KkStB


KkStB

Die k.k. Staatsbahnen bzw. k.k. österreichischen Staatsbahnen, kurz: kkStB waren die staatlichen Bahnen der österreichischen Hälfte der k. und k. Doppel-Monarchie (Österreich-Ungarn) von 1884 bis 1918. Die offizielle Bezeichnung dieser Reichshälfte lautete von 1867 bis 1915 die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder und erst ab 1915 Österreich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die kkStB entstanden im Zuge der zweiten großen Verstaatlichungswelle in der Geschichte der österreichischen Eisenbahnen als Folge der Wirtschaftskrise von 1873, die den privaten Eisenbahnbau zum Stillstand brachte. Durch die Übernahme vieler meist finanziell angeschlagener Privatbahnen entstand das große Netz der kkStB, das 1918 kurz vor Ende der Monarchie eine Länge von etwa 19.000 km erreichte.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurden die Strecken und die Fahrzeuge der kkStB unter den Nachfolgestaaten (Deutsch-)Österreich, Tschechoslowakei, Polen und Königreich Jugoslawien aufgeteilt. Die kkStB gingen in folgenden Staatsbahnen auf:

Zeittafel

Literatur

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KkStB 2 — kkStB 2 / BBÖ 2 / ČSD 254.0 / PKP Od12 Nummerierung: kkStB 2.01–60 Anzahl: kkStB: 58 BBÖ: 23 (von kkStB) ČSD: 24 (von kkStB) PKP: 8 (von kkStB) JDŽ: 1 (von kkStB) Russland: 1 (von kkStB) Hersteller: Wr. Neustadt …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 4 — kkStB 4 BBÖ 4 / ČSD Baureihe 254.2 / PKP Od13 / FS 543 Nummerierung: BWB A 50–53 kkStB 01–199, 201−214 Anzahl: 213 Hersteller: Wr. Neustadt, Floridsdorf, Krauss/ …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 6 — BBÖ 6 / ČSD 264.0 / PKP Pd12 Nummerierung: kkStB 6.01–68 BBÖ 6.15–58 (von kkStB, mit Lücken) ČSD 264.001–028 PKP Pd12 1–9 Anzahl: kkStB: 68 BBÖ: 20 (von kkStB) ČSD: 28 (von kkStB) PKP: 9 (von kkStB) Hersteller: Floridsdorf …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 73 — BBÖ 73 / ČSD 414.0 / FS 424 / JDŽ 133 / PKP Tp15 ÖBB 55 Bauart: D n2 Länge: 16.467 mm Höhe: 4.550 mm Fester Radstand: 2.550 mm Gesamtradst …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 76 — BBÖ 76 Bauart: D n2 Länge: 8.808 mm Höhe: 4.570 mm Fester Radstand: 2.800 mm Gesamtradstand: 4.200 mm Radstand mit Tender: 11.273 mm Leermasse: 47,9 t Dienstmasse: 53,5 t Reibungsmas …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 80 — kkStB 80 / kkStB 80.100 / kkStB 80.600 / kkStB 80.900 / SB 80 / BBÖ 80 / BBÖ 80.800 / ČSD 524.0 / FS 475 / FS 476 / JDŽ 28 / JDŽ 144 / PKP Tw12 / CFR 50 / MÁV 520.5 / ÖBB 57 / ÖBB 157 Technische Daten 80.01–36 80.100–203 80.600–6 …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 9 — kkStB 9 / SB 9 / BBÖ 9 Nummerierung: kkStB 9.01–38 SB 9 1401–1404 BBÖ 9.01–38 BBÖ 9.401–404 Anzahl: kkStB: 38 SB: 4 BBÖ: 42 (von kkStB und SB) Hersteller: StEG, Floridsdorf …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 10 — kkStB 10 / BBÖ 10 / DRB 15 / ÖBB 15 Nummerierung: kkStB 10.01–19 BBÖ 10.01–19 DRB 15 001–019 ÖBB 15.01–19 (mit Lücken) Anzahl: kkStB: 19 BBÖ: 19 ÖBB: 15 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 48 — BBÖ 48 / FS 223 Bauart: C n2 Fester Radstand: 3.160 mm Gesamtradstand: 3.160 mm Radstand mit Tender: 10.455 mm Leermasse …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 60 — kkStB 60 / SB 60 / BBÖ 60 / ČSD 334.1 / FS 604 / PKP Ti12 / JDŽ 131 / MÁV 330.3 / CFR / ÖBB 54 Technische Daten 60.01–297 60.500–521 60.800–802 Bauart 1C n2v 1C t2v 1C h2v …   Deutsch Wikipedia

  • KkStB 56 — kkStB 56 / BBÖ 56 / ČSD 324.1 / FS 261 / PKP Th20 / JDŽ 127 / ÖBB 253 kein Bild vorhanden Technische Daten Bauart Cn2 Zylinder Ø 450 mm Kolbenhub 632 mm Treibrad Ø 1258 mm Laufrad Ø vorne – Laufrad Ø hinten – …   Deutsch Wikipedia