Kevin Harvick


Kevin Harvick
Kevin Harvick
KevinHarvickAugust2007.jpg
Status aktiv
NASCAR-Sprint-Cup-Statistik
Beste Platzierung 3. – (2010)
Starts Siege Poles Top-10
366 16 5 160
NASCAR-Nationwide-Series-Statistik
Beste Platzierung 1. – (2001, 2006)
Starts Siege Poles Top-10
269 37 22 197
NASCAR-Camping-World-Truck-Series-Statistik
Beste Platzierung 12. – (1999)
Starts Siege Poles Top-10
108 9 1 50
Datenstand: 18. April 2011

Kevin Harvick (* 8. Dezember 1975 in Bakersfield, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Rennfahrer und Fahrzeugbesitzer. Er fährt mit dem #29 Shell/Pennzoil/Reese’s Chevrolet ganzjährig im NASCAR Sprint Cup und mit dem #21 AutoZone Chevrolet einen Teilzeitplan in der NASCAR Nationwide Series. In der NASCAR Craftsman Truck Series fährt er die Fahrzeuge seines eigenen Teams. Er ist der Besitzer des #33 Camping World Chevrolet Silverado und des #33 Old Spice / The Outdoor Channel in der Craftsman Truck Series und des #77 Dollar General Chevrolet in der Nationwide Series. Die Startnummer 33 gewann die Meisterschaft in der NASCAR-Craftsman-Truck-Series-Saison 2007. Es war Harvicks erster Titel als Team-Besitzer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Anfänge

1980 kauften ihm seine Eltern Mike und JoNell zur Beendigung des Kindergartens einen Gokart. Kurz nachdem Harvick ein erfolgreicher junger Rennfahrer geworden war, begann er 1992 das halbzeitige Fahren in der NASCAR AutoZone Elite Division, Southwest Series. Nachdem er 1995 ein Vollzeitfahrer wurde, stieg er 1997 zur NASCAR West Series auf. 1998 wurde er dann für das Team Spears Motorsports der Champion dieser Serie.

NASCAR

In der Craftsman Truck Series feierte er sein Debüt 1995 auf dem Mesa Marin Raceway.

In der Nationwide Series fuhr er zum ersten Mal am 23. Oktober 1999 beim Kmart 200 auf dem North Carolina Speedway. Er startete das Rennen als 24. und beendete es nach einem Motorschaden als 42. In der kommenden Saison unterschrieb er bei Richard Childress Racing für das Fahren des #2 AC Delco Autos in seiner ersten ganzjährig gefahrenen Saison. Die 2007er Saison startete er mit dem Gewinn des Orbitz 300 in Daytona. Dies war sein erster Sieg für den Sponsor AutoZone in der NASCAR Busch Series. Der nächste Sieg fuhr er auf dem New Hampshire International Speedway mit dem Gewinn des Camping World 200 presented by RVs.com ein. Außerdem gewann er das NAPA Auto Parts 200 auf dem Circuit Gilles Villeneuve.

Kevin Harvick und Dale Earnhardt, Jr. beim Ausbeschleunigen aus der Boxengasse, 2006

Im Sprint Cup wurde er 2001 von Richard Childress für das Fahren eines dritten Wagens vom Sponsor American Online eingeplant. Harvick sollte im Auto mit der Nummer #30 die komplette Saison 2002 fahren. Childress’ Pläne wurden dann aber durch den Tod von Rennfahrer Legende Dale Earnhardt durchkreuzt und so setzte er Harvick als Ersatzmann für Dale Earnhardt ein. Drei Wochen nach dem Tod von Earnhardt am 11. März gewann Harvick sein erstes Rennen im damaligen Winston Cup und heutigen Nextel Cup auf dem Atlanta Motor Speedway. Das Jahr 2007 begann für Harvick mit verhältnismäßig vielen Wechseln seiner Großsponsoren, beispielsweise trägt er jetzt das Shell-Wappen, eine Muschel, auf der Motorhaube. Er gewann das erste Saisonrennen, dass Daytona 500, und kassierte somit eine Siegprämie in Höhe von einer Million Euro

Kevin Harvick gewann die NASCAR Nextel All-Star Challenge 2007. 2008 wurde er guter Vierter in der Sprint Cup Gesamtwertung, er konnte jedoch kein Rennen gewinnen. In die Saison 2009 startete er mit einem Sieg im Budweiser Shootout. 2011 gewann er das Coca-Cola 600 in Charlotte.

