Kleinsiedlung


Kleinsiedlung

Eine Kleinsiedlung oder Siedlungsstelle bezeichnet im deutschen Recht ein Wohngebäude mit Nutzgarten und landwirtschaftlichen Nebenerwerbsstellen.

In der Baunutzungsverordnung (BauNVO) in sogenannten Kleinsiedlungsgebieten geregelt und städtebaulich gefasst. Kleinsiedlungen sind in der Regel im Rahmen einer Organisierten Gruppenselbsthilfe entstanden und entstammen dem Selbstversorgungsgedanken für die Bevölkerung.

Kleinsiedlungen sind heutzutage im Sinne des flächensparenden Bauens nicht mehr ganz zeitgemäß - viele der mit teilweise sehr großen Grundstücken ausgestatteten Kleinsiedlungen werden baulich nachverdichtet. Kleinsiedlungen sind häufig in Siedlergemeinschaften unter dem Dach des Deutschen Siedlerbundes organisiert und pflegen ein mehr oder minder ausgeprägtes soziales Gemeinschaftsleben. Kleinsiedlungen sind frühe Formen von Sozialen oder Gruppen-Wohnprojekten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kleinsiedlung — Kleinsiedlung,   Stadtrandsiedlung, Nebenerwerbssiedlung in offener Bauweise am Stadtrand. Durch Zuteilung von Parzellen (600 1 000 m2 je Haus; vor 1965 war der Bau von Kleinviehställen zwingend) sollte die teilweise ernährungswirtschaftliche… …   Universal-Lexikon

  • Kleinsiedlung — Klein|sied|lung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Deutscher Siedlerbund - Gesamtverband für Kleinsiedlung und Eigenheim e. V. — Deutscher Siedlerbund Gesamtverband für Kleinsiedlung und Eigenheim e. V.,   Abkürzung DSB, Spitzenverband zur Förderung und Erhaltung des Familienheimes (Kleinsiedlung und Eigenheim), Sitz: Bonn; gegründet 1919 als »Freie Arbeitsgemeinschaft für …   Universal-Lexikon

  • Liste der Straßen und Plätze in Kaditz — Lage des statistischen Stadtteils Kaditz in Dresden …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmalgeschützte Gebäude in Hadamar — Die hessische Kleinstadt Hadamar umfasst zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude. Zusätzlich zum Denkmalschutz haben das Schloss, das Konvikt, die Liebfrauenkirche, die Euthanasie Gedenkstätte, das Rathaus und die ehemalige Synagoge den Schutzstatus …   Deutsch Wikipedia

  • Gruppenselbsthilfe — Bauliche Selbsthilfe ist der Ersatz fehlenden Eigenkapitals durch Eigenleistung. Das Konzept der Organisierten Gruppenselbsthilfe verbindet zwei Aspekte: das gute, aber kostengünstige Bauen in Eigenleistung und die Zusammenarbeit mit anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Alt-Hohenschönhausen — Übersichtskarte von Alt Hohenschönhausen mit ausgewählten Straßen und den einzelnen Vierteln Diese Liste der Straßen und Plätze in Berlin Alt Hohenschönhausen beschreibt die im Berliner Straßenverzeichnis aufgeführten bestehenden Straßen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisierte Gruppenselbsthilfe — Bauliche Selbsthilfe ist der Ersatz fehlenden Eigenkapitals durch Eigenleistung. Das Konzept der Organisierten Gruppenselbsthilfe verbindet zwei Aspekte: das gute, aber kostengünstige Bauen in Eigenleistung und die Zusammenarbeit mit anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Asterlagen — ist ein Ortsteil des Duisburger Stadtteiles Rheinhausen. Er liegt im Norden des Stadtteiles auf der linken Rheinseite. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Entstehung des Ortsnamens 1.2 Anfänge 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Meusdorf — Ortsteil von Leipzig Koordinaten …   Deutsch Wikipedia