Kitty Yo


Kitty Yo

Kitty-Yo ist ein deutsches Independent-Label mit Sitz in Berlin. Es hat zwei Sublabels (kitty-cuts und Cheesedream) und einen Musikverlag.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Label wurde 1993 von Raik Hölzel gegründet, der zuvor Mitbetreiber eines Antiquariats war und eine Sendung bei einem Offenen Kanal hatte. Bald kam Patrick Wagner von der Band Surrogat dazu. Wagner war für Promotion zuständig, während sich Hölzel um Künstlersuche und -betreuung, Produktion u.a. kümmerte.

Den Anfang machten 1994 drei 7"-Veröffentlichungen von Surrogat, Wuhling und Kerosin, die von einer Release-Party auf der Insel im Treptower Park begleitet wurde, die spontan 500 Besucher bevölkerten. Damals hatte das Label keine Geschäftsräume und musste sich auf den Selbstvertrieb konzentrieren. Zuerst musste man sich Erfahrung im Geschäft verschaffen: So wurden Verträge anfangs nicht schriftlich festgehalten. Der Band Wuhling wurden 14.000 DM für Aufnahmen in Frankreich zugeschossen und diese ging dann mit den fertigen Aufnahmen zum Konkurrenzlabel City Slang.

Nach eigenen Angaben begann das Label mit einem Startkapital von 5.000 DM und 2001 wurde ein Jahresumsatz von 2 Millionen EURO (?) gemacht. Die Verkaufszahlen der Künstler lagen zum Teil im höheren vierstelligen Bereich. Label-Zugpferd Peaches schaffte es im Jahr 2000 auf nach einigen Angaben 100.000 verkaufte CDs. An anderer Stelle spricht Wagner davon, dass die bestverkaufte Platte 25.000 Exemplare absetzte.

Seit 1999 betrieben die beiden Gründer das Label hauptberuflich. 2000 kam auch ein Musikverlag hinzu. 2001 trennten sich die beiden Gründer. Die Einzelfirma wird weiterhin von Raik Hölzel betrieben, ist aber seit der Gründung der Kitty-yo GmbH im Jahr 2004 nicht mehr aktiv.

Es folgten einzelne Lizenzierungen an den Major EMI. Zusammengearbeitet wurde auch mit anderen Indie-Labels, wie die Weilheimer Hausmusik, Kollaps und Payola

Die von Hölzel gegründete Kitty-yo GmbH musste November 2006 Insolvenz anmelden. Grund waren die rapide zurück gehenden Verkaufszahlen. Seit April 2006 wurde keine Tönträger mehr veröffentlicht.

Unter den Namen Kitty-yo Digital erscheinen derzeit digitale Release. Inhaberin ist Silke Maurer. Auch werden noch einzelne Tracks des Unterlabels Kitty-cuts digital veröffentlicht.

Nachdem Wagner sich von dem Label getrennt hatte, arbeitete er zunächst als A&R bei Motor Music und eröffnete 2004 seine eigenen Louisville Records.

Labelpolitk

Das Label will sich nicht auf einen bestimmten Stil festlegen, veröffentlicht im Elektronica, Indie-Rock, Techno und Hip-Hop-Bereich. Ausschlaggebend ist, dass die Musik den Betreibern selbst sehr gut gefällt und eigenständig ist. Kopierschutz wird abgelehnt, weil man einerseits keine befriedigenden technischen Lösungen sieht, andererseits die Verbreitung der eigenen Musik über Brennen von CDs auch als Werbung betrachtet. Es wird Wert darauf gelegt, mit Künstlern möglichst langfristig zusammenzuarbeiten und sie aufzubauen.

Künstler

aktuell

  • Jimi Tenor
  • Spyritual
  • Richard Davis
  • The Tape vs. RQM
  • Litwinenko
  • Gold Chains & Sue Cie
  • Rhythm King AHF
  • White Hole

ehemalige

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kitty — may refer to: The name was used in English Victorian cockney slang for a prostitute.In zoology: * Cat, small carnivorous mammal of the subspecies Felis silvestris catus, or any member of the genus Felis, or any member of the family Felidae *… …   Wikipedia

  • Kitty — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträgerinnen 3 Fiktive Namensträger 4 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Kitty-Go — Kitty Yo ist ein deutsches Independent Label mit Sitz in Berlin. Es hat zwei Sublabels (kitty cuts und Cheesedream) und einen Musikverlag. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Labelpolitk 3 Künstler 3.1 aktuell 3.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Kitty-Yo — ist ein deutsches Independent Label mit Sitz in Berlin. Es hat zwei Sublabels (kitty cuts und Cheesedream) und einen Musikverlag. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Labelprinzipien 3 Künstler 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • kitty — kit‧ty [ˈkɪti] noun [singular] informal an amount of money that has been gathered and is available for several people, organizations etc to use: • The Dutch pay more per capita than any other country into the collective EU kitty. * * * kitty UK… …   Financial and business terms

  • Kitty-Yo — is a German record label specializing in quirky pop and electronica. It was founded in 1994 in Berlin following the creation of an independent zine of the same name. The label began by publishing music for Surrogat, Patrick Wagner s group project …   Wikipedia

  • Kitty-yo — est un label indépendant berlinois d électroclash fondé en 1993 par Raik Hölzel et Patrick Wagner. Artistes du label Gonzales Peaches Tarwater Maximilian Hecker Stade Liens (en) Le site officiel en anglais …   Wikipédia en Français

  • Kitty B — junto a El pavo Dustin Kitty B es un grupo irlandés que representó a Irlanda en el Festival de la Canción de Eurovisión 2008 junto al muñeco de trapo El pavo Dustin. No llegaron a conseguir la final del festival consiguiendo solamente 22 puntos… …   Wikipedia Español

  • kitty — Ⅰ. kitty [1] ► NOUN (pl. kitties) 1) a fund of money for communal use. 2) a pool of money in some card games. 3) (in bowls) the jack. ORIGIN originally denoting a jail: of unknown origin. Ⅱ …   English terms dictionary

  • Kitty — Kit ty, n. 1. A kitten; also, a pet name or calling name for the cat. [Webster 1913 Suppl.] 2. [Etym. uncertain.] (Gaming) The percentage taken out of a pool to pay for refreshments, or for the expenses of the table; by extension, any pool of… …   The Collaborative International Dictionary of English