Karstquelle


Karstquelle
Aachtopf - Größte und wasserreichste Karstquelle Deutschlands in Aach
Blautopf – Karstquelle der Blau in Blaubeuren
Pießling-Ursprung - Größte und wasserreichste Karstquelle Österreichs bei Roßleithen

Eine Karstquelle ist eine Quelle, die Teil eines Karstsystems ist. Dazu gehört die unterirdische Entwässerung eines größeren Gebietes, was dazu führt, dass Karstquellen häufig sehr große Schüttung haben. Wegen ihrer oft trichter- oder kesselartigen Form werden solche Wasseraustrittsstellen auch als Quelltopf bezeichnet, was sich in Gewässernamen wie Aachtopf (Ursprung der Radolfzeller Aach) oder Blautopf (Quelle der Blau in Blaubeuren) widerspiegelt. Andere Karstquellen entspringen jedoch aus Felswänden, etwa die Source de l'Orbe oder die Rinquelle.

Karstquellen sind in der Regel das Ende eines Höhlensystems, an dem ein Höhlenfluss die Erdoberfläche erreicht. So ist es häufig möglich, an der Karstquelle dieses Höhlensystem zu betreten und zu erforschen.

Als Quelltopf oder Ain werden in Nordafrika Wasseraustrittsstellen bezeichnet, die durch den Effekt eines artesischen Beckens zu Tage treten und in den ariden Gebieten von besonderer Bedeutung sind. Sie können direkt ausfließendes Wasser fördern oder unter evaporitischen Salzkrusten austreten. Bekannte Beispiel finden sich in den Oasen der tunesischen Landschaft Bled el Djerid und im gesamten Umfeld der Depressionen Chott el Djerid und Chott el Gharsa. Hier sind es wasserführende Schichten, meist Sande oder Sandstein, die als Grundwasserleiter in Funktion treten.

Inhaltsverzeichnis

Hydrologische Besonderheiten

Die wichtigste Besonderheit von Karstquellen folgt aus der Tatsache, dass in Gebieten mit oberflächlichem Carbonatgestein dieser im Laufe der Zeit durch den Kohlensäuregehalt des Regenwassers in lösliches Calciumhydrogencarbonat verwandelt wird. Dadurch entstehen Höhlen und unterirdische Bäche, so dass das Wasser bereits nach wenigen Tagen an einer Quelle wieder austritt. Anders als bei Grundwasser erfolgt keine Reinigung und es kommt zu einer sehr unterschiedlichen Schüttung: Unwetter, Schneeschmelze und jahreszeitliche Schwankungen der Niederschlagsmenge sind an der Quelle deutlich bemerkbar. Eine Sonderstellung nimmt die Aachquelle ein, denn ihr Wasser stammt nicht vom Regen, sondern aus Versickerungen der Donau in circa 12 km Entfernung.

Viele Karstquellen fallen in niederschlagsarmen Zeiten trocken, man spricht dann von intermittierenden Quellen. Wieder andere sind die meiste Zeit des Jahres trocken und schütten nur nach starken Niederschlägen. Quellen, die nur in nassen Jahren schütten, werden häufig Hungerbrunnen genannt, was daran liegt, dass der Volksmund einen Zusammenhang zwischen dem Schütten der Quelle und einem schlechten Ertrag in einem verregneten Jahr sieht. Es handelt sich dabei jedoch eher um einen kulturell bedingten Aberglauben. Wissenschaftliche Untersuchungen an verschiedenen Hungerbrunnen konnten einen derartigen Zusammenhang nicht nachweisen. Ein Beispiel ist der Hungerbrunnen bei Heldenfingen bei Gerstetten.

Die Qualität von Karstquellwasser ist für die Trinkwasserversorgung wegen fehlende Reinigung und hoher Härte denkbar ungeeignet. Zudem steht ungleichmäßige Schüttung einem gleichmäßigen Verbrauch gegenüber, ja sogar niedrige Schüttung im Sommer einem erhöhten Bedarf. Aus diesen Gründen werden Karstquellen heute kaum noch für die Trinkwasserversorgung genutzt.

Beispiele

Einige ausgewählte Beispiele für Karstquellen mit deren Daten:

