Kleeblatt-Schaumkraut


Kleeblatt-Schaumkraut
Kleeblättriges Schaumkraut
Kleeblättriges Schaumkraut (Cardamine trifolia)

Kleeblättriges Schaumkraut (Cardamine trifolia)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Schaumkräuter (Cardamine)
Art: Kleeblättriges Schaumkraut
Wissenschaftlicher Name
Cardamine trifolia
L.

Das Kleeblättrige Schaumkraut (Cardamine trifolia), auch als Kleeblatt-Schaumkraut bezeichnet, ist eine Pflanzen-Art aus der Gattung der Schaumkräuter (Cardamine) und gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Kleeblättrige Schaumkraut ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 20 bis 30 Zentimetern erreicht. Durch kurze Ausläufer werden niedrige Blattteppiche ausgebildet. Es ist dreiteilige Laubblätter gekennzeichnet. Diese sind rhombisch bis rundlich geformt, flachbuchtig-gekerbt und alle gleichgroß; im Winter bleiben sie grün.

In lockeren Trugdolden stehen die zwittrigen Blüten. Die weißen Kronblätter sind 8 bis 11 Millimeter lang. Blütezeit ist von März bis Juni.

Verbreitung und Standort

Die Art kommt zerstreut bis häufig in allen österreichischen Bundesländern außer Wien vor. In Deutschland ist sie weitgehend auf Bayern beschränkt, insbesondere Alpen, Voralpenland sowie Bayerischer Wald.

Als Standort werden feuchte, schattige Wälder, seltener Erlenbruchwälder mit modrig-sauren Oberböden – aber meist über Kalk – in der montanen Höhenstufe bevorzugt.

Gärtnerische Verwendung

Das Kleeblättrige Schaumkraut wird gärtnerisch zu den sogenannten Waldstauden gezählt. Dies sind Stauden, die am besten im Schutz von Gehölzen gedeihen. Als solche verträgt diese Pflanzenart auch eine Überdeckung mit herabfallenden Laub im Herbst. Aufgrund ihrer hohen Schattenverträglichkeit ist es auch möglich, diese Pflanzenart in Staudenbeeten zu pflegen, die beispielsweise im Mauerschatten liegen. Sie eignet sich aber auch zur Verwilderung im schattigen Naturgarten.

Literatur

  • Fischer, M. A., Adler, W. & Oswald K.: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol, Linz, 2005, ISBN 3-85474-140-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kleeblättriges Schaumkraut — (Cardamine trifolia) Systematik Rosiden Eurosiden II …   Deutsch Wikipedia

  • Vierblättriges Kleeblatt — Klee Wiesen Klee (Trifolium pratense), die Typusart der Gattung Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Cardamine trifolia — Kleeblättriges Schaumkraut Kleeblättriges Schaumkraut (Cardamine trifolia) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweik …   Deutsch Wikipedia

  • Žofínský prales — (deutsch: Sophien Urwald) ist ein geschützter Urwald im Süden Tschechiens. Er liegt direkt an der österreichischen Grenze, 15 Kilometer südwestlich der Stadt Nové Hrady entfernt, im zentralen Teil des Gratzener Berglandes. Žofínský prales steht… …   Deutsch Wikipedia

  • Trifolium — Klee Wiesen Klee (Trifolium pratense), die Typusart der Gattung Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Vierblättriger Klee — Klee Wiesen Klee (Trifolium pratense), die Typusart der Gattung Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hanovre — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hanower — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hon overe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia