Klemens Philipp Feldmann

Klemens Philipp Feldmann

Maria Klemens Philipp Feldmann (* 24. März 1885; † 15. Juni 1971) war vom 29. Mai 1935 bis 31. Juli 1942 Bischof der Altkatholischen Kirche der Mariaviten in Polen und Nachfolger von Jan Maria Michał Kowalski.

Als Volksdeutscher war es ihm durch die Nationalsozialisten untersagt, die Mariaviten in Polen zu leiten und er wurde am 1. August 1942 zum Verweser des Altkatholischen Pfarramtes Blumberg ernannt.

Quelle

  • Amtliches Kirchenblatt der Deutschen Alt-katholischen Kirche, 15. November 1942

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Maria Klemens Philipp Feldmann — (* 24. März 1885; † 15. Juni 1971) war vom 29. Mai 1935 bis 31. Juli 1942 Bischof der Altkatholischen Kirche der Mariaviten in Polen und Nachfolger von Jan Maria Michał Kowalski. Feldmann gehörte zu den ersten Anhängern der Mariaviten. Er gehörte …   Deutsch Wikipedia

  • Feldmann — oder Feldman ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Feldmann (englisch: Fieldman und Feldman) findet sich erstmals um Ende des 14. Jahrhunderts im Mittelhochdeutschen als Veltman und Feldman; sinngemäß „Mann auf dem Felde“ …   Deutsch Wikipedia

  • Feldman — Feldmann oder Feldman ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname, Form Feldmann 2.2 fiktive Figur 2.3 Familienname, Form …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mariaviten — Darbringung des Messopfers durch einen mariavitischen Priester vor dem ausgesetzten Allerheiligsten Der Ursprung des Mariavitismus als religiöser Erneuerungsbewegung – zunächst innerhalb der römisch katholischen Kirche, später außerhalb derselben …   Deutsch Wikipedia

  • 24. März — Der 24. März ist der 83. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 84. in Schaltjahren), somit bleiben 282 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche der Mariaviten — Basisdaten Fläche: 312.678 km²[1] Mitgliedschaft: Utrechter Union (seit 1924 ruhend) …   Deutsch Wikipedia

  • Mariavitismus — Darbringung des Messopfers durch einen mariavitischen Priester vor dem ausgesetzten Allerheiligsten Der Ursprung des Mariavitismus als religiöser Erneuerungsbewegung – zunächst innerhalb der römisch katholischen Kirche, später außerhalb derselben …   Deutsch Wikipedia

  • Reichstagswahl 1907 — Die Reichstagswahl 1907 war die Wahl zum 12. Deutschen Reichstag. Sie fand am 25. Januar 1907 statt und wurde von den Zeitgenossen auch als „Hottentotten Wahl“ oder „Hottentottenwahlen“ bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte der… …   Deutsch Wikipedia

  • 120. Aktion — Die 120. Aktion („Das 2 Tages Spiel“) war eine Performance des Aktionskünstlers Hermann Nitsch, inszeniert am 1. und 2. Juli 2004 in seinem Schloss Prinzendorf in Niederösterreich. Die Aktion begann am Samstag, dem 1. Juli, um Mitternacht und… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»