Kernavė


Kernavė
Blick auf Kernavė
Blick auf die Burghügel und das Tal der Neris

Kernavė (deutsch, 18. Jahrhundert: Kernau) ist die älteste bekannte Hauptstadt Litauens und liegt nordwestlich von Vilnius.

Im 13. Jahrhundert war Kernavė eine feudale Stadt mit fünf Wehrburgen. Heute sind von den vorgeschichtlichen Burgen nur noch Hügel übrig. Die so genannten Schüttberge wurden erstmals im Jahre 1279 in der Livländischen Chronik erwähnt. Der größte, der "Thron des Mindaugas", soll Sitz eines sagenumwobenen Königs Mindaugas gewesen sein. Auf dem "Opferberg" sollen in vorchristlicher Zeit Opferzeremonien abgehalten worden sein. Die Balten wurden erst im 13. Jahrhundert (gewaltsam) bekehrt. Auf den "Berg des Lizdeika" soll sich der letzte heidnische Oberpriester mit den "Heiligen Jungfrauen" und dem "Heiligen Feuer" zurückgezogen haben. Lizdeika war der Beiname der litauischen Oberpriester. Zwischen den Hügeln wurden die Reste einer Siedlung aus dem 3. und 4. Jahrhundert gefunden. Kernavé war auch Heimat des sagenhaften Großfürsten Traidenis.

Es wohnen nur noch etwas mehr als 300 Personen im nahen dörflichen Städtchen, Sitz des gleichnamigen Amtsbezirks der Rajongemeinde Širvintos.

Trotzdem hat Kernavė nicht an Faszination verloren. Der Blick von den Hügeln auf das Tal der Neris, einem Nebenfluss der Memel, ist beeindruckend. Der Ort wurde 2004 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Geografische Lage: 54° 53′ N, 24° 52′ O54.88527777777824.860833333333Koordinaten: 54° 53′ N, 24° 52′ O

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kernave — Kernavė Site archéologique de Kernavė (Réserve culturelle de Kernavė) 1 Patrimoine mondial de l humanité établi par l UNESCO Latitude Longitude …   Wikipédia en Français

  • Kernavė — Kernavė̃ dkt. Kernavė̃s pi̇̀liakalniai …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Kernavė — Sitio arqueológico de Kernavė (Reserva cultural de Kernavė)1 Patrimonio de la Humanidad Unesco Uno de los antiguos montículos antiguos …   Wikipedia Español

  • Kernavė — Infobox World Heritage Site WHS = Kernavė Archaeological Site (Cultural Reserve of Kernavė) State Party = LTU Type = Cultural Criteria = iii, iv ID = 1137 Region = Europe and North America Year = 2004 Session = 28th Link =… …   Wikipedia

  • Kernave — Blick auf Kernavė Blick auf die Burghügel und das Tal der Neris Kernavė ist die älteste bekannte Hauptstadt Litauens. Im 13. Jahrhundert war Kernavė eine feudale Stadt mit 5 Wehrburgen. Heute sind von den Burgen nur noch 4 Burghügel ü …   Deutsch Wikipedia

  • Kernavė — Site archéologique de Kernavė (Réserve culturelle de Kernavė) * …   Wikipédia en Français

  • kernavė — ker̃navė sf. (1) klampi vieta pievose, miškuose: Kokios ten pievos – vienos ker̃navės Ul. Kalnelius galėsi išart, o ką su ker̃navėm darysi? Ul …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Site archéologique de Kernave — Kernavė Site archéologique de Kernavė (Réserve culturelle de Kernavė) 1 Patrimoine mondial de l’UNESCO Latitude Longitude …   Wikipédia en Français

  • Mindaugas — For the 20th century claimant to the Lithuanian throne, see Mindaugas II of Lithuania. King Mindaugas King of Lithuania Mindaugas, as depicted in the chronicles of Alexander Guagnini …   Wikipedia

  • Hauptstadt Litauens — Hauptstädte Litauens waren: Kernavė (bis etwa um 1316) Trakai (etwa um 1316 1323) Vilnius (etwa um 1323 1922) Kaunas (1920 1940) Vilnius (seit 1940). Geschichte und Gegenwart Kernavė und Trakai waren die frühesten Herrschaftsorten litauischer… …   Deutsch Wikipedia