Karánsebes


Karánsebes
Caransebeş
Karansebesch
Karánsebes
Karanšebeš
Wappen von Caransebeş
Caransebeş (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Banat
Kreis: Caraş-Severin
Koordinaten: 45° 25′ N, 22° 13′ O45.42138888888922.2219444444447Koordinaten: 45° 25′ 17″ N, 22° 13′ 19″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Fläche: 73,58 km²
Einwohner: 28.966 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 394 Einwohner je km²
Postleitzahl: 325400
Telefonvorwahl: (+40) 02 55
Kfz-Kennzeichen: CS
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: Caransebeş, Jupa
Bürgermeister: Marcel Vela (PNL)

Caransebeş (deutsch Karansebesch, ungarisch Karánsebes, kroatisch und serbisch Karanšebeš) ist eine Stadt im Bezirk Caraş-Severin in der Region Banat im Südwesten Rumäniens.

Der Ort ist ein wichtiger Eisenbahnknoten mit Rangierbahnhof, gelegen an der Strecke Bukarest-Timişoara. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Temesch (Timiş) und Sebeş und ist die letzte Kommune vor dem Ţarcu-Gebirge. Nach Westen hat sie direkten Kontakt mit dem Banater Gebirge.

Karansebesch lag an der ehemaligen österreichischen Militärgrenze und hatte daher strategische Bedeutung.

In Karansebesch ist eine Niederlassung der Franziskanerinnen von Salzkotten beheimatet.

Persönlichkeiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karansebes — Karansebes, Marktflecken am Temes, im walachisch banater Regimentsbezirkder Banater Militärgrenze; katholische u. griechische Kirche, Normalschule, Goldwäscherei, Sauerquelle, Weinbau, Handel; 3550 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karánsebes — (spr. kărānschébesch), Stadt mit geordnetem Magistrat im ungar. Komitat Krassó Szörény, am Zusammenfluß der Temes und der Sebes und an der Bahnlinie Temesvar Orsova, Sitz eines griechisch orientalischen Bischofs, mit Weinbau, Handel, Gerichtshof… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karánsebes — (spr. kárrahnschebesch), Stadt im ungar. Komitat Krassó Szörény, an der Temes, (1900) 6497 E., griech. orient. rumän. Bischof; Steinkohlengruben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Karansebes — Caransebeş Caransebeş, en allemand Karansebesch, en hongrois Karánsebes, est une ville du Banat roumain, dans le judeţ de Caraş Severin. Construite à la confluence du Timiş et du Sebeş, elle se situe au pied des collines du Banat. Important nœud… …   Wikipédia en Français

  • Karánsebes — Caransebeş Caransebeş, en allemand Karansebesch, en hongrois Karánsebes, est une ville du Banat roumain, dans le judeţ de Caraş Severin. Construite à la confluence du Timiş et du Sebeş, elle se situe au pied des collines du Banat. Important nœud… …   Wikipédia en Français

  • Battle of Karánsebes — The Battle of Karánsebes ( tr. Şebeş Savaşı) was an early episode in the Austro Turkish War of 1787 1791. Different portions of an Austrian army which was scouting for forces of the Ottoman Empire fired on each other by mistake, in a self… …   Wikipedia

  • Batalla de Karánsebes — Saltar a navegación, búsqueda Batalla de Karánsebes Parte de Guerra Ruso Turca, 1787 1792 Fecha 17 de septiembre de 1788 …   Wikipedia Español

  • Caransebes — Caransebeş Karansebesch Karánsebes Karanšebeš …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Freiherr von O'Brien — Johann von O’Brien Denkmal in Jedlesee Johann Freiherr von O’Brien, Graf von Thomond, (* 1775 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Freiherr von O’Brien — Johann von O’Brien Denkmal in Jedlesee Johann Freiherr von O’Brien, Graf von Thomond, (* 1775 …   Deutsch Wikipedia