi 肘打 - Ellenbogenschläge
  • Empi Uchi 猿臂打ち (Hiji ate 肘当て) - Ellenbogenschlag
Kaishō uchi 開掌打ち - Schläge mit der offenen Hand
  • Shutō uchi 手刀打ち - Schwerthandschlag
  • Haitō uchi 背刀打ち - Innenhandkantenschlag
  • Haishu uchi 背手打ち - Handrückenschlag
  • Teishō (Shōtei) uchi 底掌打ち - Handwurzelschlag
Sonstige
  • Morote uchi 双手打ち - beidhändiger Schlag

Uke Waza 受け技 - Abwehrtechniken

Wan (Ude) 腕 - Arm (Unterarm)
  • Haiwan 背腕 - obere Fläche des Unterarms
  • Shuwan 手腕 - untere Fläche des Unterarms
  • Gaiwan 外腕 - Armaußenseite
  • Naiwan 内腕 - Arminnenseite
  • Te 手 - Hand
  • Jōhō (age) Uke 上方受け - von unten nach oben
  • Otoshi Uke 落し受け - von oben nach unten
  • Naihō (soto) Uke 内方受け - von innen nach außen
  • Gaihō (uchi) Uke 外方受け - von außen nach innen
  • Nagashi Uke 流し受け - Fegeabwehr
  • Osae Uke 抑え受け - Preßabwehr
  • Hineri Uke 捻り受け - Drehabwehr
  • Fumikomi Uke 踏み込み受け - Hineingehen mit Abwehr
  • Suri Uke 擦り受け - Abwehr mit gleitendem Ellenbogen
  • Morote Uke 双手受け - beidhändige Abwehr
  • Awase Uke 合せ受け - unterstützte Abwehr
  • Sukui Uke すくい受け - Schaufelabwehr
  • Tsukami Uke 掴み受け - Greifabwehr
  • Kakiwake Uke 掻き分け受け - Keilabwehr
  • Soto uke 外受け - von außen nach innen
  • Uchi uke 内受け - von innen nach außen
Abwehrauftreffflächen - Grundstellungen
  • Haishu Uke 背手受け - Handrückenabwehr
  • Haitō Uke 背刀受け - Innenhandkantenabwehr
  • Kakutō (koken) Uke 鶴頭受け - gekrümmte Hand, Handgelenk, Handrückenseite
  • Keitō (keiko) Uke 鶏頭受け - Hahnenkamm (Daumengelenk)
  • Seiryutō Uke 青竜刀受け - Ochsenkieferhand
  • Teishō Uke 底掌受け - Handballen
  • Wan Uke 腕受け - Unterarmabwehr
Sekiwan Uke 隻腕受け - Abwehrformen mit einer Hand
  • Jōdan Age Uke 上段上げ受け - steigende Abwehr
  • Haiwan nagashi Uke 背腕流し受け - Fegeabwehr mit dem Arm
  • Te nagashi Uke 手流し受け - Fegeabwehr mit der Hand
  • Shutō Uke 手刀受け - Handkantenabwehr (Tate shutō uke - senkrechte Hand)
  • Te osae Uke 手抑え受け - Preßabwehr mit der Hand
  • Ude osae Uke 腕抑え受け - Preßabwehr mit dem Arm
  • Tekubi kake Uke 手首掛け受け - Handgelenkabwehr
  • Gedan Barai 下段払い - Fegeabwehr unten mit Unterarm
  • Kake Uke 掛け受け - Hakenabwehr
  • Sukui Uke 掬い受け - Schaufelabwehr
Ryōwan Uke 両腕受け - beidhändige Abwehrform
  • Morote Uke 諸手受け - beidhändige Abwehr
  • Jūji Uke 十字受け - X-Abwehr
  • Sokumen awase Uke 側面受け - Seitenabwehr mit beiden Händen
  • Kakiwake Uke 掻き分け受け - Keilabwehr
  • Kōsa Uke 交差受け - beide Arme gekreuzt
Sonstige
  • Empi Uke 猿臂受け - Ellenbogenabwehr

Rückzugbewegung

  • Hiki Te 引手 - Rückzugbewegung der Faust zur Hüfte

Sonstiges

Begrüßungsritual

  • Seiza 正座 - Kniesitz
  • Mokusō 黙想 - Meditation
  • Mokusō Yame 黙想止め - Ende der Meditation
  • Shōmen ni Rei 正面に礼 - Gruß zur Vorderseite (des Dōjōs; Gruß an die Ahnen)
  • Sensei ni Rei 先生に礼 - Gruß zum Meister
  • Sempai ni Rei 先輩に礼 - Gruß zum Fortgeschrittenen
  • Otagai ni Rei お互いに礼 - Gegenseitiger Gruß
  • Ossu 押忍 - (Grußwort)
  • Kiritsu 起立 - Aufstehen

Kommandos

  • Yōi 用意 - Bereitschaft
  • Hajime 初め - Anfangen
  • Yame 止め - Beenden
  • Mawate 回て - Umdrehen
  • Narande 並んで - In einer Reihe aufstellen
  • Naore 直れ - Bereit/Bereitschaft
  • Hantai 反対 - Andere Richtung/Andersherum

Kumite 組手

  • Kyo 虚 - Kyo bedeutet die Chance, in eine Lücke (suki) des Gegners schlagen zu können. Es gibt zwei Arten des Kyo: Das physische Kyo und das mentale Kyo. Um ein Kyo zu erzeugen, werden Techniken des Go no Sen oder des Sen no Sen eingesetzt.
  • Jutsu 術 - Jutsu/Jitsu beschreibt die körperliche und geistige Stabilität. Der Gegner ist voll konzentriert, vorbereitet und technisch stark. In einem solchen Moment anzugreifen kommt einem Suizid gleich. Der Feind muss erst in eine schwache Lage gebracht werden, dann kann ein Angriff erfolgen. Steht man dem Gegner mit einem gleichen Jutsu gegenüber, kann nur ein Aiuchi (der gleichzeitige Tod) die Folge sein.
  • Kuzushi 崩し - Stören des Gleichgewichts
  • Sun-dome 寸止め - Stoppen eines Angriffs kurz vor dem Körper des Gegners

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karate Ausdrücke — Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Fachbegriffen aus dem Bereich des Karatedō. Alle diese Begriffe stammen aus der japanischen Sprache und sind in Kanji verfasst. Inhaltsverzeichnis 1 Angriffs /Abwehrstufen 2 Raum 3 Zählen 4 Waza 技 Techniken …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-Do — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-Dô — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-Dō — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-do — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-dô — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate-dō — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate Association — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate Associations — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karate Do — Japanische Kalligrafie „Karatedō“ Karate [kaɺate]  Karate?/i (空手, jap. „leere Hand“ bzw. „ohne Waffen in den Händen“) ist eine …   Deutsch Wikipedia