KazMunayGas


KazMunayGas
KazMunayGas
KazMunayGas Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 20. Februar 2002
Sitz Astana, Kasachstan
Leitung Timur Kulibajew (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiter ca. 30.000 (2005)
Umsatz 2,3 Bio. Tenge (2010)[1]
Gewinn 284 Mrd. Tenge (2010)[1]
Branche Mineralölunternehmen
Produkte Erdöl und Erdgas
Website www.kmg.kz

KazMunayGas (KMG) (russisch КазМунайГаз, kasachisch ҚазМұнайГаз) ist ein Unternehmen aus Kasachstan mit Sitz in Astana. Es ist an der Kasachischen Börse gelistet. 100 Prozent der Aktienanteile sind im Besitz des kasachischen Staatsunternehmens Samruk-Kazyna. Nach Unternehmensangaben sind rund 30.000 Mitarbeiter bei KMG beschäftigt. Der Umsatz des Mineralölunternehmens betrug im Geschäftsjahr 2010 rund 2,3 Billion Tenge; der Gewinn stieg auf 284 Milliarden Tenge.

Inhaltsverzeichnis

Tochterunternehmen

Zum Konzern KazMunayGas gehören in der Mineralölbranche die Unternehmen KazTransOil, KazTransGas und KazRosGas. Das Tochterunternehmen KazMunayGas Exploration Production ist das größte börsennotierte Unternehmen Kasachstans; es ist im KASE Index gelistet.

Das Schifffahrtsunternehmen Kazmortransflot gehört ebenfalls zu KMG. KazMunayTengiz ist das Unternehmen, das am Kaspischen Meer und am Aralsee aktiv ist. Das Telekommunikationsunternehmen KazTransCom ist auch im Besitz von KazMunayGas. Die Produkte des Konzerns werden durch den Tankstellenbetreiber KazMunayGas-Onimderi vertrieben.

Geschichte

Neuer Hauptsitz von KMG in der kasachischen Hauptstadt Astana

Das Unternehmen wurde am 20. Februar 2002 auf Beschluss des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew gegründet. Es entstand durch die Fusion der beiden Staatsunternehmen National oil and gas company Kazakhoil und NC Transport of Oil and Gas. Zunächst förderte das staatseigene Unternehmen nach Vereinbarungen mit dem Nachbarstaat Russland im Norden des Kaspischen Meeres. Nach weiteren Vereinbarungen mit Russland und der Volksrepublik China wurde der Bau von Pipelines vorangetrieben.

Im August 2007 erwarb das Unternehmen 75 Prozent der Anteile am rumänischen Erdölliefernaten Rompetrol für rund 3,6 Milliarden Dollar.[2]

Ende 2009 erwarb das Unternehmen zusammen mit der China National Petroleum Corporation 100 Prozent der Anteile am kasachischen Mineralölunternehmen Mangghystaumunaigas.[3]

Projekte

Das größte Projekt des Unternehmens ist das erst im Jahr 2000 entdeckte Ölfeld Kaschagan nahe Atyrau. Mit der Förderung von Öl soll zwischen 2012 und 2014 begonnen werden. An diesem Projekt sind neben KazMunayGas (Anteil: 16,81 %) auch internationale Konzerne beteiligt. Zu ihnen gehören Eni (Anteil: 16,81 %), Royal Dutch Shell (Anteil: 16,81 %), Total (Anteil: 16,81 %), ConocoPhillips (Anteil: 8,4 %) und INPEX (Anteil: 7,56 %).[4]

Weitere große Projekte sind die Ölfelder Tengiz und Karatschaganak. Daneben unterhält KazMunayGas mehrere kleinere Öl- und Gasfelder am Kaspischen Meer und am kasachischen Festland.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Kasachische Börse: National Company KazMunaiGas (Kazakhstan) announced preliminary operating results for 2010
  2. Reuters: RLPC-KazMunaiGas signs $3.1 bln loan for Rompetrol buy
  3. Website von KMG: CNPC and KazMunayGas acquire 100% of MangistauMunaiGas shares through open trade on Kazakhstan Stock Exchange
  4. Forbes: Eni to share Kashagan operator status with other consortium members UPDATE

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KazMunayGas — Dates clés 2002 Personnages clés Kaiyrgeldy Kabyldin (Président) Forme juridique Entreprise publique …   Wikipédia en Français

  • KazMunayGas — Infobox Company company name = KazMunayGas company vector company type = State owned genre = foundation = 2002 founder = location city = Astana location country = Kazakhstan location = origins = key people = President Serik Burkitbayev [… …   Wikipedia

  • KazMunayGas Exploration Production — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN KZ1C51460018 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • KazMunayGas-Onimderi — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2009 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Öl/ Gas in und um das Kaspische Meer — Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Im Bereich des Kaspischen Meeres existieren zahlreiche Lagerstätten großer Erdöl… …   Deutsch Wikipedia

  • Kashagan Field — Infobox Oil field name = Kashagan region = Pre Caspian Basin country = Kazakhstan coordinates = locblock = offonshore = Offshore operators = ENI led consortium (Agip KCO) partners = ENI, Shell, Total, ExxonMobil ConocoPhillips, KazMunayGas, Inpex …   Wikipedia

  • Zhaksybek Kulekeyev — (also transcribed: Zhaksybek Kulekeev and Jaksybek Koulekeiev ; in Kazakh: Жақсыбек Құлекеев ) is the first deputy CEO of KazMunayGas. [http://www.upi.com/Energy/view.php?StoryID=20061003 021420 8189r Russian, Kazakh firms set up gas refinery… …   Wikipedia

  • Erdölgewinnung am Kaspischen Meer — Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres Im Bereich des Kaspischen Meeres existieren zahlreiche Lagerstätten großer Erdöl und Erdgasvorkommen. Die Ausbeutung der Öl und Gasfelder wird von allen Anrainerstaaten betrieben und ist für die Region ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Timur Askarowitsch Kulibajew — Timur Kulibajew, 2010 Timur Askarowitsch Kulibajew (russisch Тимур Аскарович Кулибаев, kasachisch Тимур Асқарұлы Құлыбаев; * 10. September 1966 in Almaty) ist ein kasachischer Manager und Schwiegersohn des kasachischen Präsidenten Nursultan… …   Deutsch Wikipedia

  • Timur Kulibaev — Timour Koulibaev Timour Askarovitch Koulibaev est une personnalité de la vie publique au Kazakhstan, né le 10 septembre 1966. En occupant plusieurs postes clé dans les entreprises publiques engagées dans la gestion des ressources… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.