Komplexität


Komplexität

Komplexität (v. lat.: complectere = umarmen, umfassen; Partizip Perfekt: complexum) bezeichnet allgemein die Eigenschaft eines Systems oder Modells, dass man sein Gesamtverhalten selbst dann nicht beschreiben kann, wenn man vollständige Informationen über seine Einzelkomponenten und ihre Wechselwirkungen besitzt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Definitionen

Der Begriff wird je nach Autor und Wissenschaftsgebiet unterschiedlich definiert.

Der Ökonom Peter Ulrich bezeichnet die Komplexität einer Situation mit der Vielfalt der einwirkenden Faktoren und dem Ausmaß ihrer gegenseitigen Interdependenzen und charakterisiert diese als Merkmal schlecht strukturierbarer Entscheidungssituationen.[2] Komplexität ist eine mögliche Form eines Gegenteils von Einfachheit, Determinierbarkeit und der Überschaubarkeit.

Die Komplexität eines Sachverhaltes wird widergespiegelt durch die Menge der Details, die sich von allen anderen Details des Sachverhalts so unterscheiden, dass es keine vereinfachende Abstraktion gibt, die den Detaillierungsgrad verkleinert. Komplexität wird auch geschaffen durch sich widersprechende Zielsetzungen, Dilemmata und nicht determinierbares Verhalten autonomer Systemeinheiten und ist ein wesentliches Merkmale von sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Systemen.

  • In der Systemtheorie werden komplexe Systeme durch eine Reihe charakterisierender Eigenschaften beschrieben. Die Komplexität eines Systems steigt mit der Anzahl an Elementen, der Anzahl an Verknüpfungen zwischen diesen Elementen sowie der Funktionalität dieser Verknüpfungen (zum Beispiel Nicht-Linearität).[3]
  • Der Umgang mit Komplexität in der Wirtschaft gehört zum Themengebiet Komplexitätsmanagement (Komplexitätsreduktion).

Komplexität in der Informatik

Hauptartikel: Komplexität (Informatik)

In der theoretischen Informatik beschreibt die Komplexitätstheorie ein Konzept zur Abschätzung des Ressourcenaufwandes zur algorithmischen Behandlung bestimmter Probleme. Die Komplexität ist dann groß, wenn einerseits sehr viele und andererseits in der Summe sehr komplizierte Details zu behandeln sind. Siehe hierzu auch: Komplexität (Informatik), Kolmogorow-Komplexität, Algorithmische Tiefe.

Grenzen der Definierbarkeit

Es gibt Ansichten, dass der Begriff „Komplexität“ autologisch sei [4] das heißt, dass man ihn auf sich selbst beziehen könne: Der Begriff der Komplexität sei selbst komplex. In diesem Fall wäre obige Definition selbstreferentiell.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. H. Härtl: Implizite Informationen: Sprachliche Ökonomie und interpretative Komplexität bei Verben (= studia grammatica 68). Berlin: Akademie-Verlag, 2008, ISBN 3-05-004502-7
  2. P. Ulrich, E. Fluri: Management. Haupt, 1992, ISBN 3-258-04370-1
  3. P. Milling: Systemtheoretische Grundlagen zur Planung der Unternehmenspolitik. Berlin: Duncker & Humblot, 1981, ISBN 3-428-04931-4
  4. Luhmann 2005: 255. zitiert nach http://www.anthro.unibe.ch/unibe/philhist/anthro/content/e297/e1387/e4703/linkliste4704/09hs-dijana-tavra_ger.pdf. Abschnitt 2: Komplexität

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Komplexität — Kompliziertheit; Schwierigkeit; Varianz; Vielschichtigkeit * * * Kom|ple|xi|tät 〈f.; ; unz.〉 komplexe Beschaffenheit, vielfältige Gesamtheit * * * Kom|ple|xi|tät, die; (bildungsspr.): Vielschichtigkeit; das Ineinander vieler Merkmale: die K. der… …   Universal-Lexikon

  • Komplexität — Kom|ple|xi|tät 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 1. komplexe Beschaffenheit, vielfältige Gesamtheit; die Gesellschaft in ihrer gesamten Komplexität 2. Gesamtheit aller Bestandteile u. Komponenten eines geschlossenen Systems, die voneinander abhängig sind u …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Komplexität — sudėtingumas statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. complexity vok. Komplexität, f rus. сложность, f pranc. complexité, f …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Komplexität — 1. Begriff: Gesamtheit aller voneinander abhängigen Merkmale und Elemente, die in einem vielfältigen aber ganzheitlichen Beziehungsgefüge (⇡ System) stehen. Unter K. wird die Vielfalt der Verhaltensmöglichkeiten der Elemente und die… …   Lexikon der Economics

  • Komplexität — Kom|ple|xi|tät die; <zu ↑...ität>: 1. Gesamtheit aller Merkmale, Möglichkeiten (z. B. eines Begriffs, Zustandes). 2. Vielschichtigkeit …   Das große Fremdwörterbuch

  • Komplexität — Kom|ple|xi|tät, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Komplexität (Informatik) — Komplexität bezeichnet in der Informatik die „Kompliziertheit“ von Problemen, Algorithmen oder Daten. Die Komplexitätstheorie befasst sich dabei mit dem Ressourcenverbrauch von Algorithmen, die Informationstheorie dagegen verwendet den Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Komplexität von Handschriften — Eine Ermittlung der Komplexität von Handschriften mit Hilfe einer Anzahl abzählbarer Parameter erlaubt eine a priori Einschätzung der Befundergiebigkeit bei schriftvergleichenden Untersuchungen zur Echtheit oder der Urheberidentität… …   Deutsch Wikipedia

  • Spezifizierte Komplexität — ist ein Konzept, das vom Intelligent Design Befürworter William Dembski entwickelt wurde. Es soll eine Eigenschaft formalisieren, die bestimmte Muster als spezifiziert und komplex auszeichnen soll. Dembski behauptet, dass spezifizierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Algorithmische Komplexität — Die Kolmogorow Komplexität (nach Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow) ist ein Maß für die Strukturiertheit einer Zeichenkette und ist durch die Länge des kürzesten Programms gegeben, das diese Zeichenkette erzeugt. Dieses kürzeste Programm gibt… …   Deutsch Wikipedia