Konvektionstrockner


Konvektionstrockner

Der Konvektionstrockner ist ein Gerät zum Trocknen von Feststoffen in Partikelform. In ihm wird durch einen Luftstrom Wärme in das Trockengut eingetragen sowie die in ihm enthaltene Feuchtigkeit abtransportiert.

Durch den zirkulierenden Trocknungsmittelstrom (in der Regel Luft) wird ein hoher Wärme- wie auch Stofftransport realisiert.

Trocknungsphasen:

  • Erwärmung
  • Erste Trocknungsphase: Die Flüssigkeit an der Partikeloberfläche verdunstet. Gleichzeitig wird durch Kapillaren Feuchte aus dem Inneren der Partikel nach außen transportiert. Hierbei bleibt die Trocknungsgeschwindigkeit konstant.
  • Zweite Trocknungsphase: Der größte Wasseranteil wurde entfernt. Die Trocknungsoberfläche verlagert sich in Innere der Partikel. Es kommt zu einer starken Abnahme der Trocknungsgeschwindigkeit.

Beispiele hierfür wären:

  • Kammertrockner,
  • Bandtrockner,
  • Etagentrockner,
  • Trommeltrockner,
  • Wirbelbetttrockner,
  • Zerstäubungstrockner

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trockner — Dächertrockner in einer Mühle zum Getreidetrocknen Ein Trockner ist ein Apparat, in dem das thermische Trennverfahren der Trocknung stattfindet. Grundlagen der Trocknung sind unter jenem Begriff zu finden. Vor der Trocknung ist oft eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Trocknung — Trọck|nung: svw. ↑ Trocknen. * * * Trọck|nung, die; , en: das ↑ Trocknen (1, 2 a, c). * * * Trocknung,   Trocknen, in der Lebensmitteltechnik Dörren, Abtrennen von anhaftender …   Universal-Lexikon