Kristallin


Kristallin

Als kristallin bezeichnet man in der Geologie Substanzen, die aus kristallisiertem Material bestehen. Das Gegenteil dazu ist amorph.[1] Man unterscheidet zwischen makrokristallinen (grobkristallinen), mikrokristallinen (feinkristallinen) und kryptokristallinen (dichten) Gesteinen.[1]

Bezeichnung für geologische Komplexe

Der Begriff wird häufig auch verwendet um geologische Komplexe zu benennen, die aus Plutoniten und metamorphen Gesteinen bestehen. Es sind dies erdgeschichtlich relativ alte Gesteine, die bei Gebirgsbildungsprozessen tief versenkt und durch Erosion heute wieder an die Erdoberfläche gelangt sind. In diesen Fällen findet man heute an der Erdoberfläche ein Gesteinsniveau weitflächig aufgeschlossen, das ehemals mehrere Kilometer tief in der Erdkruste lag. Hierzu gehört das sogenannte Grundgebirge in Mitteleuropa, z. B. die Böhmische Masse und die „alten“ deutschen Mittelgebirge von den Sudeten bis zum Schwarzwald.

Auch erdgeschichtlich jüngere Gebirge, wie beispielsweise die Alpen enthalten Kristallin, da einerseits durch tektonische Prozesse ehemals tief in der Erdkruste befindliche Gesteinseinheiten rasch an die Erdoberfläche transportiert werden, andererseits ehemals an der Erdoberfläche liegende Gesteinseinheiten in die Tiefe geraten, dort teilweise aufschmelzen und das Material für Magmatite liefern, die in höhere Bereiche aufsteigen und erstarren.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b Murawski, H., Meyer, W. (2004): Geologisches Wörterbuch. Spektrum Akademischer Verlag, 11. Auflage, 262 S. ISBN 3-8274-1445-8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kristallin — wird bei Gesteinen und Mineralen eine Häufung (Aggregat) von Kristallen genannt, die meist keine äußere Kristallform besitzen, im Innern aber dessen gesetzmäßigen Aufbau zeigen. Die meisten Eruptivgesteine, auch die aus Lösung entstandenen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kristallīn — Kristallīn, veralteter Name für Anilin und für einen Eiweißkörper, der sich bei der Zersetzung des Hämoglobins abspaltet …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kristallin — Kristallīn, alter Name für Anilin; auch ein Eiweißkörper (s. Globuline) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • kristallin — kristallin:⇨erstarrt(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • kristallin — kris|tal|lin 〈Adj.〉 aus Kristallen bestehend; oV kristallinisch; Ggs amorph (2) * * * kris|tal|lin [↑ Kristall] gesagt von Festkörpern, insbes. von Gesteinen u. Mineralen, deren Bausteine in einem ↑ Kristallgitter angeordnet sind; k. Fl. sind ↑… …   Universal-Lexikon

  • kristallin — kris|tal|lin 〈Adj.〉 aus Kristallen bestehend; Syn. kristallinisch; Ggs.: amorph (1) …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • kristallin — kris|tal|lin, auch kris|tal|li|nisch <über lat. crystallinus aus gr. krystállinos »von Kristall«> aus vielen kleinen, unvollkommen ausgebildeten 1Kristallen bestehend (z. B. Granit); kristalline Schiefer: durch ↑Metamorphose veränderte… …   Das große Fremdwörterbuch

  • kristallin — I s ( et, er) KEMI äggviteämne i ögats lins II adj ( t, a) kristall , bestående av kristaller, kristallartad …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • kristallin — kris|tal|lin, kris|tal|li|nisch (aus vielen kleinen Kristallen bestehend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ötztal-Stubai-Kristallin — Das Ötztal Stubai Kristallin ist ein polymetamorphes Grundgebirge und Teil des ostalpinen Decken Systems, welches während der alpidischen Gebirgsbildung über die penninischen geologischen Einheiten geschoben wurde. Das Ötztal Stubai Kristallin… …   Deutsch Wikipedia