LDE – Dresden bis Riesa


LDE – Dresden bis Riesa
LDE – DRESDEN bis RIESA
Anzahl: 3
Hersteller: Hawthorn, Newcastle upon Tyne
Baujahr(e): 1844, 1846
Ausmusterung: bis 1867
Bauart: 1B n2
Spurweite: 1435 mm
Dienstmasse: 25 t
Reibungsmasse: 17 t
Radsatzfahrmasse: 8,5 t
Treibraddurchmesser: 1524 mm
Laufraddurchmesser: k.A.
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 356 mm
Kolbenhub: 559 mm
Kesselüberdruck: 5,0 atü
Heizrohrlänge: 3200 mm
Rostfläche: 0,98 m²
Verdampfungsheizfläche: 65,0 m²

Die DRESDEN bis RIESA waren Schlepptenderlokomotiven der Leipzig-Dresdner Eisenbahn LDE.

Geschichte

Die drei Lokomotiven wurden in den Jahren 1844 und 1846 von Hawthorn, Newcastle upon Tyne/England an die LDE geliefert. Sie erhielten die Namen DRESDEN, LEIPZIG und RIESA.

Die Lokomotiven wurden zwischen 1861 und 1867 ausgemustert.

Literatur

  • Fritz Näbrich, Günter Meyer, Reiner Preuß: Lokomotivarchiv Sachsen 1, transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin, 1983
  • Erich Preuß, Rainer Preuß: Sächsische Staatseisenbahnen, transpress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin, 1991, ISBN 3-344-70700-0

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dresden Leipziger Bahnhof — Kopfbau des Leipziger Bahnhofs in Dresden (1839) Der Leipziger Bahnhof war der erste Bahnhof in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Er lag unweit des heutigen Bahnhofes Dresden Neustadt in der Leipziger Vorstadt und war Endpunkt der 1839… …   Deutsch Wikipedia

  • LDE - Saxonia — SAXONIA Anzahl: 1 Hersteller: Maschinenbauanstalt Übigau, Dresden Baujahr(e): 1838 Ausmusterung: bis 1856 …   Deutsch Wikipedia

  • LDE – Saxonia — SAXONIA Anzahl: 1 Hersteller: Maschinenbauanstalt Übigau, Dresden Baujahr(e): 1838 Ausmusterung: bis 1856 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig-Dresden — Leipzig Hbf–Riesa–Dresden Neustadt Kursbuchstrecke (DB): 500 Streckennummer: 6363; sä. LD Streckenlänge: 116,098 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Maximale Neigung …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig–Dresden — Leipzig Hbf–Dresden Neustadt Ausschnitt der Streckenkarte Sachsen 1902 Kursbuchstrecke (DB): 500 Streckennummer: 6363; sä. LD Streckenlä …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie — Streckennetz der Leipzig Dresdner Eisenbahn Compagnie Die Leipzig Dresdner Eisenbahn Compagnie (LDE) war eine private Eisenbahngesellschaft in Sachsen. Sie betrieb unter anderem die 1839 eröffnete erste deutsche Ferneisenbahn zwischen Leipzig und …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig-Dresdener Eisenbahn — Streckennetz der Leipzig Dresdner Eisenbahn Compagnie Die Leipzig Dresdner Eisenbahn Compagnie (LDE) war eine private Eisenbahngesellschaft in Sachsen. Sie betrieb unter anderem die 1839 eröffnete erste deutsche Ferneisenbahn zwischen Leipzig und …   Deutsch Wikipedia

  • Saxonia (Lokomotive) — SAXONIA Anzahl: 1 Hersteller: Maschinenbauanstalt Übigau, Dresden Baujahr(e): 1838 Ausmusterung: bis 1856 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der in Deutschland vorhandenen Dampflokomotiven — Diese Liste der in Deutschland vorhandenen Dampflokomotiven erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch wenn von einigen Baureihen noch viele Exemplare vorhanden sind, sollte dies nicht über den teilweise sehr schlechten Zustand täuschen. Es …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nossen–Moldau — Nossen–Moldava v Krušných horách Ausschnitt der Streckenkarte Sachsen von 1902 Kursbuchstrecke (DB): 514 Streckennummer: 6614; sä. NM Strecken …   Deutsch Wikipedia