Teams

Sprint Cup

  • Richard Childress Racing: #29 Shell Oil/Pennzoil/Reese’s/GM Goodwrench-Chevrolet

Nationwide Series

  • Unbekannt: #65 Invinca-Shield Chevrolet
  • Richard Childress Racing: #2 ACDelco Chevrolet, #29 GM Goodwrench/Sonic Drive-In/Rockwell Automation/Powerade/Reese’s/Hershey's Chevrolet, #21 PayDay/Reese’s/U.S. Coast Guard/AutoZone Chevrolet
  • Kevin Harvick Incorporated: #33 Outdoor Channel/Dollar General/RoadLoans.com/Bounty Chevrolet, #77 Dollar General Chevrolet

Craftsman Truck Series

  • Harvick Racing: #72 Chevrolet
  • Spears Motorsports: #79/#75 Spears Manufacturing Chevrolet
  • Liberty Racing: #98 Porter-Cable Power Tools Chevrolet
  • Morgan-Dollar Motorsports: #47 Kiss (band)|KISS Chevrolet
  • Kevin Harvick Incorporated: #6 Sonic Drive-In Chevrolet, #92 GM Goodwrench/Yard-Man Chevrolet, #2 Camping World Chevrolet

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kevin Harvick — Données clés Naissance 8 décembre 1975 …   Wikipédia en Français

  • Kevin Harvick — Infobox NASCAR driver Name = Kevin Michael Harvick Birthdate = birth date and age|1975|12|8 | Birthplace = Bakersfield, California Cup Car Team = #29 Richard Childress Racing Previous Year = 2007 Prev Cup Pos = 10th | Best Cup Pos = 4th 2006… …   Wikipedia

  • Kevin Harvick Incorporated — NASCAR Owner Infobox Company Name = Kevin Harvick Incorporated | Owner(s) Name = Kevin Delana Harvick Racing Series = Nationwide Series, Craftsman Truck Series Championships = 1 (Craftsman) Car Number(s) = #33, #77 (Nationwide Series) #2, #33… …   Wikipedia

  • Harvick — Kevin Michael Harvick Geboren: 8. Dezember 1975 Geburtsort: the United States …   Deutsch Wikipedia

  • Kevin — Kevin, del irlandés Caoimhín (del irlandés antiguo Cóemgein, irlandés medio Caoimhghín), es un nombre masculino de origen irlandés. Se cree que San Kevin fue el que popularizó el nombre, aunque Kevin no es un nombre bíblico. Kevin se cree que se… …   Wikipedia Español

  • Kevin — For other uses, see Kevin (disambiguation). Kevin Gender Male Origin Word/Name Irish Meaning Gentle birth Other names …   Wikipedia

  • DeLana Harvick — Nationality American Occupation Owner, Kevin Harvick Inc. Years active 2001–present Employer Kevin Harvick Inc(owner) DeLana Lynn Harvick[1] …   Wikipedia

  • NASCAR Busch Series Saison 2007 — Logo der Busch Series Die NASCAR Busch Series Saison 2007 begann am 17. Februar auf dem Daytona International Speedway mit dem Orbitz 300 und endete am 17. November mit dem Ford 300 auf dem Homestead Miami Speedway. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Nextel Cup Saison 2007 — NASCAR Nextel Cup Logo Die NASCAR Nextel Cup Saison 2007 begann am 10. Februar auf dem Daytona International Speedway mit dem Budweiser Shootout und endete am 18. November mit dem Ford 400 auf dem Homestead Miami Speedway. Der Chase for the… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Busch Series Saison 2006 — Logo der Busch Series Die NASCAR Busch Series Saison 2006 begann am 18. Februar 2006 mit dem Camping World 300 auf dem Daytona International Speedway und endet am 18. November 2006 mit dem Ford 300 auf dem Homestead Miami Speedway. Die… …   Deutsch Wikipedia