Klassizismus in Wuppertal


Klassizismus in Wuppertal
St.-Laurentius-Kirche (1828-35)

Zahlreiche noch existierende oder zerstörte Gebäude in Wuppertal wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Baustil und in der Zeit des Klassizismus errichtet.

Wuppertal nimmt hier in Bezug auf diesen Baustil eine Sonderstellung ein: Im Gegensatz zu den Residenzstädten wie Berlin, Darmstadt, Karlsruhe oder München und im Gegensatz zu den großen Handelsstädten wie Frankfurt am Main oder Hamburg, waren die Städte, aus denen später Wuppertal hervorging, zu Beginn des 19. Jahrhunderts Industriestädte. Die Industrialisierung setzte hier schon nach dem Wiener Kongress ein. Die Einwohnerzahl der Städte im Wuppertal wuchs rasant, noch bevor die eigentliche Gründerzeit in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann. Somit entstand eine wohlhabende Schicht von Industriellen, die, wie anderenorts Könige oder Herzöge, die Künste förderten. Zwangsläufig mussten auch neue öffentliche Gebäude errichtet werden, die dem Wachstum und dem neuen Selbstverständnis der Kommunen gerecht werden mussten. Als bürgerlichen Stil und Zeichen der modernisierten Welt nach den Napoleonischen Kriegen wählte man den Klassizismus.

Bedeutende heute noch existierende gebaute Beispiele sind:

Privathäuser:

Abgerissen oder im Krieg zerstört wurden

Diese Bauten zeigen oder zeigten ein breites Spektrum an Varianten des Klassizismus: Antiker, französischer und kubischer Klassizismus waren ebenso vertreten wie Übergangsformen zum Eklektizismus.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wuppertal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wuppertal Hauptbahnhof — Empfangsgebäude Daten Kategorie 2 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Wuppertal Hbf — Wuppertal Hauptbahnhof Empfangsgebäude Bahnhofsdaten Kategorie Fern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der ehemaligen Bauwerke in Wuppertal — Die Liste der ehemaligen Bauwerke in Wuppertal enthält diejenigen Gebäude, die entweder zerstört oder planmäßig niedergelegt wurden. Diese Bauwerke prägten einst das Stadtbild Wuppertals (damit ist das heutige Stadtgebiet gemeint) oder wären… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsbahndirektion Wuppertal — Das Gebäude der Bundesbahndirektion vor dem Hauptbahnhof Die Reichsbahndirektion Elberfeld war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsseisenbahnen. 1974 wurde dieser Bereich vollständig den Bundesbahndirektionen in Köln und Essen zugeschlagen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste ehemaliger Bauwerke in Wuppertal — Die Liste ehemaliger Bauwerke in Wuppertal enthält diejenigen Gebäude, die entweder zerstört oder planmäßig niedergelegt wurden. Diese Bauwerke prägten einst das Stadtbild Wuppertals (damit ist das heutige Stadtgebiet gemeint) oder wären… …   Deutsch Wikipedia

  • Luisenstraße (Wuppertal) — In der Luisenstraße Die Luisenstraße ist eine innerstädtische Straße in Wuppertal Elberfeld. Sie ist auch namensgebend für das Luisenviertel, durch das sie führt. Die Luisenstraße wurde im Zuge der Erweiterung Elberfelds nach Westen zu Beginn des …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptbahnhof Wuppertal — Wuppertal Hauptbahnhof Empfangsgebäude Bahnhofsdaten Kategorie Fernv …   Deutsch Wikipedia

  • Herderschule Wuppertal — Herder Schule Schultyp Staatlich anerkannte ganztägliche Ergänzungsschule Gründung 1872 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Neue reformierte Kirche (Wuppertal) — Ansicht von Süden (um 1900) Die Neue reformierte Kirche, auch Neue Kirche, II. reformierte Kirche, im Volksmund nach der Straße, in der sie liegt, Sophienkirche genannt, ist das zweite für die reformierte Kirche des heutigen Wuppertaler… …   Deutsch Wikipedia