King Solomon's Mines


King Solomon's Mines
Filmdaten
Deutscher Titel: Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige
Originaltitel: King Solomon's Mines
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1985
Länge: 100 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: J. Lee Thompson
Drehbuch: Gene Quintano und James R. Silke
Produktion: Menahem Golan und Yoram Globus
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alex Phillips jr.
Schnitt: John Shirley
Besetzung

Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige ist ein Film von Regisseur J. Lee Thompson, gedreht im Jahr 1985 in den USA. Er basiert auf dem erstmals hundert Jahre zuvor veröffentlichten Roman König Salomons Schatzkammer (Originaltitel: King Solomon's Mines) von Sir Henry Rider Haggard. Produziert wurde der Film von der 80er Jahre Action-Kultschmiede Cannon Films.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Afrika, 1913. In einem Kolonialterritorium, in dem die Deutschen großen Einfluss genießen, lebt der Abenteurer Allan Quatermain, ein mit Stämmen, Gebräuchen und Riten des schwarzen Kontinentes vertrauter Fachmann. Dieser erhält eines Tages Besuch von der hübschen Amerikanerin Jessie Huston. Diese will Quatermain dazu bringen, nach ihrem Vater zu suchen. Professor Huston war vor seinem Verschwinden auf der Suche nach einer Mine, in der die Diamanten König Salomons verborgen sein sollen. Quatermain willigt schließlich ein. Gemeinsam mit dessen Freund, dem Kukuwana–Krieger Umbopo macht sich das Trio auf den Weg.

Schon bald bemerkt Quatermain, dass sie verfolgt werden. Die Spione wurden von Allans Erzfeind Dogati ausgesandt, einem orientalischen Menschenhändler, der ebenfalls auf das Versteck der Edelsteine aus ist und zu diesem Zweck einen Pakt mit dem deutschen Oberst Bockner eingegangen ist. Bockner hat auch Professor Huston entführt, um ihm Einzelheiten zur Lage der Salomon-Mine entlocken. Jessie und Allan gelingt es zwar, den Professor aus Bockners Gefangenschaft in dessen Militärzug zu befreien, doch zu spät: Jessies Vater hat Bockner und Dogati inzwischen den Weg zur Mine beschrieben.

Es beginnt ein Wettlauf gegen die Bösewichter, welchen die Quatermain-Gruppe nach Scharmützeln mit Löwen, Stammeskriegern und Bockners Soldaten gewinnt. Als Allan und Jessie schließlich die mit tödlichen Fallen und Monstern gesicherte Mine erreichen, sind auch Dogati und Bockner zur Stelle. Es gelingt ihnen, die beiden schließlich auszuschalten und die am Ende einstürzende Mine lebend zu verlassen – die Diamanten sind unerreichbar und für alle Zeiten sicher. Jessie und Allan werden ein Paar – und schenken sich gegenseitig einen stibitzten Diamanten aus der Mine.

Dies und Das

  • 1986 war der Film zwei Mal für die Goldene Himbeere nominiert.
  • Der Streifen war auf dem deutschen Markt in einer gekürzten Fassung erschienen. Es fehlen hauptsächlich Szenen mit Gewaltdarstellungen, u. a.:
    • der Tod von Professor Hustons Assistenten Rupert durch mehrere Holzpflöcke
    • die Art und Weise, wie Quatermain Professors Hustons Wachsoldaten auf dem Zug erschießt
    • der Angriff der Deutschen auf das Kukuwana-Dorf
    • Teile des Finalkampfes zwischen Allan und Dogati

Die DVD-Auflagen von MGM sind ungekürzt.

Kritiken

  • „(...) spekulatives, neokolonialistisches Urwaldabenteuer nach Henry Rider Haggards Roman ‚König Salomons Diamanten‘, der unter diesem Titel 1937 und 1950 fesselnder verfilmt wurde.“ (Wertung: durchschnittlich)Adolf Heinzlmeier und Berndt Schulz in Lexikon „Filme im Fernsehen“(Erweiterte Neuausgabe). Rasch und Röhring, Hamburg 1990, ISBN 3-89136-392-3, S. 660
  • Das X-te Remake nach dem Fantasy-Klassiker von H. Rider Haggard ist nicht nur das langweiligste, sondern auch das am schludrigsten inszenierte: obendrein rassistisch. – Die schlechtesten Filme aller Zeiten, ISBN 3-89602-514-7

Literatur

  • Henry Rider Haggard: König Salomons Schatzkammer. Roman (Originaltitel: King Solomon's Mines). Deutsch von Volker H. Schmied. Diogenes-Verlag, Zürich 1985, ISBN 3-257-20920-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • King Solomon's Mines — Infobox Book name = King Solomon s Mines title orig = translator = image caption = King Solomon s Mines , 1st edition author = H. Rider Haggard cover artist = country = England language = English series = Allan Quatermain Series subject = genre …   Wikipedia

  • King Solomon's Mines —    Voir Les Mines du roi Salomon …   Dictionnaire mondial des Films

  • King Solomon's Mines (film) — King Solomon s Mines , H. Rider Haggard s 1885 adventure novel, has been adapted to the following films: * King Solomon s Mines (1937 film), a British production * King Solomon s Mines (1950 film), an American production * King Solomon s Mines… …   Wikipedia

  • King Solomon's Mines (2004 film) — King Solomon s Mines was 2004 two part TV miniseries loosely based on the novel King Solomon s Mines (1885) by H. Rider Haggard and previous film versions. It starred Patrick Swayze as Allan Quatermain and Alison Doody as a made up character… …   Wikipedia

  • King Solomon's Mines (1985 film) — Infobox Film name = King Solomon s Mines image size = caption = Theatrical release poster director = J. Lee Thompson producer = Yoram Globus (producer) Menahem Golan (producer) Rony Yacov (associate producer) writer = Gene Quintano James R. Silke …   Wikipedia

  • King Solomon's Mines (1950 film) — Infobox Film name = King Solomon s Mines image size = 200px caption = Promotional movie poster for the film director = Compton Bennett Andrew Marton producer = writer = H. Rider Haggard (novel) Helen Deutsch (screenplay) narrator = starring =… …   Wikipedia

  • King Solomon's Mines (1937 film) — Infobox Film name = King Solomon s Mines caption = director = Robert Stevenson producer = writer = H. Rider Haggard (novel) Michael Hogan narrator = starring = Cedric Hardwicke Paul Robeson Roland Young Anna Lee music = Mischa Spoliansky… …   Wikipedia

  • Solomon — in Arabic, which is transliterated in English variously as Sulayman, Suleiman, Sulaimaan etc. The Qur an refers to Sulayman as the son of David (Arabic: Dawud), as a prophet and as a great ruler imparted by God with tremendous wisdom, favor, and… …   Wikipedia

  • Mines du roi Salomon — Les Mines du roi Salomon Sur les autres projets Wikimedia : Les Mines du roi Salomon, sur Wikisource (bibliothèque universelle) Les Mines du roi Salomon (King Solomon s Mines en anglais) est un roman de l écrivain britannique Sir Henry Rider …   Wikipédia en Français

  • Solomon Joel — Solomon Barnato Joel (May 23, 1865 May 22, 1931) was a South African financier and mining, brewing and railway magnate.CareerKnown as Solly , he was born into a Jewish family, being one of three sons of Joel Joel (a London tavernkeeper of the… …   Wikipedia