Konrad Tag


Konrad Tag

Konrad Tag (* 24. April 1903 in Geischen, Landkreis Guhrau in Schlesien; † 1954 in Weißwasser/Oberlausitz) war ein deutscher Glasgraveur.

Biographie

Konrad Tag besuchte 1919 bis 1923 die Abteilung für Glasveredelung an der Kunstgewerbeschule in Breslau, wo er Unterricht in Glasgravur und Glasschliff bei dem Fachlehrer Edgar Benna (1899–1979) erhielt, einem Meister der Schreiberhauer Josephinenhütte. Daneben absolvierte er ein Bildhauerstudium an der Breslauer Kunstakademie. Nach dem Studium war er zusammen mit Rufin Koppel, einem ebenso erfolgreichen Benna-Schüler, als Graveur bei der Bad Altheider Firma Kristallglas-Hüttenwerke Franz Wittwer tätig. 1929 bis 1932 leitete er die Abteilung Glasveredelungstechnik der Glashütte Kaiserswalde und war anschließend freischaffend in Glatz tätig. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Konrad Tag zunächst nicht ausgewiesen und war nach 1945 für die polnische Kunsthochschule in Breslau tätig. 1950 erfolgte die Ausreise in die DDR, wo er sich in Weißwasser niederließ. Dort wirkte er wiederum als Glasgraveur in der Werkstatt für Glasgestaltung, starb jedoch schon vier Jahre später. Im Glasmuseum Weißwasser werden u. a. auch Glaskunstwerke von Konrad Tag ausgestellt.

Literatur

  • Dietmar Zoedler: Schlesisches Glas – schlesische Gläser. Würzburg 1996, ISBN 3-87057-208-6, S. 194, 237, 240
  • Vollmers Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Bd. 4, ISBN 3-423-05909-5, S. 410
  • Glatzer Heimatblätter, Heft 18, 1932, S. 157

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TAG — steht für: Tag, einen Zeitbegriff Tag (Bergbau), die Erdoberfläche, Tageslicht (meist in zusammengesetzten Wörtern) allgemein ein Gremium der Volksvertreter (meist in zusammengesetzten Wörtern), siehe Abgeordneter eine Vertreterversammlung, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Tag (Begriffsklärung) — Tag bezeichnet: Tag (Bergbau), die Erdoberfläche, Tageslicht (meist in zusammengesetzten Wörtern) Tag (Reitwerk), einen Anteil an einem Reitwerk Zeitbegriffe: Siderischer Tag, eine 360° Umdrehung der Erde, bezogen auf einen unendlich weit… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Adenauer — Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf, Stadtteil von Bad Honnef; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland sowie von 1951… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad II. (Teck) — Konrad II. von Teck (* um 1235; † 2. Mai 1292 in Frankfurt am Main) war Herzog von Teck. Er diente Konradin von Schwaben bis zu dessen Hinrichtung im Jahre 1268. Anschließend führte er diplomatische Verhandlungen mit dem Papst Gregor X. im Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Beikircher — beim Kölner Ehrenamtstag im August 2007 Konrad Johann Aloysia Beikircher (* 22. Dezember 1945 in Bruneck, Südtirol, Italien) ist Kabarettist, Musiker und Autor …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad von Hüneburg — (oder Hunenburg), (* vor 1170; † 29. Oktober 1202 in Straßburg) war Bischof von Straßburg (1190–1202), Er stammte aus dem unterelsässischen Geschlecht der Herren von Hüneburg oder Hunenburg, die im 12. Jahrhundert Landgrafen im Unterelsass… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Lorenz — in Königsberg Kon …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Zuse — (1992) Konrad Ernst Otto Zuse (* 22. Juni 1910 in Berlin Wilmersdorf; † 18. Dezember 1995 in …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Merling — Konrad Haemmerling (* 11. Oktober 1888 in Köln; † 29. Mai 1957 in Berlin; Pseudonyme: Arbiter Novus, Konrad von Köln, Konrad Merling, Curt Moreck, Beatus Rhein, Kurt Romer, Sigbert Romer) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad von Köln — Konrad Haemmerling (* 11. Oktober 1888 in Köln; † 29. Mai 1957 in Berlin; Pseudonyme: Arbiter Novus, Konrad von Köln, Konrad Merling, Curt Moreck, Beatus Rhein, Kurt Romer, Sigbert Romer) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia