Kennwert


Kennwert

Eine Kennzahl ist eine Maßzahl, die zur Quantifizierung dient, und der eine Vorschrift zur quantitativen reproduzierbaren Messung einer Größe oder eines Zustandes oder Vorgangs zugrunde liegt. Kennzahlen werden u. a. eingesetzt, um Geschäftsprozesse messbar (und damit verbesserungsfähig) zu machen und in dieser Funktion auch von Normen (z. B. ISO/TS 16949) explizit gefordert und vorgeschrieben.

Grob lassen sich Kennzahlen gliedern in

  • absolute Kennzahlen: z. B. Fahrzeit, Projektkosten, Mitarbeiterzahl, gemittelter Wochenumsatz
  • relative Kennzahlen (Verhältniskennzahlen):
    • dimensionsbehaftete relative Kennzahlen: z. B. Preis pro Stück, Spesen pro Tag, Umsatz pro Kunde
    • dimensionslose relative Kennzahlen: z. B. Fertigstellungsgrad, prozentualer Anteil, Umsatzrendite

Ein Kennzahlenwert ist der Wert der Kennzahl zu einem bestimmten Zeitpunkt (zum Beispiel Mitarbeiterzahl am 31. Dezember 2007).

Messtheorie

Eine Kennzahl ist in der Messtheorie eine quantitative, wesentliche Information. Durch Auswahl und Gruppierung werden Daten zu Information, wobei Kennzahlen die wesentlichen Sachverhalte bestimmen. Sie werden zur Analyse und Steuerung verwendet. Beispielsweise klassifizieren Leistungskennzahlen die Leistung von Maschinen oder von Sportlern.

Elektronik

In der Elektronik gibt es Kennlinien unter anderem bei ohmschen Widerständen, Transistoren, Röhren, Dioden.

Wirtschaftswissenschaften


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kennwert — parametras statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Dydis, apibūdinantis kurią nors vyksmo, reiškinio, įtaiso arba sistemos savybę ar būseną. pavyzdys( iai) Matuojant kintamąją įtampą, dažnis yra jos parametras. atitikmenys:… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Kennwert — parametras statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. parameter vok. Kenngröße, f; Kennwert, m; Parameter, m rus. параметр, m pranc. paramètre, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Kennwert — Kẹnn|wert, der (Fachspr.): charakteristischer Zahlenwert. * * * Kẹnn|wert, der (Fachspr.): charakteristischer Zahlenwert …   Universal-Lexikon

  • Kennwert der Zuverlässigkeit — patikimumo rodiklis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Vienos ar kelių savybių, sudarančių objekto patikimumą, kiekybinis apibūdinimas. atitikmenys: angl. reliability measure vok. Kennwert der Zuverlässigkeit, m rus.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • extrapolierter Kennwert der Zuverlässigkeit — ekstrapoliuotasis patikimumo rodiklis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Patikimumo rodiklis, kurio taškinės arba į tam tikrą intervalą patenkančios vertės nustatomos perkeliant skaičiavimų, bandymų ir (arba) naudojimo… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • komplexer Kennwert Zuverlässigkeit — visuminis patikimumo rodiklis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Patikimumo rodiklis, kuriuo apibūdinama keletas objekto patikimumo savybių. atitikmenys: angl. integrated reliability measure vok. komplexer Kennwert… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • D-Summe (Durchgangssumme) — Kennwert für den Wasseranspruch von Zuschlaggemischen, bestimmt als Summe der Durchgänge in % durch die Siebe des genormten vollständigen Siebsatzes …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Durchlässigkeitsbeiwert — Kennwert zur Erfassung der Durchlässigkeit von Böden. Der D. gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Wasser in Abhängigkeit vom Druck durch den Boden strömt …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Reibungswinkel — Kennwert zur Erfassung des spannungsabhängigen Anteils der Scherfestigkeit von Böden …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Steifemodul — Kennwert zur Berechnung von Setzungen des Bodens. Der S. wird aus Kompressionsversuchen berechnet und hat für Böden etwa die Bedeutung des Elastizitätsmoduls für andere Materialien …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens