Kohlensäure/Bicarbonat-System


Kohlensäure/Bicarbonat-System

Das Kohlensäure-Bicarbonat-System ist der wichtigste Blutpuffer zum Auffangen von pH-Schwankungen im menschlichen Blutkreislauf. Es besteht aus der Kohlensäure (H2CO3) als Puffersäure und dem Bicarbonation (auch Hydrogencarbonation genannt, HCO3) als Pufferbase. Wenn das Blut nicht sauer genug ist, löst sich ein Proton (H+) von der Kohlensäure, die daraufhin zum Bicarbonation wird. Wenn das Blut dagegen zu viele Protonen enthält, also zu sauer ist, bindet das Bicarbonation ein Proton und wird zur Kohlensäure. Diese zerfällt zu Wasser (H2O) und Kohlendioxid (CO2). Durch verstärkte Atemtätigkeit wird dann vermehrt Kohlendioxid abgeatmet. Umgekehrt wird die Lungenaktivität gedrosselt, wenn zu wenig Säure im Blut ist. Nicht nur über die Atmung, auch über die Nieren kann der Säure-Basen-Haushalt beeinflusst werden. Denn sie sind in der Lage, Protonen und Bicarbonationen gezielt auszuscheiden oder im Körper zurückzuhalten. Auch bestimmte Bluteiweiße sind an der Regulation des Säure-Base-Haushalts beteiligt. Sie binden bei Bedarf Säureprotonen oder setzen sie frei.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kohlensäure-Bicarbonat-System — Das Kohlensäure Bicarbonat Puffersystem ist der wichtigste Blutpuffer zum Auffangen von pH Schwankungen im menschlichen Blutkreislauf. Es besteht aus der Kohlensäure (H2CO3) als Säure und dem Bicarbonation (auch Hydrogencarbonation genannt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlensäure-Bikarbonat-System — Das Kohlensäure Bicarbonat System ist der wichtigste Blutpuffer zum Auffangen von pH Schwankungen im menschlichen Blutkreislauf. Es besteht aus der Kohlensäure (H2CO3) als Puffersäure und dem Bicarbonation (auch Hydrogencarbonation genannt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pufferlösung — Ein Puffer ist ein Stoffgemisch, dessen pH Wert (Konzentration der Oxoniumionen) sich bei Zugabe einer Säure oder einer Base wesentlich weniger stark ändert, als dies in einem ungepufferten System der Fall wäre. Die Wirkung des Puffers beruht auf …   Deutsch Wikipedia

  • Puffersystem — Ein Puffer ist ein Stoffgemisch, dessen pH Wert (Konzentration der Oxoniumionen) sich bei Zugabe einer Säure oder einer Base wesentlich weniger stark ändert, als dies in einem ungepufferten System der Fall wäre. Die Wirkung des Puffers beruht auf …   Deutsch Wikipedia

  • Kußmaul-Atmung — (nach dem deutschen Biologen und Internisten Adolf Kußmaul – die Benennung rührt nicht von einer Mundstellung her), auch Azidose Atmung oder Azidoseausgleichsatmung genannt, bezeichnet ein krankhaftes (pathologisches) Atmungsmuster, das sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Puffer (Chemie) — Ein Puffer ist ein Stoffgemisch, dessen pH Wert (Konzentration der Oxoniumionen) sich bei Zugabe einer Säure oder einer Base wesentlich weniger stark ändert, als dies in einem ungepufferten System der Fall wäre. Die Wirkung des Puffers beruht auf …   Deutsch Wikipedia

  • Säurebasenhaushalt — Säure Basen Haushalt ist die allgemeine Bezeichnung für diverse physiologische Regelmechanismen. Sie halten den Ablauf der notwendigen Stoffwechselvorgänge bei einem pH Wert von 7,4 (±0,05) im Blut aufrecht. Zur Regulierung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Säurehaushalt — Säure Basen Haushalt ist die allgemeine Bezeichnung für diverse physiologische Regelmechanismen. Sie halten den Ablauf der notwendigen Stoffwechselvorgänge bei einem pH Wert von 7,4 (±0,05) im Blut aufrecht. Zur Regulierung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlenstoffdioxid — Strukturformel Allgemeines Name Kohlenstoffdioxid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Anion gap — Die Anionenlücke ist ein errechneter Stoffwechselparameter, der für Mediziner bei der Differentialdiagnose der Metabolischen Azidose hilfreich ist. Inhaltsverzeichnis 1 Berechnung 2 Anwendung 3 Normalwerte 4 Interpretation und Ursachen …   Deutsch Wikipedia