Kloster Egmond


Kloster Egmond
Ruine der Abtei Egmond um 1725
Seite aus dem Egmond-Evangeliar (10. Jahrhundert)

Die Benediktiner-Abtei Egmond liegt auf dem Gebiet von Egmond. Sie ist die älteste Abtei der Niederlande.

Das Kloster wurde in der 1. Hälfte des 10. Jahrhunderts vom holländischen Grafen Dietrich (Dirk) I. gegründet. Kurz darauf wurde sie von den Wikingern zerstört, nahezu sofort jedoch wieder aufgebaut.

Im 10. bis 12. Jahrhundert war das Kloster Egmond die Grablege der Grafen von Holland (Dietrich I., Dietrich II., Arnulf von Gent, Dietrich III., Florens I., Dietrich V. und Florens II.). Das Kloster erhielt in den darauf folgenden Jahrhunderten viele Privilegien, und die Äbte bekamen großen weltlichen Einfluss. Aus der Klostervogtei ging das Adelsgeschlecht der Grafen von Egmond (oder Egmont) hervor, aus dem Graf Lamoral später traurige Berühmtheit erlangte. Im Achtzigjährigen Krieg wurde die Abtei 1573 von den Geusen unter Sonoy zerstört und dann aufgelöst (die Wertsachen wurden verkauft zur Finanzierung der Leidener Universität und blieben so teilweise erhalten). Viele Kunstschätze der Abtei, darunter eine zeitgenössische Chronik Hollands aus dem Mittelalter, befinden sich im Museum Catharijneconvent (Katharinenkonvent) in der Stadt Utrecht. Das im Kloster entstandene bedeutende Egmond-Evangeliar befindet sich in der Königlichen Bibliothek in Den Haag.

Im Jahre 1934 wurde die Abtei erneuert und besteht bis heute. Für Touristen attraktiv wird die Abtei heute durch eine Kerzengießerei und eine kleine Töpferei, die zu besichtigen sind und deren Produkte man dort kaufen kann. Außerdem gibt es wechselnde Kunstausstellungen.

Weblinks

 Commons: Sint-Adelbertabdij, Egmond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
52.5954.6602777777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Egmond (Begriffsklärung) — Egmond ist der Familienname folgender Personen: Adolf von Egmond (1438–1477), Herzog von Geldern Anna von Egmond ( 1533–1558), Gräfin von Büren Arnold von Egmond (1410–1473), Herzog von Geldern Emily van Egmond (* 1993), australische… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond-Binnen — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond (Abtei) — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond Binnen — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond a/d Hoef — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond aan Zee — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond an de Hoef — Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond ist ein kleiner Küstenort in den Niederlanden. Er besteht aus den drei Ortsteilen Egmond Binnen, Egmond aan den Hoef und schließlich Egmond aan Zee, dem größten Ortsteil. Egmond liegt in der Provinz Noord… …   Deutsch Wikipedia

  • Egmond — Leuchtturm J.C.J. van Speijk …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Reichenstein — Reichenstein, über dem Rurtal Kloster Reichenstein ist ein ehemaliges Prämonstratenserkloster aus dem 12. Jahrhundert in Kalterherberg in der Eifel. Nach der Auflösung in Folge der Säkularisation kam das Gut Reichenstein in private Hände. 2008… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Marienweerd — Das Prämonstratenserkloster Marienweerd wurde 1129 gegründet und ging im 16. Jahrhundert im Zuge der Reformation unter. Es lag in der heutigen Gemeinde Geldermalsen. Geschichte Gründer war Abt Walter von der Prämonstratenserabtei St. Martin in… …   Deutsch Wikipedia