Kooiman

Kooiman

Ewald Kooiman (* Wormer (Niederlande), 14. Juni 1938; † Hurghada (Ägypten), 25. Januar 2009) war ein niederländischer Organist.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Ewald Kooiman studierte Orgel in Amsterdam bei Piet Kee und in Paris bei Jean Langlais. Daneben war er habilitierter Romanist. Er hat das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs zwei Mal an historischen Orgeln auf CD und Schallplatte eingespielt. Eine dritte Gesamteinspielung hatte Kooiman im April 2008 an elsässischen Silbermann-Orgeln begonnen, die zum Zeitpunkt seines Todes zu zwei Dritteln abgeschlossen war. An der Freien Universität Amsterdam lehrte er als Professor für Orgelkunst und an der Internationalen Sommerakademie in Haarlem unterrichtete er die Interpretation der Orgelwerke Bachs.

Kooiman lehrte als Gastprofessor an Universitäten in mehreren Ländern Europas, in Südafrika und Korea. In den bekannten Reihen Incognito Organo und Repro Organo hat er mehr als 50 Bände Orgelmusik aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert veröffentlicht. Weltweit bekannt wurde Kooiman durch seine intensive Beschäftigung mit der Alten Musik, besonders mit der Interpretation der Bachschen Orgelwerke. In zahlreichen Fachveröffentlichungen hat er sich mit authentischer Bach-Interpretation und Quellenforschung zur Orgelmusik befasst.

Ewald Kooiman starb unerwartet am 25. Januar 2009 [1] während eines Urlaubsaufenthalts in Ägypten.

Auszeichnungen

Bibliographie

  • Fidom, Hans (Hg.) (2008). Pro Organo Pleno : essays in honor of Ewald Kooiman for his 70th birthday. Veenhuizen : Boeijenga.
  • Kooiman, Ewald (1975). 18 contex français tirés du recuil intitulé “Le tombel de Chartrose”, édités avec variantes et précédés d'une introduction. (Dissertation). Amsterdam: Vrije Universiteit.
  • Kooiman, Ewald, Hermann J. Busch und Gerhard Weinberger (Hg.) (1995). Zur Interpretation der Orgelwerke Johann Sebastian Bachs. 114. Veröffentlichung der Gesellschaft der Orgelfreunde. Kassel: Merseburger.

Ausgewählte Diskographie

  • Johann Sebastian Bach: Sämtliche Orgelwerke.
    • Aufgenommen in Arlesheim (Dom), Amsterdam (Nieuwe Kerk, Oude Kerk), Groningen (Martinikerk), Kampen (Bovenkerk), Leiden (Hooglandse Kerk), Leeuwarden (Jakobinerkirche), Liebenburg (Schlosskapelle), Maassluis (Grote Kerk), S'Hertogenbusch (Sint Janskathedraal), Steinfeld (Klosterkirche), Strasbourg (St. Thomas) und Vollenhove ( St. Nicolaaskerk). Hoofddorp: KMK Records, 1979-1985. 26 LPs.
  • Johann Sebastian Bach: Sämtliche Orgelwerke.
    • Aufgenommen in Haarlem (Bavokerk), Meppel (Mariakerk), Nijkerk (Grote Kerk, Kampen (Broederkerk), Weissenau, Weingarten, Neresheim und Alkmaar( Laurenskerk). Solingen und Ratingen: Coronata, 1990-1997. 14 CDs.

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. www.wdr3.de, abgerufen am 27. Januar 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Cle Kooiman — Personal information Full name Christopher Clemence Kooiman Date of birth July 3, 1963 ( …   Wikipedia

  • Ewald Kooiman — (* Wormer (Niederlande), 14. Juni 1938; † Hurghada (Ägypten), 25. Januar 2009) war ein niederländischer Organist. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Auszeichnungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Cle Kooiman — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Retraité …   Wikipédia en Français

  • Nine Kooiman — Catharina Johanna Elise (Nine) Kooiman (born December 9, 1980 in De Meern) is a Dutch politician and former social worker. As a member of the Socialist Party (Socialistische Partij) she has been an MP since June 17, 2010. She focuses on matters… …   Wikipedia

  • Wim Kooiman — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel retraité …   Wikipédia en Français

  • Esther Kooiman — Zara Whites (bürgerlicher Name Esther Kooiman; * 8. November 1968 in Hoeksche Waard) ist eine niederländische Schauspielerin und Pornodarstellerin, die vor allem in den 90er Jahren zahlreiche Erotikfilme drehte. Bekannt ist z. B. die TV… …   Deutsch Wikipedia

  • Esther Kooiman — Zara Whites Zara Whites Vanessa del Rio Nom de naissance Esther Kooiman Surnom Zara, Zara White, Paulina Peters, Amy Kooiman, Amy Kristensen, Esther Spincer Naissance 8 novembre 1968 Hoeksche Waard, Pays Bas Na …   Wikipédia en Français

  • Cle Kooiman — Nombre Christopher Clemence Kooiman Apodo Cle Nacimiento 3 de julio de 1963 Ontario, California …   Wikipedia Español

  • Zara Whites — (1968 ) Patronyme Esther Kooiman Surnom Zara, Zara Whites, Amy, Amy Kooiman, Naissance 8 novembre 1968 (1968 11 08) (43 ans) …   Wikipédia en Français

  • Cobi Jones — Jones (left) with Ruud Gullit. Personal information …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»