Kleinwaltersdorf


Kleinwaltersdorf
Blick auf den Kirchturm

Das ehemalige Waldhufendorf Kleinwaltersdorf ist ein Stadtteil von Freiberg.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Ort liegt etwa 3 km nordnordwestlich des Stadtzentrums von Freiberg und erstreckt sich über ca. 2 km in Nord-Süd-Richtung im Tal des Kleinwaltersdorfer Baches, eines linken Nebenflusses der Freiberger Mulde. Im Dorf leben ca. 850 Einwohner, es liegt in einer Höhe von 350 bis 410 m ü. NN (NN).

Verkehr

Am südlichen Ende führt die Staatsstraße 205 Hainichen–Freiberg, am nördlichen Ende des Dorfes die Bundesstraße 101 am Ort vorbei. Westlich des Ortes verläuft die stillgelegte Zellwaldbahn.

Persönlichkeiten

  • Ulrich von Mordeisen, sächsischer Kanzler und Diplomat, Besitzer des Rittergutes Kleinwaltersdorf. Seine letzte Ruhestätte mit Epitaph befindet sich vor dem Altar der Kirche.
  • Carl Friedrich Plattner, Hüttenkundler und Chemiker
  • Erich Zieger, Forstwissenschaftler in Tharandt

Literatur

  • Richard Steche: Kleinwaltersdorf. In: Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen, 3. Heft: Amtshauptmannschaft Freiberg. C. C. Meinhold, Dresden 1884, S. 101.
  • Kleinwaltersdorf. In: August Schumann: Vollständiges Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen. 4. Band, Zwickau 1817, S. 678 f.

Weblinks

50.93194444444413.302777777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freiberg (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mordeisen — Ulrich von Mordeisen, (auch Ulricus Mordisius, Alarich; * 13. Juli 1519 in Leipzig; † 5. Juni 1572 in Dresden) war ein sächsischer Politiker und Diplomat. Leben Mordeisen entstammte einer Kaufmannsfamilie aus dem fränkischen Hof, die sich in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Frankenstein — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Freiberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich Plattner — Titelblatt Plattners Lötrohrprobierkunde Carl Friedrich Plattner (* 2. Januar 1800 in Kleinwaltersdorf; † 22. Januar 1858 in Freiberg (Sachsen), auch zitiert als: Karl Friedrich Plattner) war ein deutscher Hüttenkundler und Chemiker …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinschirma — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Mordeisen — Ulrich von Mordeisen, (auch Ulricus Mordisius, Alarich; * 13. Juli 1519 in Leipzig; † 5. Juni 1572 in Dresden) war ein sächsischer Politiker und Diplomat. Leben Mordeisen entstammte einer Kaufmannsfamilie aus dem fränkischen Hof, die sich in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wegefarth — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oberschöna — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nossen-Moldau — Nossen–Moldava v Krušných horách Ausschnitt der Streckenkarte Sachsen von 1902 Kursbuchstrecke (DB): 514 Streckennummer: 6614; sä. NM …   Deutsch Wikipedia