Bild Name Mittlere
Schüttung
(l/s)
Ort Staat
(Land)
Flusssystem Einzugsgebiet
(km²)
Lage
Aachquelle2.JPG Aachtopf 8.590 Aach Deutschland
(Baden-Württemberg)
Rhein 240 47.8467088.857863
Blautopf Quelle.jpg Blautopf 2.300 Blaubeuren Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau ca. 150 48.4162289.78433
Brenztopf1.jpg Brenztopf 1.270 Königsbronn Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau 48.7374710.112979
Boka.JPG Boka 2.000 Bovec Slowenien
(Goriška)
Isonzo 46.32166713.481667
Brunnenmühlquelle.JPG Brunnenmühlenquelle 1.500 Heidenheim Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau > 100 48.66517810.149972
Buchbrunnenquelle 927 Dischingen Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau 48.68037510.364088
Creugenat.jpg Creux-Genat Courtedoux Schweiz
(Kanton Jura)
Rhone 47.3963727.0273
Quelle des Dan.jpg Dan-Quelle 6.000 Dan Israel
(Galiläa)
Jordan 33.24863935.652472
TimavaSpring.JPG Foce del Timavo San Giovanni al Timavo Italien
(Gorizia)
Timavo 45.78669413.591557
Gailachquelle Monheimer-Alb.jpg Gailachquelle 650 Mühlheim Deutschland
(Bayern)
Donau 48.86027810.988889
Gleßbrunnen.JPG Gleßbrunnen 700 Wolkertshofen Deutschland
(Bayern)
Donau 48.79390311.254742
Hederquelle1.JPG Hederquellen 1.900 Upsprunge Deutschland
(Nordrhein-Westfalen)
Rhein 51.6537318.600808
Izvor Omble 24.000 Gruž Kroatien
(Dubrovnik-Neretva)
Ombla 42.6757518.136083
Kesselquelle.JPG Kesselquelle 700 Zwiefalten Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau 48.2296779.4526
Kocherursprung.jpg Kocherursprung 680 Oberkochen Deutschland
(Baden-Württemberg)
Rhein 48.77209710.095367
Bl-lippequelle-odins-auge.jpg Lippequelle 740 Bad Lippspringe Deutschland
(Nordrhein-Westfalen)
Rhein 51.7814898.822225
Orléans source du Loiret 3.jpg Le Bouillon Orléans Frankreich
(Département Loiret)
Loire 47.8502781.9375
Source de la Loue.jpg Louequelle 6.890 Ouhans Frankreich
(Departement Doubs)
Rhone 1.760 47.0113896.298611
Dammpader.JPG Paderquellen 5.000 Paderborn Deutschland
(Nordrhein-Westfalen)
Rhein 51.7190648.750128
Palfauer Wasserloch 2.000 Palfau Österreich
(Steiermark)
Donau 47.71409314.856992
2005-06 piesling ursprung 03.jpg Pießling-Ursprung 2.000 Roßleithen Österreich
(Oberösterreich)
Donau ca. 95 47.69272214.276028
Foux resurgence vis.jpg Résurgence de la Vis 5.260 Vissec Frankreich
(Département Gard)
Hérault 44.0188893.474722
Rhumequelle Rhumspringe.jpg Rhumequelle 2.000 Rhumspringe Deutschland
(Niedersachsen)
Weser 51.58965610.310175
Rinquelle01.JPG Rinquelle Amden Schweiz
(Kanton St. Gallen)
Rhein ca. 50 47.1380999.165092
Salzaspring.jpg Salzaspring 704 Nordhausen Deutschland
(Thüringen)
Elbe 51.53019210.761945
Siebenbrunnen.jpg Siebenbrünnen Lenk Schweiz
(Kanton Bern)
Rhein 46.4123757.479786
Fontaine de Vaucluse en crue.jpg Sorgue-Quelle 21.000 Fontaine-de-Vaucluse Frankreich
(Departement Vaucluse)
Rhone ca. 11.000 43.9195645.131465
Source-de-l'Orbe.jpg Source de l'Orbe Les Rousses Frankreich
(Département Jura)
Rhein 46.492056.05865
Lison (39) - résurgence.jpg Source du Lison Nans-sous-Sainte-Anne Frankreich
(Département Doubs)
Rhone 46.9655566.011389
Albania, Syri i Kalter 1.jpg Syri i Kaltër 6.000 Saranda Albanien
(Vlora)
Bistrica 39.92361120.192778
Blagaj - source of the Buna river.jpg Vrelo Bune 43.000 Mostar Bosnien und Herzegowina
(Herzegowina-Neretva)
Neretva 43.25690117.903445
Wimsener Höhle (Achquelle).JPG Wimsener Höhle 590 Zwiefalten Deutschland
(Baden-Württemberg)
Donau 48.2567779.448242

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Karst springs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karstquelle — karstinė versmė statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Požeminis karstinis vanduo upių slėniuose, versme prasiveržiantis į paviršių. atitikmenys: angl. exsurgence; karst spring vok. Karstquelle, f rus. карстовый источник, m …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Karstquelle Gundlfing — Die Karstquelle in Gundlfing Die Karstquelle Gundlfing ist eine als Naturdenkmal ausgewiesene Karstquelle bei Riedenburg in Niederbayern. Beschreibung Die Karstquelle liegt inmitten des Ortsteils Gundlfing. Sie wurde früher zum Betreiben einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Karstquelle Brünsee — Die Karstquelle in Brünsee Quellbecken mit ei …   Deutsch Wikipedia

  • Karstquelle Ehrhardsmühle — Die Karstquelle hinter der Ehrhardsmühle Die Karstquelle Ehrhardsmühle ist eine als Naturdenkmal ausgewiesene Karstquelle bei Kleinziegenfeld in Oberfranken. Beschreibung Die Quelle befindet sich hinter der Ehrhardsmühle in einem Seitental der W …   Deutsch Wikipedia

  • Karstquelle Prunn — Die Karstquelle in Prunn Quellaustritt Die Kars …   Deutsch Wikipedia

  • Karstquelle Unterbürg — Die Karstquelle in Unterbürg …   Deutsch Wikipedia

  • Breitenborn (Karstquelle) — Die Karstquelle Breitenborn Der Breitenborn ist eine als Naturdenkmal ausgewiesene Karstquelle bei Berkatal im Naturpark Meißner Kaufunger Wald in Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Golke (Karstquelle) — Die Golke ist eine Karstquelle bei Bad Langensalza in Thüringen. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Große Golke 3 Kleine Golke 4 Geologie …   Deutsch Wikipedia

  • Filsursprung — Karstquelle Filsursprung im Talgrund des Hasentals (Trockental) Der Filsursprung ist eine Karstquelle bei Wiesensteig, auf der Mittleren Schwäbischen Alb in Baden Württemberg. Sie bildet den Ursprung der Fils, die in einem Trockental, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Syri i Kaltër — Karstquelle Syri i Kaltër Tafel mit Erläuterungen und Querschnitt des Quelltopfs …   Deutsch Wikipedia