Koch Industries


Koch Industries
Koch Industries, Inc.
Logo Koch Industries.svg
Rechtsform Incorporated
Gründung 1940
Sitz Wichita, Kansas
Leitung Charles G. Koch, Präsident
David H. Koch, Vize-Präsident
Mitarbeiter 80.000 (2007)
Umsatz ca. 85 Mrd. USD (2007)
Branche Mischkonzern
Website Koch Industries

Koch Industries ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Wichita, Kansas.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Koch Industries wurde 1940 von Fred C. Koch gegründet. Im Unternehmen sind rund 80.000 Mitarbeiter weltweit (Stand: 2007) beschäftigt. Das Mischunternehmen ist unter anderem in den Sektoren Erdöl, Chemie, Energie, Asphalt, Erdgas, Kunstdünger, Nahrungsmittel und Kunststoff tätig.

Koch Industries gehört den Brüdern Koch jeweils zu 50 Prozent. Präsident und Vorstandschef ist Charles G. Koch und Vize-Präsident ist sein Bruder David H. Koch.

Koch Industries ist die zweitgrößte nicht börsennotierte Gesellschaft in den Vereinigten Staaten.

Entwicklung und Unternehmensaufkäufe

Nachfolgend eine unvollständige Liste der Akquisitionen und die damit verbundenen Ereignisse:

  • 1940: Fred Koch ist Mitbegründer der Wood River Oil and Refining Company
  • 1946: Das Unternehmen erwirbt Rock Island Oil & Refining Co. in Oklahoma
  • 1959: Umbenennung in Rock Island Oil and Refining
  • 1959: Fred Koch beteiligt sich mit 35 Prozent an der Great Northern Oil Company in Saint Paul (Minnesota)
  • 1967: Nach dem Tode des Firmengründers Fred Koch übernimmt sein Sohn Charles Koch die Unternehmensleitung
  • 1967: Umbenennung in Koch Industries
  • 1969: Charles Koch und J. Howard Marshall II erhalten eine Mehrheit an der Great Northern Oil Company,
Die Raffinerie wird in Koch Refining umbenannt.
  • 1977: Koch übernimmt Abcor, die im Jahre 1985 in Koch Membrane Systems umbenannt wird
  • 1981: Das Unternehmen übernimmt eine Raffinerie von Sun Oil in Corpus Christi (Texas)
  • 1986: Übernahme der C. Reiss Coal Company
  • 1989: Übernahme der Vermögenswerte der John Zink Company
  • 1992: Erwerb der United Gas Pipeline
  • 1993: Erwerb der Elf Asphalt
  • 1997: Erwerb der Delhi Group
  • 1998: Purina Mills, ein amerikanischer Futtermittelhersteller, wird übernommen
  • 1998: Erwerb von Anteilen an der Polyester-Sparte der Hoechst AG, hieraus wird das spätere Tochterunternehmen KoSa gebildet
  • 2000: Ein US-Konkursgericht storniert die Übernahme der Purina, um sie zu erhalten
  • 2001: Partnerschaft mit Entergy Corporation, in die auch die United Gas Pipeline eingebracht wird
  • 2003: Erwerb der Düngemittelsparte aus der Konkursmasse von Farmland Industries
  • 2004: Entergy-Koch wird wieder verkauft
  • 2004: Erwerb der INVISTA Fasern und Harze von DuPont
  • 2005: Erwerb der italienischen Industrie Meccaniche di Bagnolo SpA und Umbenennung in Koch Heat Transfer Company Srl
  • 2005: Erwerb der Georgia-Pacific ist die größte Übernahme in den USA
  • 2005: Übernahme der Puron AG aus Aachen, einem Membran-Hersteller für Wasseraufbereitungsanlagen

Politische Aktivitäten

Die Koch-Brüder leiten die Koch Family Foundation, eine politische Stiftung. In ihrer konservativen und libertären Ausrichtung unterstützt sie auch die politische Denkfabrik des Cato Institute. David Koch wurde als Vize-Präsidentschafts-Kandidat von Edward Clark für die Libertarian Party in den Präsidentschaftswahlen 1980 ernannt. Ed Clark konnte mit 921.299 Stimmen und 1,1 Prozent Stimmenanteil nur auf Platz 4 kommen. Koch unterstützt die Organisation Americans for Prosperity, eine Nachfolgeorganisation von Bürger für eine gesunde Wirtschaft (Citizens for a Sound Economy). Im April 2006 hat die Fred C. und Mary R. Koch Foundation mit einer Spende über eine Million Dollar den Erhalt der Prärie im Tallgrass Prairie National Preserve in Chase County (Kansas) unterstützt.

Koch Industries und die Koch-Brüder unterstützen die libertär-konservative Tea-Party-Bewegung finanziell und organisatorisch.[1][2][3] Laut Greenpeace unterstützte das Unternehmen zwischen 1997 und 2008 mit fast 48 Millionen US-Dollar auch die Arbeit von Gruppierungen, die die Globale Erwärmung bzw. deren Ursachen anzweifeln.[4][5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Libertäre als Tea-Party-Großsponsoren. In: Telepolis, 1. September 2010.
  2. Heike Buchter: Big Brothers. In: Die Zeit, 28. Oktober 2010
  3. Koch, Moritz: Die großen Erbfälle: Geld – Macht – Hass – Zwei Brüder auf Kreuzzug. In Süddeutsche Zeitung, 25. September 2010
  4. John Vidal: US oil company donated millions to climate sceptic groups, says Greenpeace. In: The Guardian, 30. März 2010.
  5. George Monbiot: Think of a Tank

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koch Industries — Koch Industries, Inc. Dates clés 1940 : création Fondateurs Fred C. Koch Forme juridique société anonyme …   Wikipédia en Français

  • Koch Industries — Tipo Sociedad Anónima Fundación 1940 Sede …   Wikipedia Español

  • Koch Industries — Infobox Company company name = Koch Industries, Inc. company company type = Private foundation = 1940 location = Wichita, Kansas, USA key people = Charles G. Koch, Chairman, CEO, and half owner David H. Koch Executive vice president, and co owner …   Wikipedia

  • Koch Family Foundations — is the informal name for a group of charities in the United States of America associated with the family of Fred C. Koch. The most prominent of these are the Charles G. Koch Charitable Foundation and the David H. Koch Charitable Foundation,… …   Wikipedia

  • Koch (surname) — Koch (pronounced in German, although it is often pronounced differently in other countries) is a German surname meaning cook and may refer to: * Bill Koch (skier), cross country skier * Billy Koch, Major league baseball relief pitcher * Bobby… …   Wikipedia

  • Koch (Familienname) — Koch ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name „Koch“ stammt vom mittelhochdeutschen Wort Koch. Es handelt sich um den Berufsnamen zur Tätigkeit des Kochs.[1] Verbreitung Mit rund 62.000 Telefonbucheinträgen befindet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Koch — may refer to: * Koch (surname), people with this surname * Koch (boat), a type of Arctic boat * Koch (language), a language spoken in India and Bangladesh * Koch method of learning Morse Code * Koch snowflake or star, and Koch curve * Koch s… …   Wikipedia

  • Koch — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Koch », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) …   Wikipédia en Français

  • Koch (Begriffsklärung) — Der Koch bezeichnet: einen Beruf, siehe Koch einen Familiennamen; für Personen dieses Namens siehe Koch (Familienname) Die Koch bezeichnet: eine ethnische Gruppe der Bodo in Bangladesh und Indien, auch Rājbanśī, siehe Koch (Volksgruppe) auch ihre …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Koch — Koch Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français