Klaus Schippmann


Klaus Schippmann

Klaus Schippmann (* 30. Oktober 1924 in Kiel; † 8. September 2010 in Göttingen) war ein deutscher Vorderasiatischer Archäologe.

Klaus Schippmann studierte zunächst bis 1951 Jura und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Hamburg und legte das erste Staatsexamen ab. Bis 1953 folgte ein Referendariat und bis 1955 Auslandsaufenthalte in Frankreich und England, 1955 dank eines Stipendiums in den USA. 1956 bestand er in Hamburg sein Assessorexamen und 1958 die Promotion mit einer Dissertation zum Thema Der Rechtsschutz im Anstaltsverhältnis. Anschließend war er zwei Jahre berufstätig.

1960 reiste Schippmann in die Türkei und in den Iran, um armenische Kirchen und Felsheiligtümer aufzunehmen. Im folgenden Jahr begann er ein zweites Studium der Vorderasiatischen Archäologie in Hamburg. 1969 habilitierte Schippmann sich mit Die iranischen Feuerheiligtümer an der Universität Göttingen, woran sich bis 1972 eine Privatdozentur anschloss. 1972 wurde er erster Professor am von Walther Hinz angeregten, neugeschaffenen Lehrstuhl für „Vorderasiatische Archäologie unter besonderer Berücksichtigung des Irans“ in Göttingen. 1990 wurde er pensioniert.

Klaus Schippmann galt als international angesehener Fachmann für iranische und altsüdarabische Archäologie und Geschichte, sein Buch Die iranischen Feuerheiligtümer gilt als Standardwerk. Von 1985 bis 1990 leitete er Ausgrabungen in Ra’s al-Chaima, 1992 bis 1994 auf Bahrein.

Schriften

  • Die iranischen Feuerheiligtümer, de Gruyter, Berlin-New York 1971 (Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten, Bd. 31) ISBN 3-11001-879-9
  • Grundzüge der parthischen Geschichte, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1980 (Grundzüge, Bd. 39) ISBN 3-534-07064-X
  • Grundzüge der Geschichte des sasanidischen Reiches, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1990 ISBN 3-534-07826-8
  • Golf-Archäologie. Mesopotamien, Iran, Kuwait, Bahrain, Vereinigte Arabische Emirate und Oman (Hg.), Leidorf, Buch am Erlbach 1991 (Internationale Archäologie, Bd. 6) ISBN 3-924734-24-0
  • Geschichte der alt-südarabischen Reiche, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1998 ISBN 3-534-11623-2

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schippmann — Klaus Schippmann (* 30. Oktober 1924 in Kiel) ist ein deutscher Vorderasiatischer Archäologe. Klaus Schippmann studierte zunächst bis 1951 Jura und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig Maximilians Universität München und an der Universität Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Neupersisches Reich — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sasaniden — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sasanidenreich — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sassanide — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sassaniden — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Persisch-römische Kriege — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Persischer Krieg — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-persische Kriege — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-persischer Krieg — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia