Karibische Platte

Karibische Platte
Lage der Karibischen Platte.

Die Karibische Platte ist eine hauptsächlich ozeanische tektonische Platte. Sie liegt unterhalb von Zentralamerika und der Karibischen See an der Nordküste Südamerikas.

Die Karibische Platte ist in der Fläche ungefähr 3,2 Mio. Quadratkilometer groß. Sie ist von der Nordamerikanischen Platte im Norden, der Südamerikanischen Platte im Osten und Südosten, der Nazca-Platte im Südwesten und der Kokos-Platte im Westen umgeben. An ihren Grenzen kommt es oft zu seismischen Aktivitäten, häufigen Erdbeben, gelegentlichen Tsunamis und vulkanischen Ausbrüchen.

Grenztypen

Die südliche Grenze der Nordamerikanischen Platte verläuft entlang der Grenze von Belize, Guatemala und Honduras in Zentralamerika, nördlich des Kaimangrabens und der Süd-Ost-Küste Kubas, weiter nördlich entlang an Hispaniola, Puerto Rico und den Jungferninseln vorbei. Ein Teil des Puerto-Rico-Grabens, der tiefste Teil des Atlantischen Ozeans (ungefähr 8.400 Meter tief), liegt ebenfalls an dieser Grenze.

Die östliche Grenze ist eine Subduktionszone. Die Grenze zwischen der Nord- und Südamerikanischen Platte im Atlantik ist undefiniert, weshalb es unklar ist, ob eine oder möglicherweise beide unter die Karibische Platte tauchen. Subduktionen bilden die vulkanischen Inseln der Inselbögen der Kleinen Antillen von den Jungferninseln im Norden und zu den Inseln abseits von der Küste Venezuelas im Süden. Die Grenze enthält 17 aktive Vulkane, von denen am meisten Aktivität folgende zeigen: Soufrière Hills auf Montserrat, Montagne Pelée auf Martinique, La Grande Soufriére auf Guadeloupe, Soufriére Saint Vincent auf St. Vincent, und der unterseeische Vulkan Kick-'em-Jenny, der ungefähr 10 km nördlich von Grenada liegt.

Entlang des geologischen Komplexes der südlichen Grenze schieben sich die Karibische Platte und die Südamerikanischen Platte aneinander. Dabei werden Trinidad (auf der Südamerikanischen Platte) und Tobago (auf der Karibischen Platte) sowie Inseln abseits der Küste von Venezuela (einschließlich der Inseln unter dem Winde) und Kolumbien gebildet. Die südliche Grenze ist zum Teil das Ergebnis einer Subduktion.

Zentralamerika liegt auf dem westlichen Anteil der Platte. Die Cocosplatte im Pazifischen Ozean liegt unter der Karibischen Platte, gerade abseits von der westlichen Küste Zentralamerikas. Diese Subduktion bildet die Vulkane von Guatemala, El Salvador, Nicaragua und Costa Rica.

Der Ursprung

Man glaubt, dass die Karibische Platte eine große Magmatische Großprovinz (engl.: large igneous province, LIP) ist, die vor mehreren Mio. Jahren den Pazifischen Ozean bildete. Als der Atlantische Ozean sich ausdehnte, wurden Nord- und Südamerika nach Westen geschoben, und der Boden des Pazifischen Ozeans begann unter die westlichen Kanten des amerikanischen Kontinents zu tauchen. Die Karibische Platte ist dicker und liegt höher als der Rest des Bodens des Pazifischen Ozeans. Anstatt sich über den Boden des Atlantischen Ozeans hinwegzusetzen, bewegt sie sich in den Osten nach Nord- und Südamerika. Mit der Bildung des Isthmus von Panama vor ungefähr 3 Mio. Jahren, verlor die Karibische Platte endgültig die Verbindung zum Pazifik.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Karibische See — Karibik, Mittelamerika und Teile Südamerikas Die Inseln der Karibik Die Karibik ist eine Region im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans nördlich des Äquators. Sie be …   Deutsch Wikipedia

  • Karibik-Platte — Lage der Karibischen Platte. Die Karibische Platte ist eine hauptsächlich ozeanische tektonische Platte. Sie liegt unterhalb von Zentralamerika und der Karibischen See an der Nordküste Südamerikas. Die Karibische Platte ist in der Fläche ungefähr …   Deutsch Wikipedia

  • Nordamerikanische Platte — Übersicht Lithosphärenplatten …   Deutsch Wikipedia

  • Südamerikanische Platte — Übersicht Lithosphärenplatten Die Südamerikanische Platte ist eine der größten Kontinentalplatten (bzw. tektonischen Platten) der Erde. Sie erstreckt sich unter dem gesamten südamerikanischen Kontinent sowie einem großen Teil des südlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Scotia-Platte — Die tektonischen Platten der Erde Die Scotia Platte ist eine ozeanische Lithosphärenplatte im Südatlantik zwischen der Südamerikanischen Platte im Norden, der Sandwich Platte im Osten und der Antarktischen Platte im Süden und Westen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Tektonische Platte — Plattentektonik: Tektonische Platten mit Kontinenten (Hintergrund) Karte der aktiven Plattengrenzen Die Lithosphäre [ …   Deutsch Wikipedia

  • Indische Platte — Übersicht Lithosphärenplatten Die Indische Platte ist eine mittelgroße Kontinentalplatte. Zusammen mit einigen großen, mehreren mittleren und vielen kleinen Kontinentalplatten fügen sich diese Platten, gemäß der Theorie der Plattentektonik, zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Adriatische Platte — Als Adriatische Platte (auch: Adriasporn oder Adriatischer Indenter) wird in der Plattentektonik der Nordteil der Apulischen Platte bezeichnet. Sie ist ein Teil des komplizierten Mosaiks von Mikroplatten, die im Mittelmeerraum den Südrand der… …   Deutsch Wikipedia

  • Afrikanische Platte — Übersicht Lithosphärenplatten (unter Vernachlässigung sogenannter Mikroplatten) Die Afrikanische Platte ist eine der größten Kontinentalplatten (bzw. tektonischen Platten) der Erde. Sie erstreckt sich unter dem gesamten afrikanischen Kontinent… …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktische Platte — Übersicht Lithosphärenplatten Die Antarktische Platte ist eine der größten Kontinentalplatten (bzw. tektonischen Platten) der Erde. Sie besteht zum überwiegenden Teil aus kontinentalem (also granithaltigem, „leichten“) Erdkrustengestein, weist… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»