LAK19


LAK19

Die LAK-19 ist ein Segelflugzeug vom Hersteller UAB Sportinė Aviacija in Litauen.

Die LAK-19 ist ein Hochleistungssegelflugzeug für die Standardklasse/18-Meter-Klasse. Sie wurde aus der LAK-17a abgeleitet - die Klappen wurden in Neutralstellung eingefroren, der Rumpf-Flügelübergang wurde angepasst. Winglets für die 15m-Version oder für 18m Spannweite, Ansteckflügel.

Inhaltsverzeichnis

Konstruktion

Die LAK-19 ist ein Mitteldecker in Faserverbundkunststoff-Bauweise mit einziehbarem Fahrwerk und Wasserballasttanks in den Flügeln. Sie ist zertifiziert nach JAR22 - kategorie 'U'. Der Rumpf besteht aus den Materialien Kevlar, Carbon und Glasfaser. Die einzelne Tragfläche wiegt ca. 55kg und besitzt ein LAP92-130/15 Profil, welches bis zur Flächenspitze in ein LAP92-150/15 übergeht. Die Neigung der Rückenlehne lässt sich im Flug verstellen. Die LAK-19 hat automatische Ruderanschlüsse (ähnlich DG), ein mit der Haube hochklappbares Instrumentenbrett und ein gefedertes Fahrwerk, das allerdings nur optional mit hydraulischer Scheibenbremse geliefert wird. Das Wasserballastsystem fasst 180L in den Flächen und 7L im Hecktank. Für den Haubennotabwurf gibt es einen zentralen Haubenabwurfgriff über dem Instrumentenbrett. Serienmäßig sind alle LAK-Segelflugzeuge mit einer PU-Lackierung versehen.

Zulassungen

Die LAK-19 hat am 26. September 2003 die deutsche Musterzulassung, am 5. August 2004 die Musterzulassung der EASA erhalten (A.012 LAK-19).

Bisher zugelassene Betriebsdauer: 3000 Stunden (Easa 6. November 2008).

Herstellergarantie zwei Jahre oder 200 Flugstunden - was zuerst eintritt.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Spannweite  ;  15.00 (18*) m
Flügelfläche;  9.06 (9.8*) m²
Seitenverhältnis;   24.83 (33*)
Rumpflänge;   6.53 m
Höhe;   1.29 m
Leergewicht;   220 (226*) kg
Max. Abfluggewicht;   500 (500*)
Max. Flächenbelast.;   55.2 (52.0*) kg/m²
Min. Flächenbelast.;  31.5 (30.1*) kg/m²
V max in ruhiger Luft;   275 km/h
V max in turbulenter Luft;   215 (205*) km/h
Min. Sinkgeschw.;   0.53 (0.48*) m/s
Gleitzahl mit min. Bal. bei 95 km/h;   44 (49*)
Gleitzahl mit max. Bal. bei 115km/h;  45 (50*)
g Limits ohne Ballast;   +7.2 G/ -3.6 G
g Limits mit Ballast;   +5.3 G /-2.7 G

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clubklasse — Wettbewerbsklassen wurden im Segelflug eingeführt, um die Entwicklung des Sports zu fördern. Sie dienen außerdem der Sportpolitik, oder als Antwort auf Trends des Marktes, oder auf die Entwicklung neuer Technologien. Die Klassenpolitik soll die… …   Deutsch Wikipedia

  • Standardklasse — Wettbewerbsklassen wurden im Segelflug eingeführt, um die Entwicklung des Sports zu fördern. Sie dienen außerdem der Sportpolitik, oder als Antwort auf Trends des Marktes, oder auf die Entwicklung neuer Technologien. Die Klassenpolitik soll die… …   Deutsch Wikipedia

  • Wettbewerbsklasse — Wettbewerbsklassen wurden im Segelflug eingeführt, um die Entwicklung des Sports zu fördern. Sie dienen außerdem der Sportpolitik oder als Antwort auf Trends des Marktes bzw. die Entwicklung neuer Technologien. Die Klassenpolitik soll die… …   Deutsch Wikipedia