Kubohütten


Kubohütten
Kubova Huť
Wappen von Kubova Huť
Kubova Huť (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Prachatice
Fläche: 141 ha
Geographische Lage: 48° 59′ N, 13° 46′ O48.98055555555613.773055555556960Koordinaten: 48° 58′ 50″ N, 13° 46′ 23″ O
Höhe: 960 m n.m.
Einwohner: 96 (3. Juli 2006)
Postleitzahl: 385 01
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Zbyněk Klose
Adresse: Kubova Huť 22
385 01 Vimperk
Website: www.kubova-hut.cz

Kubova Huť (deutsch Kubohütten) ist eine Gemeinde mit 117 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Sie liegt 8 km südlich von Vimperk und 16 km östlich der bayerischen Grenze bei Finsterau in 960 m ü.M. an der Eisenbahnstrecke Volary - Vimperk im Böhmerwald.

Geschichte

Im Jahre 1728 errichtete der böhmische Glasmacher Johann Podschneider an der Stelle des heutigen Ortes seine Glashütte. 1899 erhielt der Ort mit der Errichtung der Lokalbahn von Winterberg nach Wallern einen Eisenbahnanschluss. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war Kubohütten ein Ortsteil von Obermoldau.

Sehenswürdigkeiten

Bahnhof Kubova Huť

Östlich des Ortes mitten im Böhmerwald liegt der 1.362 m hohe Boubín mit geschütztem Urwald. Im Westen des Tales erhebt sich der 1.146 m hohe Obrovec. Am nördlich gelegenden Světlá hora (1.123 m) erinnert der Wolfstein daran, dass an dieser Stelle am 2. Dezember 1874 der letzte Wolf des Böhmerwaldes erlegt wurde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kubohütten — m. CZ Kubova Huť …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Kubova Huť — Kubova Huť …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Johanngeorgenstadt–Karlsbad — Karlovy Vary dolní nádraží–Johanngeorgenstadt Kursbuchstrecke (ČD): 142 Streckenlänge: 47,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: Karlovy Vary–Nejdek: B2 Nejdek–Staatsgrenze: A1 Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Leg …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Karlovy Vary–Johanngeorgenstadt — Karlovy Vary dolní nádraží–Johanngeorgenstadt Kursbuchstrecke (SŽDC): 142 Streckenlänge: 47,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Karlsbad-Johanngeorgenstadt — Karlovy Vary dolní nádraží–Johanngeorgenstadt Kursbuchstrecke (ČD): 142 Streckenlänge: 47,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: Karlovy Vary–Nejdek: B2 Nejdek–Staatsgrenze: A1 Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Leg …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Karlsbad–Johanngeorgenstadt — Karlovy Vary dolní nádraží–Johanngeorgenstadt Kursbuchstrecke (ČD): 142 Streckenlänge: 47,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: Karlovy Vary–Nejdek: B2 Nejdek–Staatsgrenze: A1 Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Leg …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-315 — Okres Prachatice (Bezirk Prachatitz) befindet sich im südwestlichen Teil des Jihočeský kraj, Tschechien. Er umfasst eine Fläche von 1375 km² und eine Bevölkerung von 51.470 Einwohner (Stand 2007), welche sich auf 65 Gemeinden und 264 Ortsteilen… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzgebirgischer Semmering — Karlovy Vary dolní nádraží–Johanngeorgenstadt Kursbuchstrecke (ČD): 142 Streckenlänge: 47,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: Karlovy Vary–Nejdek: B2 Nejdek–Staatsgrenze: A1 Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Leg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia