Kunststiftung Baden-Württemberg


Kunststiftung Baden-Württemberg
Logo der Kunststiftung Baden-Württemberg

Die Kunststiftung Baden-Württemberg ist eine 1977 gegründete gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung, mit Sitz in Stuttgart.

Die Kunststiftung Baden-Württemberg fördert junge Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Musik und Literatur. Die Förderung umfasst Stipendien bis zu 10.000 Euro oder Projektzuschüsse sowie Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen und Konzerte im ganzen Land. Für jeden Stipendiatenjahrgang erscheint ein Katalog. Seit 2009 bietet die Kunststiftung im Kunstbüro Baden-Württemberg Seminare und Beratungsgespräche für Bildende Künstler an.

Inhaltsverzeichnis

Geschäftsführung

1977 - 2002 Ingeborg Kimmig
2002 - 2010 Petra von Olschowski (leitet seit 1. September 2010 als Rektorin die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart)
2010 - heute Bernd Georg Milla

Das Modell

Die Kunststiftung Baden-Württemberg wurde 1977 mit dem Ziel gegründet, junge Künstlerinnen und Künstlern finanziell und durch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zu fördern.
Seither konnte die Kunststiftung etwa 900 Künstler verschiedener Sparten unterstützen. Viele von Ihnen haben Karriere gemacht. Für ihre Arbeit wurde die Kunststiftung 2003 mit dem Kulturförderpreis der Landesstiftung ausgezeichnet.
Die Finanzierung der Kunststiftung basiert auf Spendeneinnahmen, die aus allen Kreisen der Bevölkerung – von Firmen, Städten und Privatpersonen – aufgebracht werden.
Von der Höhe dieser Spenden hängt die Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg ab, das die Spenden durch Komplementärmittel ergänzt.
Die Kunststiftung Baden-Württemberg ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet worden. Man wählte diese Organisationsform, um dem Konzept der Kunststiftung – der Förderung junger Künstler aus dem Land – eine breite finanzielle und ideelle Basis zu geben.
Daneben werden die Geschicke der Stiftung von dem Beirat und dem Kuratorium gelenkt, in welchen alle politischen Parteien, Leiter von Kulturinstitutionen sowie Künstler vertreten sind. Der Geschäftsführer koordiniert und organisiert die Arbeit der Stiftung.
Beim Engagement geht es immer um Begegnungen: mit der Kunst, den Künstlern, den Kunstfreunden, den Förderern, den Politikern, den Kritikern und dem Publikum.

Preise der Stiftung

  • Maria-Ensle-Preis (seit 1994 jährlich alternierend an Komponisten, Bildende Künstler und Literaten)
  • Carl-Einstein-Preis (seit 1990 bis zum Jahr 2000 alle zwei Jahre an freie Kunstjournalisten), zurzeit wird dieser Preis nicht verliehen.
  • Peter-Hans-Hofschneider-Preis (Bildende Kunst), ab 2010 an junge Akademie-Abgänger.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Städtetag Baden-Württemberg — Der Städtetag Baden Württemberg ist ein kommunaler Spitzenverband, dem 180 Städte des Landes Baden Württemberg mit insgesamt rund 6,3 Millionen Einwohnern angehören. Mitglieder sind außerdem der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Museen in Baden-Württemberg — Nach Orten sortiert Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Aalen, Ostalbkreis …   Deutsch Wikipedia

  • Landeskreditbank Baden-Württemberg - Förderbank — Landeskreditbank Baden Württemberg – Förderbank Unternehmensform Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Kunststiftung — Eine Kunststiftung ist eine aus öffentlichen oder privaten Mitteln, oder aus beiden gemeinsam finanzierte Einrichtung, die sich für den Erwerb, die Bewahrung oder die Schöpfung von Kunstwerken einsetzt. Dazu können, je nach Zweck und Ziel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunststiftung Hohenkarpfen — Kunstmuseum Hohenkarpfen mit Skulptur von Jürgen Knubben Die Kunststiftung Hohenkarpfen ist eine in der Region Schwarzwald Baar Heuberg verankerte Kunststiftung und widmet sich neben allgemeinen kunsthistorischen Aufgaben schwerpunktmäßig der… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl von Württemberg — Carl Herzog von Württemberg (* 1. August 1936 in Friedrichshafen) ist seit 1975 Chef des Hauses Württemberg und ein deutscher Unternehmer. Er ist der zweitälteste Sohn von Philipp II. Albrecht Herzog von Württemberg und Rosa von Habsburg. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Herzog von Württemberg — (* 1. August 1936 in Friedrichshafen) ist seit 1975 Chef des Hauses Württemberg und ein deutscher Unternehmer. Er ist der zweitälteste Sohn von Philipp II. Albrecht Herzog von Württemberg und seiner Frau Rosa. Nach dem Verzicht seines älteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Ragani Haas — Ragani Estell Viviane Haas (* 1969 in Stuttgart) ist eine deutsche Künstlerin. Ihre Schwerpunkte liegen in der Rauminstallation, Performance und Videokunst. Sie lebt und arbeitet in Stuttgart, München und New York. Von 1990 bis 1995 studierte sie …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Carsten Raecke — Hans Karsten Raecke (* 12. September 1941 in Rostock) ist ein deutscher Komponist und Erfinder von Musikinstrumenten, Gründer der Klangwerkstatt. Raecke lebt und arbeitet in Mannheim (Stand: Oktober 2005). Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Renner (Manager) — Thomas Renner Thomas Renner (* 22. August 1951 in Freiburg im Breisgau) ist ein Bankmanager. Seit dem 1. Januar 2007 ist er der Vorsitzende des Vorstands der Sparda Bank Baden Württemberg eG[1] …   Deutsch Wikipedia