Kasaner Metro


Kasaner Metro
Die Kasaner Metro mit den weiteren Ausbaustufen

Die Metro Kasan (russisch Казанский метрополитен; tatarisch Qazan Metropolıteni; eigentlich Kasaner Metro), bestehend aus einer Linie mit sechs Stationen, wurde rechtzeitig zum 1000-jährigen Jubiläum Kasans, der Hauptstadt Tatarstans, am 27. August 2005 eröffnet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Eingang zur Station Kremljowskaja

Hintergrund

Nachdem schon einige andere sowjetische Städte wie Samara oder Nischni Nowgorod nach dem Überschreiten der Einwohnerzahl von einer Million U-Bahnen bauten oder gebaut hatten, benötigte nun auch Kasan eine Metro. Dafür erarbeitete die Kasaner Stadtverwaltung 1986 einen Metroplan, der ein für damalige sowjetische Städte typisches Sekantennetz aus drei Linien vorsah. Das projektierte Netz sollte in seiner Endfassung 46 Kilometer Gesamtlänge betragen.

Bauarbeiten

Die Arbeiten begannen jedoch erst Anfang 1997, einige Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion. Um die Metro rechtzeitig zum 1000-jährigen Stadtjubiläum am 27. August 2005 fertig zu bauen, wurde ein Großteil des russischen U-Bahn-Budgets für Kasan verwendet. Dadurch verzögerten sich die anderen Metrobauten in Russland, da diese durch die Umverteilung wesentlich weniger Geld erhielten.

Für den Tunnelbau wurden zum Großteil hochmoderne westliche Schildvortriebsmaschinen mit einen Durchmesser von 5,63 Metern benutzt. Einige Streckenabschnitte wurden mit herkömmlichen sowjetischen Schildvortriebmaschinen erstellt. Für kurze Abschnitte der Streckentunnel und für alle fünf Stationen wurde die Tunnelbautechnik der offenen Bauweise benutzt.

Eröffnung

Die bisher einzige Linie mit sechs Stationen wurde am 27. August 2005 eröffnet. Bei dem ersten Bauabschnitt handelt es sich um die fünf Stationen umfassende Strecke von Kremljowskaja bis Gorki. Am 29. Dezember 2008 wurde diese Linie um eine weitere Station von Gorki bis Prospekt Pobedy verlängert.

Für die Kasaner Metro wurden zunächst fünf, bis 2006 weitere fünf neu gebaute Vier-Wagen-Züge des neuen Typs 81-553.3/-554.3 (eine Modifikation der Metrozüge des Typs 81-717/714) geliefert, die von einem Joint Venture der Sankt Petersburger Waggonfabrik Wagonmasch und der tschechischen Škoda-Holding hergestellt werden. In den Jahren 2008 bis 2009 sollen zudem vom russischen Hersteller Metrowagonmasch insgesamt 15 Wagen des Typs 81-740/741 ausgeliefert werden.[1]

Zukunftsaussichten

In Zukunft soll die Kasaner U-Bahn zu einem Sekantennetz mit drei Linien ausgebaut werden. Vorerst ist jedoch nur ein weiterer Ausbau der jetzigen Linie nach Nordwesten um eine, später um weitere vier Stationen und nach Südosten um eine Station vorgesehen. Langfristig sollen neben der jetzigen Linie, die den Namen Zentralnaja erhalten wird, noch zwei Linien mit den Namen Woksalnaja und Priwolschsko-Sawinowskaja gebaut werden. Es existieren Pläne, bereits in naher Zukunft eine vorhandene innerstädtische Bahnlinie zu einer oberirdischen Metrolinie umzubauen.

Linienführung und Stationen

Fast die gesamte rund neun Kilometer lange Linie und fünf Stationen liegen unterirdisch, nur die Station Ametjewo oberirdisch auf einer Brücke. Die Spurweite beträgt – nach russischem Standard – 1520 mm, für die Stromversorgung werden Stromschienen bei einer Fahrspannung von 825 Volt verwendet.

Alle Beschriftungen und Information sind in zwei Sprachen (Tatarisch und Russisch) ausgeführt.

In der folgenden, sortierbaren Tabelle sind die Stationen zunächst in ihren realen Reihenfolge aufgeführt.

Bild Russischer Name
transkribiert / kyrillisch
Tatarischer Name
lateinisch / kyrillisch
Lage Eröffnet Karte
Bemerkenswertes
in der Nähe
Kremljowskaja
Кремлёвская
Kreml Kreml
Кремль
unterirdisch 20050827Kremljowskaja 27.08.2005 Lage55.79555555555649.1061111111117 Kasaner Kreml mit Kul-Scharif-Moschee, Kathedrale und Sujumbike-Turm
Ploschtschad Gabdully Tukaja
Пло́щадь Габдуллы́ Тука́я
Gabdulla Tuqai Maydani Ğabdulla Tuqay Mäydanı
Габдулла Тукай мәйданы
unterirdisch 20050827PloschtschadGabdullyTukaja 27.08.2005 Lage55.78694444444449.1233333333337 Universität, Jahrtausendpark
Sukonnaja Sloboda
Су́конная слобода́
Sukno Bistase Sukno Bistäse
Сукно бистәсе
unterirdisch 20050827SukonnajaSloboda 27.08.2005 Lage55.77666666666749.1430555555567
Ametjewo
Аме́тьево
Amat Ämät
Әмәт
oberirdisch
(Brücke)
20050827Ametjewo 27.08.2005 Lage55.76549.1666666666677 Übergang zu den Vorortzügen Richtung Arsk
Gorki
Го́рки
Gorki Gorki
Горки
unterirdisch 20050827Gorki 27.08.2005 Lage55.75944444444449.1919444444447
Prospekt Pobedy
Проспе́кт Побе́ды
Cinu prospekti Ciñü prospektı
Җиңү проспекты
unterirdisch 20081229ProspektPobedy 29.12.2008 Lage55.750549.2081944444447

Einzelnachweise

  1. kazanmetro.ru, 8. Februar 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Metro Kasan — Die Kasaner Metro mit den geplanten Ausbaustufen (Stand 2006) Die Metro Kasan (russisch Казанский метрополитен, tatarisch Казан метросы, eigentlich Kasaner Metro), bestehend aus einer Linie mit sieben Stationen, wurde rechtzeitig zum 1000… …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Bahnhof — Der Kasaner Bahnhof (russisch Казанский вокзал / Kasanski woksal) ist einer der acht Fernbahnhöfe in Moskau. Er liegt am Komsomolskaja Platz, in unmittelbarer Nähe zum Jaroslawler und dem Leningrader Bahn …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Nahverkehr — Der Kasaner Nahverkehr der russischen Millionenstadt Kasan ist ein vielfältiges Nahverkehrssystem. Es besteht aus Omnibussen, Oberleitungsbussen, Straßenbahnen, einer kleinen U Bahn und innerstädtischen Elektrozügen, die einer S Bahn ähneln. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Metro Moskau — Logo der Metro Moskau Station Arbatskaja der Linie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Stationen der Metro Sankt Petersburg —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Moskauer Metro — Station Arbatskaja der Linie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Qazan — Stadt Kasan Казань Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kasan — Stadt Kasan Казань Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Platz der drei Bahnhöfe — Komsomolskaja Platz Der Komsomolskaja Platz (russisch Комсомольская площадь/ Komsomolskaja ploschtschad), volksmundlich auch als Platz der drei Bahnhöfe (Площадь трех вокзалов/ Transkription Ploschtschad trjoch woksalow) bezeichnet, ist ein Platz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnhöfe in Moskau — Das Moskauer Eisenbahnnetz Dies ist eine Liste der Bahnhöfe in Moskau, die aktuell in Betrieb sind. Sie ist räumlich auf das Moskauer Stadtgebiet beschränkt und beinhaltet nur Bahnhöfe sowie Haltepunkte der Eisenbahn; U Bahnhöfe und ähnliches… …   Deutsch Wikipedia