Klemens Löffler


Klemens Löffler

Klemens Löffler (* 30. Januar 1881 in Steinbach; † 17. März 1933 in Köln) war ein deutscher Historiker und Bibliothekar. Ein Schwerpunkt seines Schaffens waren kirchengeschichtliche Themen.

Löffler studierte in Freiburg, München, Münster und Göttingen. 1904 promovierte er in Halle zum Dr. phil., arbeitete dann kurz als Gymnasiallehrer und wurde Hilfsbibliothekar an der Staatsbibliothek in Berlin, 1908 Universitätsbibliothekar in Breslau, 1909 Universitätsbibliothekar in Münster. 1918 wurde ihm der Professorentitel verliehen, 1919 dann erfolgte seine Berufung als Direktor an die Stadt- und Universitätsbibliothek Köln, deren Gründungsdirektor er war. Seine zusammen mit Franz Xaver Seppelt verfasste Papstgeschichte - von den Anfängen bis zur Gegenwart war bis in den Zweiten Weltkrieg sehr populär. Als Standardwerk gilt bis heute sein Werk über die Wiedertäufer von Münster.

Er blieb Zeit seines Lebens seiner Heimat, dem Eichsfeld, sehr verbunden.

Die Fotografin Annelise Löffler (1914-2000) war seine Tochter.

Werke

  • Die Wiedertäufer von Münster 1534/35. Berichte, Aussagen und Aktenstücke von Augenzeugen und Zeitgenossen. Jena: Diederichs 1923
  • Franz Xaver Seppelt, Klemens Löffler: Papstgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, mit 919 Bildern. München: Kösel Pustet 1933
  • Festschrift zum dreihundertfünfzigjährigen Jubiläum des staatlichen Gymnasiums zu Heiligenstadt / Im Namen der früheren Schüler und in Verbindung mit ... herausgegeben von Klemens Löffler. Heiligenstadt : Gymnasium, 1925 (Zum dreihundertfünfzigjährigen Jubiläum des Heiligenstadter Gymnasiums)

Literatur

  • Peter Anhalt: Unsere Heimat so sehen, wie sie ist. Klemens Löffler - eine biographische Dokumentation. Hg. vom Verein für Eichsfeldische Heimatkunde. Duderstadt 2003, 88 Seiten. Mit Reprint: Löffler, Klemens: Der Hülfensberg im Eichsfelde eine Bonifatiusstätte? Duderstadt 1925, 94 Seiten. ISBN 3-936617-07-4.
  • Severin Corsten: "Die ersten Jahre. Die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln unter Klemens Löffler." In: Bücher für die Wissenschaft. Festschrift für Günter Gattermann zum 65. Geburtstag. München u. a. 1994, S. 159-177.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Löffler (Begriffsklärung) — Löffler bezeichnet: eine Vogelart, siehe Löffler eine Unterfamilie der Ibisse und Löffler, zu der die vorgenannte Art gehört, siehe Löffler (Unterfamilie) Großer Löffler, Berg in Italien Löffler (Gießerfamilie), Tiroler Geschlecht von Büchsen und …   Deutsch Wikipedia

  • Annelise Löffler — (* 22. März 1914 in Münster; † 21. Juli 2000 in Köln) war eine deutsche Fotografin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke in öffentlichem Besitz 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Loeffler — Löffler bezeichnet: eine Vogelart, siehe Löffler eine Unterfamilie der Ibisse und Löffler, zu der die vorgenannte Art gehört, siehe Löffler (Unterfamilie) Großer Löffler, Berg in Italien Löffler ist der Familienname folgender Personen: Anneliese… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lof — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gallicanism — is the belief that popular civil authority mdash;often represented by the monarchs authority or the State s authority mdash;over the Catholic Church is comparable to that of the Roman Pope s. Gallicanism is a rejection of Ultramontanism; it is… …   Wikipedia

  • Reifenstein — • Former Cistercian abbey in Eichsfeld, founded on 1 August, 1162 by Count Ernst of Tonna Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Reifenstein     Reifenstein      …   Catholic encyclopedia

  • Arnold Pannartz and Konrad Sweinheim —     Arnold Pannartz and Konrad Sweinheim     † Catholic Encyclopedia ► Arnold Pannartz and Konrad Sweinheim     See also THIS ARTICLE.     Both printers; Pannartz died about 1476, Sweinheim in 1477. Pannartz was perhaps a native of Prague, and… …   Catholic encyclopedia

  • Augustin Theiner —     Augustin Theiner     † Catholic Encyclopedia ► Augustin Theiner     Theologian and historian, b. at Breslau, 11 April, 1804; d. at Civitavecchia, 8 Aug., 1874. He was the son of a shoemaker. As a boy he was a pupil at the gymnasium of St.… …   Catholic encyclopedia

  • Karl Friedrich Savigny —     Karl Friedrich Savigny     † Catholic Encyclopedia ► Karl Friedrich Savigny     Diplomatist, born at Berlin, 19 Sept., 1814; died at Frankfort on the Main, 11 Feb., 1875. He was the son of the great jurist Friedrich Karl von Savigny, who was… …   Catholic encyclopedia

  • Konrad Hentrich — Relief des Sprachforschers auf dem Denkmal vor der Konrad Hentrich Schule in Leinefelde Konrad Hentrich (* 10. Oktober 1880 in Leinefelde; † 22. Juni 1972 in Hamburg) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Hochschullehrer …   Deutsch Wikipedia