Kynologie


Kynologie

Die Kynologie (gr. κύον kýon „Hund“ und -logie) ist die Lehre von Rassen,[1] Zucht, Pflege, Verhalten, Erziehung und Krankheiten der Haushunde.[2]

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Kynologe ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Es gibt keinen Lehrstuhl für Kynologie, aber seit Oktober 2010 einen Universitätslehrgang Angewandte Kynologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.[3] Außerdem gibt es Wissenschaftler mit kynologischer Schwerpunktsetzung wie Dorit Feddersen-Petersen oder Hansjoachim Hackbarth.

Es existieren Stiftungen zur Finanzierung kynologischer Forschung wie zum Beispiel die Albert-Heim-Stiftung am Naturhistorischen Museum Bern[4] und die Gesellschaft zur Förderung Kynologischer Forschung.[5]

In jüngerer Zeit findet sich als alternative Bezeichnung für die im universitären Rahmen betriebene Kynologie auch der englische Begriff der Canine Science (dt. Hundewissenschaft oder Wissenschaft des Hundes).[6]

Bekannte Kynologen

Siehe auch Kategorie:Kynologe

Verbände im deutschsprachigen Raum

Siehe auch

 Portal:Hund – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Hund

Quellen und weiterführende Links

Einzelnachweise

  1. Erwähnung von „Rassen“ in der Definition von Kynologie nach Brockhaus Enzyklopädie
  2. Duden. Band 1: Die deutsche Rechtschreibung. 24. Auflage. Dudenverlag, Mannheim, Leipzig, Wien und Zürich 2006
  3. Lehrgang „Angewandte Kynologie“ an der Veterinärmedizinischen Universität Wien
  4. Webauftritt der Albert-Heim-Stiftung
  5. Webauftritt der Gesellschaft zur Förderung Kynologischer Forschung
  6. Canine Science Forum 2010

Literatur

  • Friedrich Oswald: Der Vorstehhund in seinem vollen Werte. Leipzig 1855
  • Wilhelm Wegner: Kleine Kynologie. Mit einem Anhang: Katzen, Zoonosen. 4., völlig neu bearbeitete, erweiterte Auflage. Terra-Verlag, Konstanz 1995, 525 S., ISBN 3-920942-12-4
  • Walter Glättli: Kynologie von 1863 bis zur Gegenwart. Eine Chronik über Menschen und ihre Hunde. W. Glättli, Kilchberg 1996, 324 S.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kynologie — (griech.), Lehre vom Hund …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kynologie — Kynologīe (grch.), Lehre von den Hundearten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kynologie — Ky|no|lo|gie 〈f. 19; unz.〉 Lehre vom Hund, seiner Zucht u. Abrichtung [<grch. kyon „Hund“ + logos „Lehre, Kunde“] * * * Ky|no|lo|gie, die; ↑ [ logie] (Fachspr.): Lehre von der Zucht, Dressur u. den Krankheiten der Hunde. * * * Kynologie   [zu… …   Universal-Lexikon

  • Kynologie — Ky|no|lo|gie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Lehre vom Hund, seiner Zucht u. Abrichtung [Etym.: <grch. kyon, Gen. kynos »Hund« + …logie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kynologie — Ky|no|lo|gie die; <zu ↑...logie> Lehre von Zucht, Dressur u. den Krankheiten der Hunde …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kynologie — Ky|no|lo|gie, die; (Lehre von Zucht, Dressur und Krankheiten der Hunde) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Tesem (Kynologie) — Abbildung auf der Hundestele aus dem Grab von Antef II. um 2065 v. Chr. Als …   Deutsch Wikipedia

  • Cynology — (  /sɨˈn …   Wikipedia

  • Kynologe — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Hund zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Hundeartikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel …   Deutsch Wikipedia

  • Akaber — Tjesem (auch Tesem) steht als Begriff für: Tjesem (Ägyptische Mythologie), altägyptische Gottheit Tjesemet, altägyptische Gottheit Tjesem (Windhund), altägyptische Bezeichnung der Windhundarten Tesem (Kynologie), in der Kynologie… …   Deutsch Wikipedia