Kolbe-Nitrilsynthese


Kolbe-Nitrilsynthese

Die Kolbe-Nitrilsynthese ist ein Verfahren zur Herstellung von Alkylnitrilen durch Umsetzung entsprechender Alkylhalogenide mit Alkalicyaniden. Als Nebenprodukt dieser Reaktion entstehen Isonitrile, da das Cyanid-Ion als ambidentes oder ambifunktionelles Nukleophil gemäß der Kornblum-Regel sowohl mit dem Kohlenstoff- als auch mit dem Stickstoffatom reagieren kann.

Die Reaktion ist nach ihrem Entdecker Hermann Kolbe benannt.

Kolbe-Nitrilsynthese

Umsetzung von Alkylhalogeniden mit Cyaniden zu Nitrilen (links), wobei als Nebenprodukt Isonitrile (rechts) anfallen.
X = Cl, Br

Das Verhältnis der beiden Isomeren hängt vor allem vom Lösungsmittel und Reaktionstyp ab. Die Reaktion verläuft bei Verwendung von Alkalicyaniden (z. B. Natriumcyanid, NaCN) in polaren Lösungsmitteln nach einem SN2-Mechanismus, wobei das Halogenid 1 durch das dem Stickstoffatom gegenüber nukleophilere Kohlenstoffatom angegriffen wird. Mit Silbercyanid (AgCN) in Diethylether als Lösungsmittel verläuft die Reaktion über einen SN1-Mechanismus; man erhält überwiegend Isonitrile 4, die durch Angriff des nun nukleophileren Stickstoffatoms an das Carbeniumion entstehen.

Vor allem primäre Alkylhalogenide sowie Benzylhalogenide reagieren in guten Ausbeuten mit Alkalicyaniden zu Nitrilen. Sekundäre Halogenide reagieren dagegen nur in schlechten Ausbeuten und tertiäre Halogenide nicht mehr in der gewünschten Weise.

Die gebildeten Nitrile können leicht über Hydrolyse in die entsprechende Carbonsäure in weitere funktionelle Gruppen übergeführt werden, weswegen die Kolbe-Nitrilsynthese auch eine wichtige Methode zur Verlängerung von Alkylketten um ein Kohlenstoffatom ist.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kolbe — Kọl|be 〈f. 19; Renaissance〉 Haartolle über der Stirn (bei Männerfrisuren) [→ Kolben] * * * I Kolbe,   männliche Haartracht im 16. Jahrhundert, bei der das gleichmäßig herabgekämmte Haar über der Stirn, den Ohren und im Nacken waagerecht… …   Universal-Lexikon

  • Adolph Wilhelm Hermann Kolbe — (* 27. September 1818 in Elliehausen, heute ein Stadtbezirk von Göttingen; † 25. November 1884 in Leipzig) war ein deutscher Chemiker. Leben und Wirken Kolbe war das älteste von 15 Kindern des Pfarrers Karl Kolb …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der organischen Reaktionen — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Namensreaktion — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Namensreaktionen — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyanogruppe — Allgemeinen Formel von Nitrilen Nitrile sind eine Gruppe chemischer Verbindungen mit der allgemeinen Formel R C≡N. Die funktionelle Gruppe aus Kohlenstoff und dreifach gebundenem Stickstoff wird als Nitril oder Cyanogruppe bezeichnet. Die Nitrile …   Deutsch Wikipedia

  • Nitril — Allgemeinen Formel von Nitrilen Nitrile sind eine Gruppe chemischer Verbindungen mit der allgemeinen Formel R C≡N. Die funktionelle Gruppe aus Kohlenstoff und dreifach gebundenem Stickstoff wird als Nitril oder Cyanogruppe bezeichnet. Die Nitrile …   Deutsch Wikipedia

  • Nitrilgruppe — Allgemeinen Formel von Nitrilen Nitrile sind eine Gruppe chemischer Verbindungen mit der allgemeinen Formel R C≡N. Die funktionelle Gruppe aus Kohlenstoff und dreifach gebundenem Stickstoff wird als Nitril oder Cyanogruppe bezeichnet. Die Nitrile …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Namensreaktionen — Namensreaktionen sind Reaktionen und Reaktionsmechanismen in der organischen Chemie, die bekannt genug sind oder häufig verwendet werden, um einen Namen zu tragen. Die Reaktionen sind entweder nach ihren Entdeckern oder nach einer Chemikalie… …   Deutsch Wikipedia

  • Carbonsäure — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia