Krummer Zapfen


Krummer Zapfen

"Exzenter" (von lateinisch ex centrum = aus der Mitte) bedeutet "aus dem Zentrum gerückt" und ist bisweilen auch im Sinne von Asymmetrie oder Unrundheit zu verstehen.

Exzenter bei Maschinen

Exzenter auf Welle

Unter einem Exzenter versteht man in der Mechanik und im Maschinenbau eine auf einer Welle angebrachte Steuerungsscheibe, deren Mittelpunkt außerhalb der Wellenachse liegt. Mit einem Exzenter können z. B. rotatorische in translatorische Bewegungen umgewandelt werden und umgekehrt. Je kleiner die Exzentrizität ist - etwa bei Werkzeugmaschinen - desto mehr Kraft kann von der Antriebswelle entwickelt werden (Hebelgesetz). Angewandt wird dies häufig bei der Exzenterpresse zum Stanzen und Pressen von Blechen oder Kunststoffen.

Analoges gilt für "Exzenterschleifer" oder - Schrauben bei Selbstbau-Möbeln und in anderen Bereichen des Heimwerkens.

Siehe auch:

Exzenter in der Geodäsie

Vermessung einspringender Hausecken oder schwer einzumessender Punkte durch Setzen eines Exzenters

Hingegen ist ein Exzenter für den Geodäten und Landvermesser ein Aufstellungspunkt des Stativs, der absichtlich von der Ideallinie abweicht. Man setzt solche Exzenter manchmal seitlich der besten Messungslinie bzw. des Polygonzugs, um einige sonst nur schwer zugängliche Punkte einmessen zu können.
Im Bild betrifft das die Punkte 13 und 14 (wogegen 22-24 bereits von Punkt E sichtbar sind). Üblicherweise beträgt die Exzentrizität unter 10 Meter, und der Exzenterpunkt wird nur "angehängt". Bei langen Exzenterstrecken kann die Messungslinie (im Beispiel A-B-C-D-E) hingegen den Exzenter beinhalten (also A-B-Exz-C-D-E), was etwa bei einem sehr ungleichmäßigen Verlauf eines Bergwerks oder bei manchen Tunneleinbauten gemacht wird.

Siehe auch: Zentrierung, Alignement

Zwei Kreise mit verschieden großen Exzentern

Exzenter in der Astronomie

Mit dem Wort Exzenter wurden früher manchmal die kleinen Kreise der antiken Epizykeltheorie bezeichnet, mit deren Hilfe die zunächst als kreisförmig angenommenen Umlaufbahnen der Planeten an ihre elliptische Form angepasst wurden. Diese von Ptolemäus perfektionierte Methode wurde auch noch von Kopernikus angewandt. Die Epizykel rollen auf dem größeren Kreis ab, womit auch die scheinbaren "Planetenschleifen" am Sternhimmel (siehe Bild) berechnet werden konnten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pochwerk (Maschine) — Pochwerk mit 5 Stempeln in einer Gold und Silbermine in Idaho, USA Ein Pochwerk war eine in historischer Zeit dem Zerkleinern von Erzen dienende Maschine (Erzmühle). Sie wurde normalerweise durch ein Wasserrad angetrieben. Über eine Welle mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Krummzapfen, der — Der Krummzapfen, des s, plur. ut nom. sing. ein krummer Zapfen. Besonders an dem Wasserrade ein eiserner krumm gebogener Zapfen, welcher einem Haspelhorne gleicht, und mit der Radewelle umläuft; der Werbel oder Wirbel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wassermotoren [1] — Wassermotoren übertragen die in einem Wasserlaufe verfügbare Arbeit der Schwere auf Arbeitsmaschinen. Hinsichtlich der allgemeinen theoretischen Vorbegriffe verweisen wir auf: Druckhöhe, Hydraulik, Hydrostatik, Hydrodynamik u.s.w. sowie auf die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Normenliste DIN 500 bis DIN 999 — DIN  Deutsches Institut für Normung e. V. ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. DIN EN Normen, DIN EN ISO Normen und Normentwürfe werden in dieser Aufstellung nicht angeführt. Bei …   Deutsch Wikipedia

  • Baumkrone — Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) wird in der Regel 60–80 m hoch. Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine holzige Pflanze verstanden, die aus Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten… …   Deutsch Wikipedia

  • Baumstamm — Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) wird in der Regel 60–80 m hoch. Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine holzige Pflanze verstanden, die aus Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten… …   Deutsch Wikipedia

  • Stamm (Botanik) — Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) wird in der Regel 60–80 m hoch. Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine holzige Pflanze verstanden, die aus Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten… …   Deutsch Wikipedia

  • Haushund — Der Langhaarcollie ist eine bekannte Hunderasse. Systematik Überfamilie: Hundeartige (Canoidea) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Baum — Ein Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine holzige Pflanze verstanden, die aus einer Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten Krone besteht. Inhaltsve …   Deutsch Wikipedia

  • Loch — 1. A Loch macht a Gannev (Dieb). (Jüd. deutsch. Warschau.) Sinn: Gelegenheit macht Diebe. 2. Altes Loch und neue Naht selten gerath. – Reinsberg I, 117. 3. Auch aus einem kleinen Loche sieht man den Himmel. – Rabener, Satiren, IV; Winckler, II,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon