Kurt Früh

Kurt Früh

Kurt Früh (* 12. April 1915 in St. Gallen; † 24. März 1979 in Boswil) war ein Schweizer Filmregisseur.

Kurt Früh wurde 1915 in St. Gallen als Sohn eines Postbeamten geboren und zog 1926 mit seiner Familie nach Zürich. Seine Tochter ist die bekannte Schweizer Schauspielerin, Regisseurin und Dramaturgin Katja Früh. Er wirkte bereits als Schüler an Theateraufführungen mit. Nach einem Sprach- und Musikstudium an der Universität Zürich, ging er 1933 an die Zürcher Volksbühne. Früh arbeitete dort als Schauspieler, Autor, Regisseur und zuletzt als Leiter. Außerdem war er für die Kabarette Cornichon, Bärentatze und Die Pfeffermühle tätig. Ab 1938 begann er für die Central Film Zürich Kurz- und Werbefilme zu drehen. 1964 führte er für die Condor Films Regie bei einem 30-minütigen Industriefilm im Auftrag der General Motors.

1949 wurde er Regieassistent unter Leopold Lindtberg. Mit Polizischt Wäckerli kam 1955 sein erster abendfüllender Spielfilm in die Kinos, mit einer für ihn charakteristischen detailgetreuen Darstellungsweise. Es folgte der melodramatische Film Oberstadtgass und der Publikumserfolg Bäckerei Zürrer. Daraufhin erhielt er die Möglichkeit, mit dem deutschen Kinostar Heinz Rühmann als Hauptdarsteller zu drehen, doch das 1958 in Kopenhagen entstandene Werk Der Mann, der nicht nein sagen konnte wurde ein Misserfolg.

Nach weiteren Filmen wie Hinter den sieben Gleisen, Café Odeon und Im Parterre links, war er von 1964-67 Leiter des Ressorts Theater des Schweizer Fernsehens und von 1967-69 Lehrer der Filmklasse des Kunstgewerbemuseums Zürich. Mit Walo Lüönd in der Rolle des Dällebach Kari gelang Früh 1970 in der Art seines gewohnten Stils ein Comeback als Kinoregisseur. 1972 drehte er mit Der Fall seinen letzten Film.

Kurt Früh war verheiratet mit der Schauspielerin Eva Langraf. Er starb 1979 in Boswil. Im Jahr 2005 wurde in Zürich-Seebach der Kurt-Früh-Weg nach ihm benannt.

Filmografie (Auszug)

1951: Die Vier im Jeep (Regieassistenz; Regie: Leopold Lindtberg, Elizabeth Montagu)
1953: Sie fanden eine Heimat / Unser Dorf (Buch; Regie: Leopold Lindtberg)
1954: Der Prozess der Zwanzigtausend (Regie, Buch)
1955: Polizischt Wäckerli (Regie, Buch)
1956: Oberstadtgass (Regie, Buch, Lied In allen Gassen wohnt das Glück)
1957: Bäckerei Zürrer (Regie, Buch)
1958: Der Mann, der nicht nein sagen konnte (Regie)
1959: Hinter den sieben Gleisen (Regie, Buch)
1959: Café Odeon (Regie, Buch)
1960: Drei schräge Vögel / Der Teufel hat gut lachen (Produktion, Regie, Buch)
1961: Es Dach überem Chopf („Ein Dach überm Kopf“; Regie)
1962: Der 42. Himmel / Krach im Standesamt (Regie, Buch)
1963: Im Parterre links (Regie)
1970: Dällebach Kari (Regie, Buch)
1972: Der Fall (Regie)

Weblinks



Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Früh — ist der Familienname folgender Personen: Armin Leberecht Früh (1820–1894), deutscher Komponist Giovanni Früh (1937−2003), Schweizer Schauspieler Hans Rudolf Früh (* 1934), Schweizer Politiker (FDP) Isidor Früh (1922−2002), deutscher Landwirt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Cobain — Kurt Donald Cobain (* 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington; † 5. April 1994 in Seattle) war ein US amerikanischer Rockmusiker. Besondere Berühmtheit erlangte er als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana, für die er zudem fast alle Lieder… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Cobaine — Kurt Donald Cobain (* 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington; † 5. April 1994 in Seattle) war ein US amerikanischer Rockmusiker. Besondere Berühmtheit erlangte er als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana, für die er zudem fast alle Lieder… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt D. Cobain — Kurt Donald Cobain (* 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington; † 5. April 1994 in Seattle) war ein US amerikanischer Rockmusiker. Besondere Berühmtheit erlangte er als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana, für die er zudem fast alle Lieder… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Donald Cobain — (* 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington; † 5. April 1994 in Seattle) war ein US amerikanischer Rockmusiker. Besondere Berühmtheit erlangte er als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana, für die er zudem fast alle Lieder schrieb …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Lewin — Kurt Tsadek Lewin (* 9. September 1890 in Mogilno, Provinz Posen; † 12. Februar 1947 in Newtonville, Massachusetts) gilt als einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie. Er ist einer der Begründer der modernen experimentellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Wirth — (* 12. September 1917 in Bern; † 3. Februar 1996 ebenda) war ein Schweizer Grafiker, Maler und Zeichner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Schumacher — (* 13. Oktober 1895 in Culm, Westpreußen; † 20. August 1952 in Bonn; vollständiger Name: Curt Ernst Carl Schumacher) war ein deutscher Politiker. Er war Parteivorsitzender der SPD von 1946 bis 1952 …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Masur — dirigiert das San Francisco Symphony Orchestra, Januar 2007 Kurt Masur (* 18. Juli 1927 in Brieg) ist der „wohl populärste deutsche Dirigent der Gegenwart“.[1] Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Wilckens — Kurt Gustav Wilckens Kurt Gustav Wilckens (* 3. November 1886 in Bad Bramstedt; † 15. Juni 1923 in Buenos Aires) war ein deutscher Gewerkschafter und Anarchist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»