Anja Franke

Anja Franke

Anja Franke (* 17. September 1964 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Anja Frankes Vater ist der Schauspieler, Regisseur und Autor Holger Franke, der 1973 das Berliner Kinder- und Jugendtheater „Rote Grütze“ mitbegründete, wo Anja Franke später auch mitspielte. Sie wuchs in einer dreizehnköpfigen WG auf, in der sich Schauspieler und Regisseure trafen.

Schon als Kind hatte Anja Franke erste TV-Auftritte in der Sesamstraße und im Feuerroten Spielmobil. Mit 15 verließ sie die Schule, um Schauspielerin zu werden. Sie studierte zwei Jahre an der Hochschule der Künste Berlin im Fachbereich „Musical“.

1986 stand sie zusammen mit ihrer Jugendliebe Dani Levy für einen abendfüllenden Spielfilm vor der Kamera: Du mich auch. Bei diesem Film war sie auch Koautorin und -regisseurin. Einem größeren Publikum in Deutschland bekannt wurde sie durch die Rolle der Senta in der Fernsehserie Liebling Kreuzberg an der Seite von Manfred Krug. Neben einigen Filmen Ende der achtziger Jahre war Anja Franke in der Folge überwiegend für das Fernsehen tätig. So war sie u. a. in den Serien Polizeiruf 110 und jüngst in Bis in die Spitzen zu sehen. 2005 spielte sie die Jana in dem Film Alles auf Zucker! von Dani Levy und ihrem Vater.

Auszeichnungen

  • 1987: Max-Ophüls-Publikumspreis
  • 1990: Deutscher Darstellerpreis Chaplin-Schuh des Bundesverbandes deutscher Film- und Fernsehregisseure e. V. als beste Nachwuchsschauspielerin
  • 1992: Deutscher Nachwuchspreis
  • 1997: Goldener Spatz beim Kinderfilmfest Gera

Filmografie

Theater

1981/1982 am Logo-Theater Berlin:

  • Was heißt hier Liebe

1987−1993 am Theaterhaus Stuttgart:

  • Leuchte, mein Stern, leuchte
  • Mensch, ich lieb Dich doch
  • Darüber spricht man nicht
  • Was heißt hier Liebe
  • Dreigroschenoper
  • Fremde Gäste
  • Marathon

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Franke (Familienname) — Franke ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Anja Mischke — Anja Mann, geb. Mischke, ehem. Tonat (* 29. April 1967 in West Berlin) ist eine ehemalige deutsche Eisschnellläuferin und Olympiateilnehmerin.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Sportliche Karriere 2 Erfolge 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Holger Franke (* 1942) — Holger Franke (* 5. Mai 1942 in Weimar) ist ein deutscher Schauspieler, Autor und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 3 Theater 4 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Holger Franke (1942) — Holger Franke (* 5. Mai 1942 in Weimar) ist ein deutscher Schauspieler, Autor und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 3 Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Dani Levy — Dani Levy, né le 17 novembre 1957 à Bâle, est un réalisateur et acteur suisse, résidant à Berlin. Sommaire 1 Biographie 2 La collaboration avec Maria Schrader 3 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Dani Lévy — Dani Levy Dani Levy, né le 17 novembre 1957 à Bâle, est un réalisateur et acteur suisse, résidant à Berlin. Sommaire 1 Biographie 2 La collaboration avec Maria Schrader 3 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Fra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Anya — Der weibliche Vorname Anja ist eine russische Koseform von Anna/Anne. Er bedeutet übersetzt Gnade bzw die Begnadete Der Name wird ebenfalls in Skandinavien und Slowenien verwendet. Im englisch und vor allem spanischsprachigen Raum ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Alles auf Zucker — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Dani Levy — auf der Berlinale 2008 Dani Levy (* 17. November 1957 in Basel) ist ein Schweizer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»