Klotilde (Asteroid)


Klotilde (Asteroid)
Asteroid
(583) Klotilde
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 3,1699 AE
Exzentrizität 0,1622
Perihel – Aphel 2,6557 – 3,6841 AE
Neigung der Bahnebene 8,251°
Siderische Umlaufzeit 5,644 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,73 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 81,64 km
Albedo 0,066
Rotationsperiode 9,210 h
Absolute Helligkeit 8,967
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Johann Palisa
Datum der Entdeckung 1905
Andere Bezeichnung 1905 SP, 1950 RO, 1954 KH

(583) Klotilde ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 31. Dezember 1905 von Johann Palisa in Wien entdeckt wurde.

Der Asteroid ist benannt nach der Tochter des Astronomen Edmund Weiss.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • (583) Klotilde — Asteroid (583) Klotilde Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Äußerer Hauptgürtel Große Halbachse 3,171 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 501–1000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/K — Alphabetische Liste der Asteroiden – K Name Nummer Gruppe / Typ Kaali 4227 Hauptgürtel Kaarina 2257 Hauptgürtel Kabashima 4998 Hauptgürtel Kabeláč 7670 Hauptgürtel Kaburaki 6464 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden, Nummer 501 bis 1000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die vor dem Namen in Klammern angegebenen Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des …   Deutsch Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 501–1000 — This is a list of the sources of minor planet names. Those meanings marked with an asterisk (*) are guesswork, and should be checked against Lutz D. Schmadel s Dictionary of Minor Planet Names or Paul Herget s The Names of the Minor Planets to… …   Wikipedia

  • Johann Palisa — Johann Palisa. Johann Palisa (né à Troppau, Autriche (maintenant en République tchèque) le 6 décembre 1848, et mort le 2 mai 1925 à Vienne) est un astronome autrichien. Il est le découvreur autrichien …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.