LADE


LADE
Líneas Aéreas del Estado
Eine von LADE benutzte Fokker F-28
IATA-Code: LD
ICAO-Code: LDE
Rufzeichen:
Gründung: 1940
Sitz: Buenos Aires, Argentinien Argentinien
Flottenstärke:
Ziele:

Líneas Aéreas del Estado (abgekürzt LAdE) ist eine staatliche Fluggesellschaft aus Argentinien mit Sitz in Buenos Aires. Sie gehört der argentinischen Luftwaffe.

LAdE bietet hauptsächlich Flüge in Patagonien an, auch in kleinere Städte, die typischerweise in Rundflügen abgedeckt werden.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Im Jahre 1940 gründete die argentinische Regierung die Fluggesellschaft Líneas Aéreas del Sudoeste (LASE), um abgelegene Ortschaften Argentiniens mit Passagier-, Fracht- und Postdiensten zu erschließen. Am 4. September desselben Jahres wurde der erste Flug zwischen dem Militärflughafen El Palomar (bei Buenos Aires) und Esquel geflogen.

In den Jahren danach wurde Líneas Aéreas del Noreste (LANE) gegründet, die ab dem 6. Januar 1944 Buenos Aires mit Puerto Iguazú verband. Am 23. Oktober 1944 wurden beide Linien zur heutigen LADE vereinigt.

Zwischen 1972 und 1982 bot LAdE Flugverbindungen zwischen Comodoro Rivadavia und den Falklandinseln an, die jedoch nach dem Falklandkrieg abgebrochen wurden.

Ziele

LADE fliegt derzeit (2007) folgende Städte an:

Flotte

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lade — steht für: Schublade, eine ausziehbares Bauteil an Möbeln Lade (Möbelstück), ein kasten oder truhenähnliches Möbel (Bundeslade, Schirmlade, Zunftlade, Totenlade) Auch ganze Korporationen wurden nach diesem ihrem wichtigsten Besitztum als… …   Deutsch Wikipedia

  • Lade — may refer to:;People * Ariel Lade (born 1977), Canadian Green politician and economist * Brendon Lade (born 1976), Australian rules footballer * Sir John Lade (1759 1838), baronet and Regency horse breeder * Heinrich Eduard von Lade (1817–1904),… …   Wikipedia

  • Ladé — (grc) Λάδη Localisation Pays …   Wikipédia en Français

  • Lade — (l[=a]d), v. t. [imp. {Laded}; p. p. {Laded}, {Laden} (l[=a]d n); p. pr. & vb. n. {Lading}.] [AS. hladan to heap, load, draw (water); akin to D. & G. laden to load, OHG. hladan, ladan, Icel. hla[eth]a, Sw. ladda, Dan. lade, Goth. afhla[thorn]an.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Lade — Sf Behälter erw. obs. (13. Jh.), mhd. lade, mndd. lade, mndl. lade Truhe Stammwort. Wie anord. hlađa Scheuer abgeleitet von laden1, also Beladenes . Praktisch nur noch in Komposita (Schublade, Kinnlade, Bundeslade). deutsch s. laden1 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Lade — Lade, v. i. [See {Lade}, v. t.] 1. To draw water. [Obs.] [1913 Webster] 2. (Naut.) To admit water by leakage, as a ship, etc. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Lade — Lade: Mhd., mnd. lade »Behälter; Kasten, Truhe; Sarg«, niederl. lade »Kasten, Behältnis« und die nord. Sippe von schwed. lada »Scheune« gehören im Sinne von »Behältnis, in das man eine Last laden kann, Abladeplatz« zu dem unter 1↑ laden… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Lade — Lade, n. [Prov. E., a ditch or drain. Cf. {Lode}, {Lead} to conduct.] 1. The mouth of a river. [Obs.] Bp. Gibson. [1913 Webster] 2. A passage for water; a ditch or drain. [Prov. Eng.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Lade [1] — Lade, 1) viereckiger hölzerner Kasten mit flachem, in Bändern hängendem Deckel, zur Aufbewahrung von Kleidern, Wäsche etc.; 2) Behältniß, worin Urkunden, Kasse etc. eines Handwerks aufbewahrt werden. Gewöhnlich haben die Meister u. die Gesellen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lade — (Schlag), s. Weberei; Lade in der Gießerei, s. Eisengießerei, Bd. 3, S. 357 …   Lexikon der gesamten Technik

  • LADE — (pronunciamos lade ) sustantivo femenino 1. Sigla de Líneas Aéreas del Estado , Argentina …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española