Kugelgelenk


Kugelgelenk
Kugelgelenk (Hüfte)

Als Kugelgelenk wird in der Mechanik sowie in der Anatomie (Articulatio spheroidea) ein Gelenk bezeichnet, bei dem der Gelenkkopf eine kugelähnliche Form besitzt. Das Gegenstück, das den Kopf je nach Gelenk in unterschiedlichem Maße umschließt, wird als Gelenkpfanne bzw. Kugelpfanne bezeichnet. Durch diese Geometrie ist ein Kugelgelenk prinzipiell in alle Richtungen beweglich (dreiachsig). Es sind nur rotatorische, nicht jedoch translatorische Bewegungen möglich.

Anatomie

Ein Beispiel für ein Kugelgelenk in der Anatomie ist das Schultergelenk (Articulatio humeri). Eine Sonderform des Kugelgelenks ist das Nussgelenk (Enarthrosis spheroidea). Bei diesem umgreift die Gelenkpfanne den Gelenkkopf über dessen Äquator hinaus. Dadurch sind die Bewegungen in ihrer Amplitude eingeschränkt. Bei Säugetieren ist das Hüftgelenk in dieser Art ausgebildet.

Obwohl sowohl Kugel- als auch Nussgelenk prinzipiell vielachsig sind, kann diese Beweglichkeit durch die Anordnung der Muskeln weitgehend eingeschränkt sein. So ist das Schultergelenk bei vielen, sich laufend fortbewegenden, vierfüßigen Säugetieren mit ihrem reduzierten Schultergürtel nur noch in einer Achse (Beugung und Streckung) beweglich.

Verschlissene oder beschädigte Kugelgelenke können als Prothese aus Edelstahl nachgebaut und operativ eingesetzt werden.

Technik

In der Fahrzeugtechnik finden Kugelgelenke insbesondere im Bereich der Achslenkung Verwendung, wo sowohl die Lenkbewegung, als auch die Federbewegung in einem beweglichen Bauteil übertragen werden muss.

Weitere Anwendungen:

Der Königszapfen einer Anhängerkupplung eines PKWs oder Sattelschleppers hat dieselben Freiheiten in der Bewegung wie ein Kugelgelenk, ist aber trennbar.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Kugelgelenk – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kugelgelenk — (Arthrodie), s. Gelenk; K. heißt auch ein Scharnier, bei dem eine Kugel von einem hohlkugelförmigen Teil umfaßt und einem oder beiden Teilen unbeschränkte Beweglichkeit gestattet ist …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kugelgelenk — Kugelgelenk, s. Gelenk, Bd. 4, S. 356 …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kugelgelenk — Kugelgelenk, s. Gelenk; in der Technik ein Gelenk, bei dem sich eine Kugel in einer Hohlkugel dreht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kugelgelenk — ↑Diarthrose …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kugelgelenk — rutulinis lankstas statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. ball and socket joint vok. Kugelgelenk, n rus. шаровой шарнир, m pranc. joint à rotule, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Kugelgelenk — Ku|gel|ge|lenk 〈n. 11; Anat.; Tech.〉 Gelenk, bei dem eine Kugel in einem Teil einer Hohlkugel gelagert ist * * * Ku|gel|ge|lenk, das: 1. (Anat.) Gelenk, das freie Bewegungen nach allen Richtungen ermöglicht. 2. (Technik) Gelenkverbindung zweier… …   Universal-Lexikon

  • Kugelgelenk — Ku̱gelgelenk vgl. Diarthrose …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Kugelgelenk — Ku|gel|ge|lenk …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kugelgelenk-Puppe — Eine Kugelgelenk Puppe (englisch: ball jointed doll) ist eine Puppe, deren Gliedmaßen durch Kugelgelenke verbunden sind. Ball jointed dolls gelten als Sammlerstücke und weniger als Spielzeug …   Deutsch Wikipedia

  • Gelenkpfanne — Kugelgelenk (Hüfte) Als Kugelgelenk wird in der Mechanik sowie in der Anatomie (Articulatio spheroidea) ein Gelenk bezeichnet, bei welchem der Gelenkkopf eine kugelähnliche Form besitzt. Durch diese Geometrie ist ein Kugelgelenk prinzipiell in… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.