Kasabian (Album)


Kasabian (Album)
Kasabian
Studioalbum von Kasabian
Veröffentlichung 13. September 2004 (UK), 8. März 2005, (US)
Label Arista Records (Vereinigtes Königreich)
BMG/RCA (USA)
Format CD / DVD
Genre Rock
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 53:16 Min.

Besetzung

Produktion Kasabian, Jim Abiss, Jacknife Lee
Chronologie
/ Kasabian Empire
(2007)

Kasabian ist das nach sich selbst benannte Debütalbum der britischen Band Kasabian. Nach der Veröffentlichung im September 2004 kletterte es bis zum 4. Platz der britischen Albumcharts. Nach den Aufnahmen auf einem Bauernhof in der Nähe von Leicester[1] wurde es am 13. September 2004 veröffentlicht, in Amerika aber kam es erst im März des folgenden Jahres in die Läden. Es wurde von der Band schon im Vorfeld groß angekündigt, die Erwartungen der Kritiker allerdings wurden nicht vollständig erfüllt. Doch es gab nicht nur negative Resonanz; das Album wurde besonders für die Vermischung vieler Musikstile gelobt.

Inhaltsverzeichnis

Cover

Das Cover des Albums hat je nach Ort der Veröffentlichung andere Farben. Die britische Version ist schwarzweiß, die Import-Versionen aus dem Vereinigten Königreich sind rot-schwarz und die US-amerikanischen Alben haben eine blau-schwarze Farbe.

Stil

Der Musikstil von Kasabian ist sehr weitreichend. Obwohl es eigentlich ein Rock-Album ist, sind deutlich Elektronik- und Rave-Einflüsse auf dem Album zu hören. Außerdem werden in einigen Songs des Albums Elemente aus dem Rap, Britpop und Synthie Pop aufgegriffen.[2]

Trackliste

  • Alle Songs geschrieben von: Christopher Karloff und Sergio Pizzorno
  • Gemixt von: Jim Abiss
  1. Club Foot – 3:34
  2. Processed Beats – 3:08
  3. Reason Is Treason – 4:35
  4. I.D. – 4:47
  5. Orange – 0:46
  6. L.S.F. (Lost Souls Forever) – 3:17
  7. Running Battle – 4:15
  8. Test Transmission – 3:55
  9. Pinch Roller – 1:13
  10. Cutt Off – 4:38
  11. Butcher Blues – 4:28
  12. Ovary Stripe – 3:50
  13. U Boat – 4:08

Anmerkung: Nach U Boat folgt noch ein Hidden Track:

  • Reason is Treason (Jacknife Lee Mix) – 3:46

Bei der ersten Amerikanischen Veröffentlichung fehlten die Tracks Orange, Pinch Roller und Ovary Stripe.

Club Foot

Jan-Palach-Denkmal am Prager Jan-Palach-Platz

Besondere Berühmtheit erlangte die Single Club Foot. Es wurde in vielen TV-Produktionen, Trailern und Kinofilmen verwendet, unter anderem in Goal – Lebe deinen Traum, in den Trailern von Hooligans (Film) und Serenity – Flucht in neue Welten, sowie in der finalen Folge der US-amerikanischen Serie Numbers – Die Logik des Verbrechens. Auch ist es in den Videospielen Tony Hawk’s Project, 8 Pro Evolution Soccer 5, Midnight Club 3: DUB Edition, Marc Eckō’s Getting Up: Contents Under Pressure und SingStar Rocks! zu hören. Darüber hinaus wird es eingespielt, wenn die britische Fußballmannschaft Aston Villa bei Ligaspielen aufläuft.

Außerdem wurde der Song dem tschechoslowakischen Studenten und Widerstandskämpfer Jan Palach gewidmet, der aus Protest gegen die Niederschlagung des sogenannten Prager Frühlings sich selbst verbrannte.

Weitere Single-Auskopplungen von Kasabian waren:

  • Processed Beats
  • Cut Off
  • Reason is Treason
  • L.S.F.

Trivia

  • Einige Versionen haben einen Kopierschutz, mit der es nur möglich ist, von der CD eine begrenzte Anzahl von Kopien zu machen und es verhindern, die Tracks in das MP3-Audioformat zu konvertieren und als solche wiederzugeben.
  • Die 10" Vinyl-Exemplare des Albums leuchten im Dunklen.

Weblinks

Offizielle Homepage der Band (englisch)

Einzelnachweise

  1. exitmusic.ch
  2. http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/k/kasabian/kasabian/index.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kasabian (album) — Kasabian Album par Kasabian Sortie 13 septembre 2004 16 novembre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Kasabian (álbum) — Kasabian álbum de estudio de Kasabian Publicación 13 de Septiembre, 2004 Género(s) Post punk revival Duración 53:16 Discográfica …   Wikipedia Español

  • Kasabian (album) — Infobox Album | Name = Kasabian Type = Album Artist = Kasabian Released = September 13 2004 (UK) March 8 2005 (US) Recorded = Genre = Indie rock Electronica Length = 53:16 Label = Arista Records (UK) BMG/RCA (US) Producer = Kasabian, Jim Abbiss,… …   Wikipedia

  • Empire (Kasabian album) — Infobox Album | Name = Empire Type = Album Artist = Kasabian Released = 28 August 2006 Recorded = Genre = Indie rock Electronica Length = 39:05 Label = BMG, Columbia Records Producer = Jim Abbiss, Kasabian Reviews = * Allmusic Rating|3|5… …   Wikipedia

  • Kasabian — Tom Meighan en una presentación junto a Kasabian Datos generales Origen Leicestershire, Inglaterra …   Wikipedia Español

  • Kasabian — à la Brixton Academy en 2009 Pays d’origine Leicester …   Wikipédia en Français

  • Kasabian — в B …   Википедия

  • Kasabian (disambiguation) — Kasabian could refer to any of the following: * Kasabian A British rock band. * Kasabian The debut self titled album by the aforementioned band. * Linda Kasabian The star witness in the Tate LaBianca murders. * Kasabian is a common Armenian… …   Wikipedia

  • Kasabian — This article is about the music group. For other uses, see Kasabian (disambiguation). Kasabian Background information Origin Leicestershire …   Wikipedia

  • Empire (album) — Empire may refer to:*Empire (Queensrÿche album), 1990 progressive metal album by Queensrÿche *Empire (Kasabian album), 2006 rock album by Kasabian …   Wikipedia