Kreislaufaxiom


Kreislaufaxiom

Das Kreislaufaxiom besagt, dass die Zuflüsse und die Abflüsse an Geldmengen (gemessen in Geldeinheiten) - ex-post betrachtet - zwischen den Wirtschaftsbeteiligten immer gleich sein müssen.

Das Kreislaufaxiom spielt eine wichtige Rolle im Kreislaufmodell. Es wird dazu verwendet, wirtschaftliche Zahlungsvorgänge zwischen den unterschiedlichen Parteien (Staat, Haushalt und Unternehmen) darzustellen.

Ex Ante betrachtet basiert das Kreislaufaxiom auf einer "Planung" in der die zukünftigen Zuflüsse und Abflüsse der Wirtschaftsbeteiligten (näherungsweise) geplant werden. Es sagt also - ex ante betrachtet - noch nichts über die realen Zu- und Abflüsse an Geldmengen (gemessen in Geldeinheiten) zwischen den Wirtschaftsbeteiligten aus.


Wikimedia Foundation.