Kennet Andersson


Kennet Andersson

Kennet Andersson (* 6. Oktober 1967 in Eskilstuna) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler.

Andersson spielte auf der Position eines Stürmers und war vor allem für seine Kopfballstärke bekannt.

Vereinslaufbahn

Andersson begann seine Karriere 1985 bei Eskilstuna City FK. 1988 wechselte er zu IFK Göteborg, wo er es drei Jahre aushielt ehe er für eine Spielzeit nach Belgien zum KV Mechelen wechselte. Für ein Jahr ging er zurück nach Schweden, zum IFK Norrköping. 1993 wechselte er nach Frankreich. Seine erste Station war 1993/94 der OSC Lille, 1994/95 lief er für SM Caen auf. 1995 wechselte er zum AS Bari nach Italien, nach wiederum nur einer Saison ging es weiter zum FC Bologna. Nach drei Jahren wechselte er zu Lazio Rom, ging aber nach drei Monaten wieder zurück nach Bologna. 2002 bis 2004 lief er zum Abschluss seiner Karriere für die türkische Mannschaft von Fenerbahçe auf.

Erfolge

IFK Göteborg

  • Schwedischer Meister: 1990, 1991
  • Schwedischer Pokalsieger: 1991

Lazio Rom

  • UEFA Super Cup-Sieger: 1999

Fenerbahçe

  • Türkischer Meister: 2001

Nationalmannschaft

Andersson spielte in seiner Nationalmannschaftskarriere 83 Mal für Schweden. Dabei gelangen ihm 31 Tore. Er nahm 1992 und 2000 an den Europameisterschaften teil. 1994 trug er mit fünf Toren wesentlich dazu bei, dass Schweden Dritter der Weltmeisterschaft wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kennet Andersson — Nombre Bernt Kennet Andersson Nacimiento 6 de octubre de 1967 (44 años) Eskilstuna, Suecia Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Kennet Andersson — Pour les articles homonymes, voir Andersson. Kennet Andersson …   Wikipédia en Français

  • Kennet Andersson — Infobox Football biography playername = Kennet Andersson fullname = Bernt Kennet Andersson dateofbirth = birth date|1967|10|6 cityofbirth = Eskilstuna countryofbirth = Sweden dateofdeath = cityofdeath = countryofdeath = height = height|m=1.96… …   Wikipedia

  • Andersson — ist ein aus dem Schwedischen stammender Familienname. Bedeutung Der Name wurde ursprünglich patronymisch abgeleitet und bedeutet Sohn des Anders. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Andersson — Cet article possède des paronymes, voir : Anderson et Andersen. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Andersson peut désigner  …   Wikipédia en Français

  • Andreas Andersson —  Andreas Andersson Spielerinformationen Voller Name Claes Andreas Andersson Geburtstag 10. April 1974 Geburtsort Nacka, Schweden Position Stürme …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Schweden — Dieser Artikel behandelt die schwedische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1994. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Schwedisches Aufgebot 3 Spiele der schwedischen Mannschaft 3.1 Vorrunde …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2000/Gruppe B — Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Abschlusstabelle     1. Italien 6:2 9     2. Türkei …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe de Suède de football —  Cet article traite de l équipe masculine. Pour l équipe féminine, voir Équipe de Suède de football féminin. Équipe de …   Wikipédia en Français

  • Fussball-Weltmeisterschaft 1994 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1994 World Cup 94 Das Logo der FIFA Fußballweltmeisterschaften Anzahl Nationen 24 (von 131 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia