Kerima Moda


Kerima Moda
Seriendaten
Originaltitel: Verliebt in Berlin
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr(e): 2005–2007
Produzent: Markus Brunnemann
Rainer Wemcken
Episodenlänge: etwa 22 Minuten
Episodenanzahl: 645 Folgen in 2 Staffeln
Originalsprache: Deutsch
Titellied: Nena – Liebe Ist
Genre: Telenovela
Erstausstrahlung: 28. Februar 2005 bis 12. Oktober 2007
auf Sat.1
Besetzung

Verliebt in Berlin (ViB) ist eine deutsche Telenovela, die vom 28. Februar 2005 bis zum 12. Oktober 2007 in Sat.1 von Montag bis Freitag um 19:15 Uhr ausgestrahlt wurde. Verliebt in Berlin wurde von der Grundy UFA TV Produktions GmbH in Zusammenarbeit mit Phoenix Film Karlheinz Brunnemann GmbH & Co. Produktions KG produziert. Sie basierte auf der kolumbianischen Telenovela Yo soy Betty, la fea. Die Telenovela wurde nach der zweiten Staffel mangels Erfolg eingestellt. Seit 2. Januar 2008 wird Verliebt in Berlin auf neun TV wiederholt. Außerdem strahlt der österreichische Fernsehsender Puls 4 die Serie aus.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Erste Staffel

Die erste Staffel der Telenovela handelt von der jungen und als unscheinbar beschriebenen Elisabeth „Lisa“ Plenske, die in ihren Chef David Seidel verliebt ist.

Lisa Plenske wächst in dem kleinen (fiktiven) Ort Göberitz in der Nähe von Berlin auf. Ihr Vater Bernd arbeitet zunächst im Baustoffhandel, später als Hausmeister der Familie Seidel. Ihre Mutter Helga, anfänglich Hausfrau, ist im Catering von Kerima Moda, einem erfolgreichen Modeunternehmen, tätig.

Nach einem glänzenden Abitur und einer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau zieht es Lisa in die Großstadt Berlin. Als sie nach anfänglichen Schwierigkeiten bei Kerima Moda Arbeit findet, macht sie zunächst nur als Aushilfskraft im Catering auf sich aufmerksam. Umso mehr stört es die Mitarbeiter, dass Lisa bereits nach kurzer Zeit persönliche Assistentin des neuen Geschäftsführers David Seidel wird. Obwohl dieser anfangs kaum die Qualitäten seiner neuen Hilfskraft erkennt und Lisa von einem Fettnäpfchen in das nächste schickt, verliebt sie sich prompt unglücklich in ihren Vorgesetzten. Lisa findet vor allem Halt bei ihrem ehemaligen Schulfreund, dem Kioskbesitzer Jürgen Decker, der ihr auch in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite steht. Nicht zuletzt dank seiner Unterstützung gewinnt Lisa stetig an Selbstbewusstsein und macht schließlich doch noch Karriere, als sie zunächst Geschäftsführerin der Tochterfirma B.Style und letztlich sogar Mehrheitseignerin und Geschäftsführerin von Kerima Moda wird.

Parallel dazu gelingt es Lisa über ihre gemeinsame geschäftliche Beziehung hinweg, auch eine innige Freundschaft zu David aufzubauen. Schließlich verliebt er sich in sie, wird jedoch von seinem rachsüchtigen Halbbruder Richard entführt. Nachdem er von der verzweifelten Lisa befreit werden kann, leidet er unter einem schweren Trauma, das ihm eine Beziehung zu Lisa unmöglich erscheinen lässt. Stattdessen möchte er die Welt umsegeln. Lisa gibt daraufhin dem Werben Robert Konrad „Rokko“ Kowalski nach und möchte diesen auch heiraten. David erwacht gerade noch rechtzeitig aus seinem Trance, um zu begreifen, dass er dabei ist, Lisa für immer zu verlieren und macht ihr ebenfalls einen Antrag. Doch Lisa lehnt ab. Sie ist entschlossen, Rokko zu heiraten. Am Tag der Trauung zögert sie jedoch vor dem Ja-Wort. Als die Zeremonie von einem Schuss unterbrochen wird und Lisa den von Richard von Brahmberg angeschossenen David vor der Kirche vorfindet, erkennt sie, dass sie David immer noch liebt. Die beiden lassen sich sofort trauen. Anschließend segeln Lisa und David mit dessen Boot nach Tahiti.

Zweite Staffel

Im Mittelpunkt der zweiten Staffel steht Bruno Lehmann, Lisas Halbbruder, der nach der Flucht aus seiner (fiktiven) Heimatstadt Kahlene in Berlin endlich seinen Vater Bernd kennenlernen möchte. Er verliebt sich in die verheiratete Jungdesignerin Nora Lindbergh. Nachdem es ihm jedoch endlich gelungen ist, ihr Herz zu erobern, muß sie erkennen, dass sie in Wahrheit nur die Erinnerung an ihre verstorbene große Liebe in ihm sieht. Sie trennt sich von ihrem Mann und kehrt nach Italien zurück um sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Wenig später kehrt Hannah Refrath, eine begabte Jungdesignerin, die am Ende der ersten Staffel die Serie verließ, nach Berlin zurück und verliebt sich sofort in Bruno. (Ab sofort übernimmt sie die Hauptrolle von Bruno). Leider hat auch der sich wieder verliebt und zwar in Davids „kleine“ Schwester Kim. Als Bruno und Kim schließlich ein Paar werden und heiraten wollen, begreift Bruno jedoch, dass sein Herz tatsächlich Hannah gehört und er bläst die Hochzeit ab. Kim unternimmt daraufhin einen vorgetäuschten Selbstmordversuch, der sie jedoch in tatsächliche Gefahr bringt. Anschließend beichtet sie Bruno, sie sei von ihm schwanger. Hannah gibt ihn daraufhin frei, um für seine Familie dazusein. Doch Bruno erfährt bald, dass Kim ihn belogen hat und ihr Noch-Ehemann Paolo in Wahrheit Vater ihres Kindes ist. Er trennt sich abermals. Derweil hat Hannah sich entschlossen, mit ihrem neuen Freund Jan nach Los Angeles zu gehen, wovon sie jedoch absieht, als ihr abermals bewußt wird, wie sehr sie Bruno liebt. Am vereinbarten Treffpunkt für ihr Happy End jedoch gerät Hannah in Kims Entführung durch Paolo und einem Gehilfen. Beide Frauen werden zusammen in einem alten Puppenlager im Kerima-Hochhaus gefangen gesetzt. Während der ahnungslose Bruno verzweifelt seine Freundin sucht, kann diese Kim durch einen Trick befreien. Als Hannah schließlich kämpfend mit Paolo gefunden wird, schießt sie versehentlich Bruno an. Doch eine beherzte Aktion Hannahs rettet ihn. Wenig später heiraten die beiden.

Hintergrund

Produktion

Anfänglich sollten 225 Folgen von der Grundy UFA TV Produktions GmbH und Phoenix Film produziert und die Telenovela folglich während eines Jahres ausgestrahlt werden. Aufgrund des großen Erfolges beschloss Sat.1 jedoch die Verlängerung der Serie um weitere sechs Monate (insgesamt 364 Folgen). Am 1. September 2006 wurde ein über 90-minütiges Finale mit Happy End zur Primetime ausgestrahlt, wobei für diese Endfolge zwei alternative Versionen gedreht wurden. Kurz vor dem Finale wurde mittels einer Marktanalyse ergründet, welches Ende die Sendung nach Zuschauermeinung nehmen sollte und folgend die Hochzeit von David und Lisa ausgestrahlt.[1]

Im Juni 2006 gaben Grundy UFA TV Produktions GmbH und Sat.1 offiziell bekannt, dass die Telenovela erneut um ein Jahr verlängert wird. Bis August 2007 wurden 281 weitere Folgen produziert – nach dem Happy End mit Lisa Plenske jedoch mit der neuen Hauptfigur Bruno Lehmann. Mit dieser Kombination aus Verlängerung und Wechsel der Hauptfigur verließ die Produktion das klassische Telenovela-Konzept einer festgelegten Laufzeit und einer abgeschlossenen Geschichte um einen klaren Protagonisten und bewegt sich konzeptionell weiter in die Nähe der Seifenoper.

Als Hintergrund für diese Entscheidung wurde der große Erfolg der Serie angenommen: Mit der ersten Staffel um die Geschichte Lisa Plenskes erreichte Verliebt in Berlin ähnlich gute Quoten wie die tägliche Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Mit dem Ausstieg von Alexandra Neldel zur zweiten Staffel brachen jedoch die Zuschauerquoten sukzessive ab; nach knapp 22 Prozent Marktanteil zur Startsendung verzeichnete die Sendung Mitte Oktober 2006 nur noch weniger als 14 Prozent.[2] Von der Produktion gezogene Konsequenz dieser Entwicklung war der Austausch der Hauptdarstellerin Julia Malik gegen Laura Osswald gegen Anfang des Jahres 2007.[3] Im April/Mai 2007 hatte Alexandra Neldel als Lisa Plenske eine kurzzeitige Rückkehr zur Serie. Die Rückkehr von Alexandra Neldel brachte in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen jedoch nur einen kurzzeitigen Aufschwung auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 14,9 Prozent.[4]

Die Telenovela endete am 12. Oktober 2007 mit insgesamt 645 Folgen.

Vorspann

  • Folgen 1−364, Spielfilm: Alexandra Neldel, Mathis Künzler, Karim Köster, Wilhelm Manske, Olivia Pascal, Bianca Hein, Matthias Dietrich, Lara-Isabelle Rentinck, Volker Herold, Ulrike Mai, Alexander Sternberg, Laura Osswald, Oliver Bokern, Gabrielle Scharnitzky, Hubertus Regout, Stefanie Höner, Susanne Szell, Nina-Frederike Gnädig und Bärbel Schleker.
  • Folgen 365−448: Tim Sander, Julia Malik, Alexandra Seefisch, Wilhelm Manske, Thorsten Feller, Olivia Pascal, Lara-Isabelle Rentinck, Volker Herold, Ulrike Mai, Oliver Bokern, Matthias Gall, Gabrielle Scharnitzky und Hubertus Regout.
  • Folgen 449−518, 535−645: Tim Sander, Laura Osswald, Alexandra Seefisch, Wilhelm Manske, Anja Thiemann, Thorsten Feller, Olivia Pascal, Lara-Isabelle Rentinck, Susanne Szell, Daniel Roesner, Volker Herold, Oliver Bokern, Matthias Gall, Gabrielle Scharnitzky und Hubertus Regout.
  • Folgen 519−534: Tim Sander, Laura Osswald, Alexandra Neldel, Alexandra Seefisch, Wilhelm Manske, Anja Thiemann, Thorsten Feller, Olivia Pascal, Lara-Isabelle Rentinck, Susanne Szell, Daniel Roesner, Volker Herold, Oliver Bokern, Matthias Gall, Gabrielle Scharnitzky und Hubertus Regout.

Merchandising

Weitere Information zur ersten Staffel der Telenovela waren über ein monatliches Fanmagazin erhältlich. Hintergründe und Specials zur Serie werden zudem vom hauseigenen Boulevardmagazin Blitz ausgestrahlt. Des Weiteren sind bisher zehn Romane, drei Soundtracks und ein PC-Adventure-Spiel zur ersten Staffel auf dem Markt erschienen. In unregelmäßigen Abständen wurden zur ersten Staffel bislang außerdem insgesamt 17 DVD-Boxen und -Specials veröffentlicht; auf der 18. DVD-Box sind 24 Folgen und der Abschlussfilm, das große Finale („Das Ja-Wort“), sowie einige Specials. Weiterhin sind drei Verliebt-in-Berlin-Spezial-DVDs mit den Spezialsendungen, die während der WM-Pause gezeigt wurden, erschienen. Mitte September gab Sat.1 schließlich doch dem enormen Drängen der Fans nach und entschied sich dazu, das alternative Ende, in dem Lisa Rokko ehelicht, zu veröffentlichen. Es erschien erstmals als kostenlose Beigabe einer „Romeo und Julia“-CD der Verliebt-in-Berlin-Darsteller Lara-Isabelle Rentinck (Kim Seidel) und Manuel Cortez (Robert „Rokko“ Kowalski) am 27. Oktober 2006. Anfang November erfolgte die DVD-Einzelveröffentlichung. Am 8. Dezember 2006 erschien noch das sogenannte „Verliebt-in-Berlin-Fan-Herz“, bei dem außer den beiden Enden auch ein drittes, als „Spaß-Finale“ bezeichnetes knapp vierminütiges Special enthalten ist, in dem die Hauptfigur Lisa den als Bösewicht geltenden Richard heiratet und die enttäuschten Heiratskandidaten „Rokko“ und David schließlich ein Paar bilden.

Zur zweiten Staffel sind die DVD-Boxen 19–23 erhältlich. Ebenfalls ist die Zwei-DVD-Box „Lisas Rückkehr“ mit den 16 Folgen, in denen Alexandra Neldel noch einmal zu sehen ist, erhältlich. Weitere DVDs werden nicht erscheinen.

Sonstiges

Ursprünglich sollte der Titel der Serie Alles nur aus Liebe lauten und wurde auch bereits mit diesem Titel beworben. Aufgrund einer möglichen Abkürzung dieses Titels als ANAL, was zum gedanklichen Verknüpfen des Analverkehrs verleiten könnte, wurde die Serie kurz vor Sendestart in Verliebt in Berlin umbenannt.[5]

Das Modelabel B.Style existierte zunächst nur fiktiv, bahnte sich aber dann einen eigenen Weg in das reale Leben. Unter B.Style ist eine eigene Kollektion in COLLOSEUM-Shops in Deutschland zu finden.[6]

Seit Januar 2006 sendet der ungarische TV-Sender TV2 eine synchronisierte Fassung der deutschen Version unter dem Titel Lisa csak egy van. Auch der größte französische TV-Sender TF1, das belgische RTL-TVI sowie das Westschweizer Fernsehen TSR senden eine synchronisierte Fassung mit dem Titel Le destin de Lisa. In der Slowakei wird die Serie mit dem Namen Zamilovaná v Berlíne beim Fernsehsender TV JOJ ausgestrahlt.

Seit Mai 2006 wurde die Serie auch für Hörgeschädigte mit Teletext untertitelt. Verliebt in Berlin war die erste tägliche Sendung im deutschen Privatfernsehen mit Untertiteln.

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 machte Verliebt in Berlin eine Sendepause. Während dieser Pause wurden Specials über die einzelnen Darsteller und ihre Veränderungen innerhalb des Verlaufs der Serie gezeigt.

Nach der Rückkehr von Hannah Refrath (Laura Osswald), die gemeinsam mit Bruno Lehmann (Tim Sander) die Hauptdarstellerin ist, sind in einer Telenovela erstmals die Gedanken von zwei Charakteren für die Zuschauer hörbar.

Am 15. April 2007, einen Tag vor der Rückkehr von Alexandra Neldel, hat Sat.1 einen „Verliebt-in-Berlin-Nachmittag“ gesendet. Es wurden zunächst die letzten fünf Folgen mit unter anderem Alexandra Neldel ausgestrahlt und im Anschluss der Verliebt-in-Berlin-Spielfilm („Das Ja-Wort“).

Als Gebäude der fiktiven Kerima-Moda-Firma diente das Gebäude des GSW (Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugenossenschaft mbH) in Berlin-Kreuzberg.

Nach dem Ende der Serie wird die Geschichte auf der offiziellen Website von Verliebt in Berlin weitererzählt. In Hannahs Tagebuch kann man Hannahs Geschichte weiter erleben, während man in Lisas Mails die Geschichte von Lisa weiterlesen kann.

Zuschauer

Einer selbst von Sat.1 in Auftrag gegebenen und Mitte 2005 von TNS Emnid durchgeführten Studie[7] unter 4300 Personen zufolge sind fast dreiviertel aller regelmäßigen Zuschauer weiblich und zwischen 14 und 49 Jahren alt. Bildungsniveau und Einkommen sind eher gering, was hauptsächlich auf die insgesamt recht junge Zuschauergruppe zurückgeführt wird.

Fans von Verliebt in Berlin sind lustbetont und optimistisch; Mode und Lifestyle werden überbewertet. Dagegen werden rationale Werte mehrheitlich abgelehnt; kritisches Denken ist den Zuschauern der Studie folgend „eher fremd“. Durch die zentrale Stellung von Kerima Moda werden Fans häufig zu Diskussionen über modische Dinge angeregt; beim Shopping gibt man öfter mehr aus als geplant. Im Vergleich zu Stammsehern ähnlicher Fernsehformate lässt sich feststellen, dass sich Verliebt-in-Berlin-Fans in ihrer Wertehaltung deutlich unterscheiden. Die größten Ähnlichkeiten sind mit den GZSZ-Sehern zu erkennen; dabei sind Verliebt-in-Berlin-Fans aber noch lustbetonter.

Eine große Zahl der Zuschauer trifft sich zum Schauen der Telenovela gerne in Gruppen; das Fernsehschauen ist somit ein tägliches Ritual mit sozialem Charakter. Den Erfolg der ersten Staffel der Telenovela erklärte sich die Studie über das große Identifikationspotential mit Lisa Plenske – die Zuschauer ähneln der Hauptperson in einigen Aspekten deutlich.

Interessant für Werbekunden ist Verliebt in Berlin, da sich deutlich überdurchschnittlich viele Zuschauer gerne Werbung anschauen und sich auch durch Tipps aus der Werbung beeinflussen lassen. TNS Emnid schließt aus der Studie für die Produktbereiche Parfüm, Mode, Süßwaren und Körperpflege eine „besonders große Offenheit der Stammseher für Werbebotschaften“.

Preise

Die Telenovela Verliebt in Berlin gewann bisher drei Preise. 2005 gewann die Telenovela den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Tägliche Serie. Im Folgejahr erhielt sie beim Rose d’Or zweimal die Goldene Rose – einmal in der Kategorie Soap und einmal in der Kategorie Soap-Darstellerin. Letzteren erhielt Alexandra Neldel.

Besetzung

Hauptdarsteller

Die folgende Tabelle ist nach der Reihenfolge des Einstiegs der Schauspieler geordnet. Der Spielfilm gehört zwischen Folge 364 und 365.

Darsteller Rollenname Folgen Jahr(e) Bemerkungen
Alexandra Neldel Elisabeth Maria „Lisa“ Seidel, geb. Plenske 1–Spielfilm, 519–534 2005–2006, 2007 Halbschwester von Bruno; Tochter von Bernd und Helga; Ehefrau von David; Schwägerin von Kim; Freundin von Hannah; ehemalige Geschäftsführerin bei Kerima Moda; Hauptdarstellerin der ersten Staffel, verlässt Berlin in Richtung Tahiti, Mutter von Lena wird nicht mehr gezeigt (aber Verlauf der homepage), kommt mit David und Lena zurück nach Berlin, Tante von Caroline Laura und Danny
Mathis Künzler David Hieronymus Seidel 1–Spielfilm 2005–2006 Bruder von Kim; Halb-Bruder von Richard; Sohn von Laura und Friedrich; Ehemann von Lisa; Schwager von Bruno; ehemaliger Geschäftsführer von Kerima Moda; Hauptdarsteller der ersten Staffel, verlässt Berlin in Richtung Tahiti, Vater von Lena, kommt mit Lisa und Lena zurück nach Berlin, Onkel von Caroline Laura und Danny
Volker Herold Bernd Plenske 1–645 2005–2007 Vater von Lisa und Bruno; Ehemann von Helga; Hausmeister der Seidels; Schwiegervater von David und Hannah; Opa von Lena und Danny
Ulrike Mai Helga Plenske 1–645 2005–2007 Mutter von Lisa; Nachfolgerin als Kiosk-Besitzerin von Jürgen; Ehefrau von Bernd; Schwiegermutter von David, Stiefmutter von Bruno; Oma von Lena
Wilhelm Manske Friedrich Seidel 1–645 2005–2007 ehemaliger Geschäftsführer und Mitbegründer von Kerima Moda; Ehemann von Laura; Vater von David, Kim und Richard; Onkel von Luis und Jan; Schwiegervater von Lisa; jetzt wieder Geschäftsführer von Kerima Moda; Opa von Lena und Caroline Laura
Olivia Pascal Laura Seidel 1–645 2005–2007 Mutter von David und Kim; Tante von Luis und Jan; Ehefrau von Friedrich; Schwiegermutter von Lisa; Oma von Lena und Caroline Laura
Hubertus Regout Hugo Haas 1–645 2005–2007 Modedesigner bei Kerima Moda
Gabrielle Scharnitzky Sophie von Brahmberg, verw. von Brahmberg 1–645 2005–2007 ehemalige Geschäftsführerin bei Kerima Moda; ehemalige PR-Beraterin; Mutter von Richard und Mariella; Ex-Affäre von Friedrich; geht mit Giorgio nach Italien
Susanne Szell Agnes Hetzer 1–234, Spielfilm, 398–405 2005–2006 ehemalige Cateringchefin bei Kerima Moda; feste Freundin von Boris; Zwillingsschwester von Lotte; lebt jetzt im Schwarzwald
Bianca Hein Mariella van der Lohe, geb. von Brahmberg 1–254, Spielfilm 2005–2006 Ex-Verlobte von David; Ehefrau von Lars; Tochter von Sophie und Claus; Halb-Schwester von Richard; ehemalige PR-Chefin von Kerima Moda,zieht mit Lars weg,kommt zur Hochzeit.
Nina-Friederike Gnädig Sabrina Hofmann 1–Spielfilm 2005–2006 ehemalige Empfangsdame bei Kerima Moda; Ex-Geliebte von Richard von Brahmberg, Ex-Freundin von Jürgen,zieht mit einem Scheich weg.
Stefanie Höner Inka Pietsch, gesch. Pietsch 1–Spielfilm 2005–2006 ehemalige Assistentin von Max; Mutter von Timo, verlässt Berlin um ein eigenes Geschäft aufzumachen.
Karim Köster Richard von Brahmberg 1–245, 319−329, 342−343, 364-Spielfilm 2005–2006 Sohn von Sophie und Friedrich; Halbbruder von Mariella, David und Kim; ehemaliger Geschäftsführer bei Kerima Moda; versucht bei Lisas Hochzeit die Kirche zu sprengen, wird verhaftet
Alexander Sternberg Maximilian Petersen 1–393 2005–2006 ehemaliger Personalchef von Kerima Moda; Ehemann von Yvonne; bester Freund von David, Vater von Bärbel
Laura Osswald Hannah Lehmann, geb. Refrath 1–Spielfilm, 449−645 2005−2006, 2007 Tochter von Peggy und René; Schwester von Tobias; zunächst große Liebe von Bruno, dann Ehefrau; Mutter von Danny, zweite Hauptdarstellerin der zweiten Staffel; Patentante von Lena
Matthias Dietrich Timo Pietsch 2–384 2005–2006 ehemaliger Runner bei Kerima Moda; Sohn von Inka; große Liebe von Guiletta
Oliver Bokern Jürgen Decker 6–645 2005–2007 Kioskbesitzer; bester Freund von Lisa; Affäre von Theresa; Patenonkel von Lena
Lara-Isabelle Rentinck Kim Frederike Seidel 7–645 2005–2007 ehemalige Geschäftsführerin von Kerima Moda; Tochter von Friedrich und Laura; Schwester von David; Halb-Schwester von Richard; Schwägerin von Lisa; Ex-Frau von Paolo; Ex-Verlobte von Bruno; Cousine von Luis und Jan; Mutter von Caroline Laura (homepage); Tante von Lena
Bärbel Schleker Yvonne Cindy-Renate Petersen, geb. Kuballa 8–393 2005–2006 Ehefrau von Max; beste Freundin von Lisa, Mutter von Bärbel
Manuel Cortez Robert Konrad „Rokko“ Kowalski 226–Spielfilm 2005–2006 ehemaliger PR-Chef bei Kerima Moda; Ex-Verlobter von Lisa
Tim Sander Bruno Lehmann 365–645 2006–2007 Schuster von Kerima Moda; Halbbruder von Lisa; Sohn von Bernd und Doris; Ex-Verlobter von Kim; Schwager von David; zunächst große Liebe von Hannah, dann Ehemann;Vater von Danny, Hauptdarsteller der zweiten Staffel; Onkel von Lena
Julia Malik Nora Lindbergh, gesch. Lindbergh, geb. Amendola 365–448 2006–2007 ehemalige Juniordesignerin von Kerima Moda; Ex-Frau von Sven; erste Hauptdarstellerin der zweiten Staffel, Schwester von Paolo, Tante von Caroline Laura
Alexandra Seefisch Doreen Lindbergh, geb. Vogel 372–645 2006–2007 ehemalige Empfangsdame von Kerima Moda; feste Freundin von Sven dann Ehefrau
Thorsten Feller Paolo Amendola † 376–645 2006–2007 Neffe von Carlotta; Bruder von Nora; Ex-Mann von Kim; wahrer Vater von Caroline Laura; fällt in den Aufzugsschacht und stirbt
Matthias Gall Sven Lindbergh 394–645 2006–2007 Personalchef bei Kerima Moda; Ex-Mann von Nora; fester Freund von Doreen dann Ehemann
Anja Thiemann Theresa Maria Funke 402–645 2006–2007 Ex-Freundin von Luis; Praktikantin bei Kerima Moda, Affäre von Jürgen
Susanne Szell Lotte Hetzer 404–645 2006–2007 Schneiderin bei Kerima Moda; Zwillingsschwester von Agnes; beste Freundin von Hugo
Daniel Roesner Luis Rothenburg 419–645 2006–2007 Bruder von Jan; Neffe von Laura und Friedrich; Cousin von David und Kim; Ex-Freund von Theresa; Runner bei Kerima Moda
Björn Harras Tobias Refrath 540–645 2007 Bruder von Hannah; Sohn von Peggy; Sohn von René; Onkel von Danny

Nebendarsteller

Die folgende Tabelle ist nach der Reihenfolge des Einstiegs der Schauspieler geordnet. Der Spielfilm gehört zwischen Folge 364 und 365.

Darsteller Rollenname Folgen Jahr(e) Bemerkungen
Lilly Anders Ariane Sommerstädt 4–645 2005–2007 Mitarbeiterin bei Kerima Moda
Claudia Weiske Gabriele Eckamp 32–645 2005–2007 Haushälterin der Seidels
Susanne Berckhemer Britta Haas, geb. Paul † 24–145, 212−267 2005–2006 Ehefrau von Hugo; bei einem Autounfall verstorben
Clayton Nemrow Lars van der Lohe 52–208, 231−254, Spielfilm 2005–2006 ehemaliger Architekt; Ehemann von Mariella
Gabriele Metzger Traudl Decker 55–534 2005–2007 Mutter von Jürgen; mehrere Pausen
Thomas Hinrich Kurt Decker 55–567 2005–2007 Vater von Jürgen; mehrere Pausen
Jean-Marc Birkholz Marc Trojan 72–645 2006–2007 ehemaliger fester Freund von Hannah; Fotograf; mehrere Pausen
Roman Rossa Viktor Karski 76–78, 149−150 2006
Shai Hoffmann Alexander „Alex“ Greifenhagen 133–198, 263−319 2006 Ex-Affäre von Kim
Matthias Rott Boris Wudtke 148–208, 231−233 2006 fester Freund von Agnes
Axel Röhrle Olaf Kern 301–329 2006 ehemaliger Assistent von Sophie
Ina Rudolph Katarina Dorn 307–329 2006 ehemalige Hauptkommissarin im Fall David Seidel
Nora Düding Angelina Martens 338–405 2006 ehemalige Assistentin von Sophie; ehemalige Nachfolgerin als PR-Chef von Rokko bei Kerima Moda
Dieter Bach Johannes Fuchs 339–522 2006–2007 ehemaliger fester Freund von Laura; ehemaliger Fitnesstrainer
Peter Raffalt Martin König 386–406 2006 Jugendliebe von Helga
Katharina Koschny Doris Lehmann 373–645 2006–2007 mehrere Pausen; Mutter von Bruno; Ex-Affäre von Bernd; Schwiegermutter von Hannah und Oma von Danny; lebt in Kahlene
Axel Scholtz Herbert Pöhnke 490–636 2006–2007 mehrere Pausen; Lehrmeister Brunos aus Kahlene; half Bruno und Hannah bei der Fertigstellung der Schuhkollektion
Kristina van Eyck Carlotta Amendola 412–424, 640–645 2006, 2007 Tante von Paolo und Nora; Familienoberhaupt der Amendolas
Roberto Guerra Roberto Donatelli † 478–534 2007 Freund von Paolo; in Notwehr von Sophie erschossen
Maike Jüttendonk Judith Haake 498-545 2007 Studentin; gute Freundin von Luis
David C. Bunners Maurice Maria Ming 529–582 2007 ehemaliger Modedesigner bei Kerima Moda
Yvonne Hornack Peggy Refrath 515–645 2007 Mutter von Hannah und Tobias; Ex-Frau von René, Oma von Danny
Mirjam Heimann Susanne „Susi“ Breuer 556–645 2007 Empfangsdame bei Kerima Moda
Dirk Schoedon René Refrath 562–645 2007 Vater von Hannah und Tobias; Ex-Mann von Peggy,Opa von Danny
Igor Jeftic Jan Rothenburg 584–638 2007 Bruder von Luis; Neffe von Friedrich; Cousin von David und Kim; PR- und Eventmanager von Kerima Moda
Roberto Guerra Giorgio Donatelli 626–645 2007 Bruder von Roberto; will sich an Sophie rächen; verliebt sich jedoch in sie und geht schließlich mit ihr nach Italien
Claudio Maniscalco Luigi 640–643 2007 hilft Paolo Kim zu entführen

Regie

Regisseur(in) Folgen
Winfried Bonengel (241–245) (451–454) (465–469)
Hans-Henning Borgelt (1–10) (365–369)
Christof Brehmer (141–145)
Petra Clever (61–65) (81–85) (181–185) (206–210)
Cornelia Dohrn (21–25) (46–50) (66–70) (116–120) (191–195) (291–295) (316–320) (341–345) (390–394) (415–419) (455–459) (475–479) (500–504) (525–529)
Joris Hermans (1–10) (26–30) (51–55)
Edgar Kaufmann (216–220)
Klaus Kemmler (166–170) (261–265) (286–290) (311–315) (336–340) (361–364) (375–379) (400–404) (425–429) (460–464) (490–494) (520–524) (545–549)
Sabine Landgraeber (86–90) (126–130) (151–155) (186–190) (211–215) (251–255) (276–280) (301–305) (326–330) (356–360) (385–389) (435–439) (480–484) (505–509) (530–534)
Andreas Morell (31–35) (161–165)
Julia Peters (405–409) (470–474) (550–554)
Laurenz Schlüter (91–95) (111–115) (136–140) (176–180) (201–205) (226–230) (246–250) (296–300) (321–325) (346–350) (440–444) (495–499) (535–539)
Markus Schmidt-Märkl (101–105) (236–240) (266–270) (351–355) (380–384) (430–434) (445–450) (560–564)
Svend Stein-Angel (555–559)
Peter Zimmermann (11–15) (36–40) (56–60) (76–80) (106–110) (131–135) (156–160) (231–235) (256–260) (410–414) (515–519)
Micaela Zschieschow (16–20) (41–45) (71–75) (96–100) (121–125) (146–150) (171–175) (196–200) (221–225) (270–275) (281–285) (306–310) (331–335) (Das Ja-Wort) (370–374) (395–399) (420–424) (485–489) (510–514) (540–544)

Dramaturgie

Stabliste vom 29.06.2007 in alphabetischer Reihenfolge je Aufgabenbereich.

