Kleestengel


Kleestengel
Wappen von Brandenburg
Hauptschild des Wappens des Königreichs Preußen

Unter dem heraldischen Kleestängel wird das paarig rechts und links an oder auf der Adlerbrust von der Körpermitte bis in die Flügelspitzen dargestellte, oft silberne oder goldene Kleinod bezeichnet. Die Kleestängel enden an der Flügelspitze in der Form eines dreiblättrigen Kleeblatts. Im Wappenbuch von Conrad Grünenbergs (1483) ist bereits eine Binde zu erkennen, auf der glänzende Metallplatten befestigt waren. Anstelle dieser Binde wurden bald Metallspangen verwendet, die an den Enden mit dem Helmkopf und mit den anderen Enden kleeblattförmig an den Sachsen der Adlerflügel festgenietet waren, um erhöhte Haltbarkeit zu erreichen. Das bis dahin bedeutungslose Beiwerk ist wahrscheinlich aus einer dieser der besseren Befestigung des Wappenschildes dienenden Metallspangen entstanden. Auf älteren Siegeln ist diese Spange erkennbar. In Natura war diese aus Leder oder eine mit Stoff überzogene hölzerne halbmondförmige Scheibe, die hinten mit echten Vogelfedern geschmückt und hergestellt war.

Lage des Powiat Wrocławski

Diese Darstellung des Kleestängels ist auch in Anlehnung an diesen sogenannten Brustmond (halbmondförmige Scheibe) hervorgegangen. Die Kleestängel sind in den Adlern der brandenburgischen Wappen, auf Wappenadlern der Askanier und der Hohenzollern (Preußen) zu finden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buol (Adelsgeschlecht) — (Jüngeres) Stammwappen derer von Buol Buol, später Buol Berenberg ist der Name eines Adelsgeschlechts aus Mühlingen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Wappen — Berlin Stadtstaat Blasonierung Das Landeswappen zeigt in silbernem (weißem) Schild einen rot bewehrten und rot gezungten, aufrecht schreitenden schwarzen Bären. Auf dem Schild ruht eine goldene, fünfblätterige Laubkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Siegel Berlins — Berlin Stadtstaat Blasonierung Das Landeswappen zeigt in silbernem (weißem) Schild einen rot bewehrten und rot gezungten, aufrecht schreitenden schwarzen Bären. Auf dem Schild ruht eine goldene, fünfblätterige Laubkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen Berlins — Berlin Stadtstaat Blasonierung Das Landeswappen zeigt in silbernem (weißem) Schild einen rot bewehrten und r …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen von Berlin — Berlin Stadtstaat Blasonierung Das Landeswappen zeigt in silbernem (weißem) Schild einen rot bewehrten und rot gezungten, aufrecht schreitenden schwarzen Bären. Auf dem Schild ruht eine goldene, fünfblätterige Laubkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Kolowrat — Die Herren von Kolowrat (tschechisch Kolovratové) sind ein böhmisches Herrengeschlecht aus der Sippe der Janovici, dem u.a. auch die Herren Czeyka von Olbramowicz und die Janovsky von Janowicz angehören, das mit dominus Albertus de Colowrat… …   Deutsch Wikipedia

  • Glienicke/Nordbahn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Teltow-Fläming — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Zossen — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite im Abschnitt „Werbung“. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Oberhavel — Diese Liste zeigt die Wappen der Ämter, Städte und Gemeinden sowie Wappen von ehemals selbstständigen Gemeinden und aufgelösten Landkreisen im Landkreis Oberhavel in Brandenburg. Landkreiswappen [1] …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.