Kologriv


Kologriv
Stadt
Kologriw
Кологрив
Wappen
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Kostroma
Rajon Kologriw
Gegründet 17. Jahrhundert
Stadt seit 1778
Fläche km²
Höhe des Zentrums 140 m
Bevölkerung 3480 Einw. (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte 580 Ew./km²
Zeitzone UTC+3 (Sommerzeit: UTC+4)
Telefonvorwahl (+7)49443
Postleitzahl 157440
Kfz-Kennzeichen 44
OKATO 34 212 501
Geographische Lage
Koordinaten: 58° 50′ N, 44° 19′ O58.83333333333344.316666666667140Koordinaten: 58° 50′ 0″ N, 44° 19′ 0″ O
Kologriw (Russland)
DEC
Kologriw (Oblast Kostroma)
DEC
Oblast Kostroma
Liste der Städte in Russland

Kologriw (russisch Кологрив) ist eine Kleinstadt in der Oblast Kostroma (Russland) mit 3480 Einwohnern (Berechnung 2006).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Fluss Unscha bei Kologriw

Die Stadt liegt etwa 340 Kilometer nordöstlich der Oblasthauptstadt Kostroma am linken Ufer der Unscha, eines linken Nebenflusses der Wolga.

Kologriw ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die Stadt liegt 80 Kilometer nördlich von Manturowo an der Stammstrecke der auf diesem Abschnitt 1906 eröffneten Transsibirischen Eisenbahn (Streckenkilometer 651 ab Moskau) entfernt.

Geschichte

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde erstmals urkundlich eine Stadt Kologriw an der Unscha erwähnt. Volkssprachlich bezeichnete Kologriw einen Hengst mit dichter Mähne (siehe auch Stadtwappen), aber die genauer Etymologie des Stadtnamens ist ungeklärt. Die alte Stadt Kologriw wurde später verlassen; an ihrer Stelle entstand das Dorf Archangelskoje.

Bei der Gründung der Statthalterschaft Kostroma 1778 wurde das Dorf Kitschino, 40 Kilometer flussabwärts als Verwaltungszentrum eines Kreises (Ujesds) bestimmt und zur Erinnerung an die alte Stadt in Kologriw umbenannt.

Zeitweilig wurde auch die Namensform Kologriwow verwendet.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohnerzahlen
1897 2556 *
1926 3100 **
1939 4000 **
1959 4600 **
1979 4300 **
1989 4306 *
2002 3700 *
2006 3480

Anmerkung: * Volkszählung ** Volkszählung (gerundet)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Stadt besitzt ein Heimatmuseum.

Persönlichkeiten

  • Olga Ladyschenskaja (1922–2004), Mathematikerin und Physikerin, geboren in Kologriw
  • Gennadi Ladyschenski (1852–1916), Maler, geboren in Kologriw
  • Fjodor Tolstoi vom Spitznamen Amerikaner (1782–1846), berüchtigter Abenteuerer und Duellant, aufgewachsen nahe Kologriw

Wirtschaft

In Kologriw gibt es Betriebe der Lebensmittel- (Molkerei), Holz- und Bauwirtschaft (Stahlbetonfertigteile).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kologriv — Кологрив Coordonnées  …   Wikipédia en Français

  • Kologriv — ( ru. Кологрив) is a town in Kostroma Oblast, Russia, located on the left bank of the Unzha River km to mi|339 north east of Kostroma. Population: 3,500 (2005 est.); ru census|p02=3700|p89=4306 The settlement is mentioned in chronicles since the… …   Wikipedia

  • Kologriv — Кологрив Kologriv Escudo …   Wikipedia Español

  • Kologriv — Original name in latin Kologriv Name in other language KOLOGRIV, Kologriv, КОЛОГРИВ, Кологрив State code RU Continent/City Europe/Moscow longitude 58.82748 latitude 44.31777 altitude 137 Population 3605 Date 2012 01 17 …   Cities with a population over 1000 database

  • Olga Aleksandrovna Ladyzhenskaya — Born March 7, 1922(1922 03 07) …   Wikipedia

  • Ounja — 59° 21′ 14″ N 44° 28′ 57″ E / 59.354, 44.4824 …   Wikipédia en Français

  • Unzha — Ounja Ounja L Ounja près de Kologriv. Caractéristiques Longueur 426 km Bassin 28 900&# …   Wikipédia en Français

  • Fiodor Tolstoï — Traduction à relire Fjodor Iwanowitsch Tolstoi …   Wikipédia en Français

  • Федор Иванович Толстой — Эта страница посвящена авантюристу и бонвивану. Для просмотра статьи о художнике Фёдоре Толстом, обратитесь к статье Толстой, Фёдор Петрович. Фёдор Иванович Толстой Фёдор Толстой в преклонных годах. Художник Филипп Рейхель, 1846 г. Д …   Википедия

  • Федор Толстой-Американец — Эта страница посвящена авантюристу и бонвивану. Для просмотра статьи о художнике Фёдоре Толстом, обратитесь к статье Толстой, Фёдор Петрович. Фёдор Иванович Толстой Фёдор Толстой в преклонных годах. Художник Филипп Рейхель, 1846 г. Д …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.