Autor(in) Funktion
Dr. Michael Esser Chefautor
Peter Schlesselmann Chefautor
Dirk Carow Leitung Scriptdepartment
Anik Feit Script-Edit
Cecilia Malmström Script-Edit
Jochen Gaida Script-Edit Assistant
Jan Friedhoff Story-Edit
Julia Hutter Story-Edit
Christian Schünemann Storyliner
Josefine Klemm Storylinerin
Kati Fraude Storylinerin
Leticia Milano Storylinerin
Lydia Schuth Storylinerin
Kerstin Behrens Storylinerin
Daniela Lütz Drehbuchkoordination
Dinah Stratenwerth Dialoglisten
Rebecca Thiede Dialoglisten
Clemens Aufderklamm Autor
Holger Badura Autor
Anja Beyer Autorin
Karen Beyer Autorin
Christiane Bubner Autorin
Andreea Clucerescu Autorin
David Wiedner Autor
Jörg-Michael Friedrich Autor
Susanne Fülscher Autorin
Volker Heymann Autor
Silke Kaiser Autorin
Manfred Kosmann Autor
Herbert Kugler/ Tom Maier Autor
Stefan Kuhlmann Autor
Caroline Labusch Autorin
Reiner Lücker Autor
Martin Maurer Autor
Ulrike Molsen Autorin
Stefan Rehberger Autor
Simone Veenstra Autorin
Michael Wallner Autor
Tanja Weber Autorin
Stefan Wellner Autor
Heiko Zupke Autor

Einzelnachweise

  1. DWDL.de: „Schawinskis Wahrheit über "Verliebt in Berlin"“, 20. August 2007
  2. DWDL.de: Jetzt ist’s passiert: ‚Alles was zählt‘ erstmals vor ‚Verliebt in Berlin‘, 18. Oktober 2006
  3. DWDL.de: Sat.1 tauscht Hauptdarstellerin aus, 22. November 2006
  4. Spiegel.de: "Verliebt in Berlin" droht baldiges Ende, 10. Juni 2007
  5. AerzteZeitung.de: ‚Alles nur aus Liebe‘ – ein schlechter Titel, 22. November 2004
  6. WomenWeb.de: Verliebt in Berlin: B.STYLE für alle
  7. TNS emnid Semiometrie vom Juli 2005 (PDF-Datei; 645,5 kB)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kerima — Seriendaten Originaltitel: Verliebt in Berlin Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 2005–2007 Produzent: Markus Brunnemann Rainer Wemcken Episodenlänge: etwa 22 Minuten Episodenanzahl: 645 F …   Deutsch Wikipedia

  • Verliebt in Berlin — Seriendaten Originaltitel Verliebt in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Lisa Plenske — Seriendaten Originaltitel: Verliebt in Berlin Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 2005–2007 Produzent: Markus Brunnemann Rainer Wemcken Episodenlänge: etwa 22 Minuten Episodenanzahl: 645 F …   Deutsch Wikipedia

  • ViB — Seriendaten Originaltitel: Verliebt in Berlin Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 2005–2007 Produzent: Markus Brunnemann Rainer Wemcken Episodenlänge: etwa 22 Minuten Episodenanzahl: 645 F …   Deutsch Wikipedia

  • Le Destin de Lisa — Logo de Le Destin de Lisa Titre original Verliebt in Berlin Autres titres francophones Le destin de Bruno Genre …   Wikipédia en Français

  • Le Destin De Lisa — / Le Destin de Bruno Logo de Le Destin de Lisa Titre original Verliebt in Berlin Autres titres francophones Le destin de Lisa / Le destin de Bruno Genre …   Wikipédia en Français

  • Le destin de Lisa — / Le Destin de Bruno Logo de Le Destin de Lisa Titre original Verliebt in Berlin Autres titres francophones Le destin de Lisa / Le destin de Bruno Genre …   Wikipédia en Français

  • Le destin de lisa — / Le Destin de Bruno Logo de Le Destin de Lisa Titre original Verliebt in Berlin Autres titres francophones Le destin de Lisa / Le destin de Bruno Genre …   Wikipédia en Français

  • Le Destin de Bruno — Titre original Verliebt in Berlin Genre Telenovela Pays d’origine  Allemagne Chaîne d’origine Sat.1 …   Wikipédia en Français

  • Verliebt in Berlin — Infobox Television show name = Verliebt in Berlin caption = ViB logo rating = format = Telenovela language = German num seasons = 2 runtime = 30 min (approx. 24 min) creator = Michael Esser Peter Schlesselmann producer = Markus Brunnemann Rainer… …   Wikipedia