Ladislaus Esterházy


Ladislaus Esterházy

Graf Ladislaus Esterházy de Galantha (* 1626; † 1652) war ein Feldherr in den Türkenkriegen Österreichs.

Graf Ladislaus folgte seinem Vater Graf Nikolaus 1645 als Oberhaupt der Forchtensteiner Linie und Majoratsherr, da sein älterer Bruder Stephan bereits 1641 verstorben war.

In seine Majoratsherrenzeit fällt die endgültige Erwerbung der Herrschaft Eisenstadt, die sein Vater so sehr angestrebt hatte, diesem 1622 vom Kaiser jedoch nur als Pfand und nicht als Lehen zugeteilt worden war.

Doch Graf Ladislaus fiel, kinderlos, bereits 1652 in der Schlacht von Vezekény (slowakisch: Veľké Vozokany, ungarisch: Nagyvezekény) gegen die Türken.

Militärisch gesehen war diese Schlacht im Krieg Österreichs gegen die Türken auf ungarischem Boden vollkommen unbedeutend. Doch für die Familie Esterházy war es ein tiefer Einschnitt, denn nicht nur das Familienoberhaupt der Forchtensteiner Linie, Graf Ladislaus, sondern auch drei seiner Vettern aus den beiden anderen Linien fielen.

Noch heute erinnern zwei überdimensionale Gemälde (eines die Schlacht und eines die Begräbnisfeierlichkeiten betreffend), sowie zahlreiche andere Erinnerungsstücke (Helme, Brustpanzer, ...) an die vier Gefallenen aus der Familie Esterházy.

Neues Oberhaupt der Forchtensteiner Linie wurde Graf Paul, sein jüngster Bruder, der als Paul I. als erster Fürst aus der Magnatenfamilie Esterházy in die Geschichte eingehen sollte.

Weblinks

Graf Ladislaus



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ladislaus Esterházy de Galántha — Graf Ladislaus Esterházy de Galántha (* 1626; † 1652) war ein Feldherr in den Türkenkriegen Österreichs. Graf Ladislaus folgte seinem Vater Graf Nikolaus 1645 als Oberhaupt der Forchtensteiner Linie und Majoratsherr, da sein älterer Bruder… …   Deutsch Wikipedia

  • Ladislaus — Wladyslaw (polnisch: Władysław, russisch: Владислав) ist ein männlicher Vorname, der vor allem im osteuropäischen Raum verbreitet ist. Die lateinische Form lautet Ladislaus. Es existiert auch die weibliche Form Ladislava. Die Herkunft ist aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Esterházy — Wappen derer von Esterházy de Galántha Esterházy, ungarisch zumeist Eszterházy, lateinisch Estoras, ist der Name einer alten, bedeutenden ungarischen Magnatenfamilie. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Esterházy von Galántha — (spr. ésterhāsi), eins der mächtigsten und reichsten Adelsgeschlechter Ungarns. 1238 teilten sich die Söhne des Salomon von Estoras in den väterlichen Besitz, und von ihnen stammen die beiden Linien Zerház und Illesházy ab, welch letztere 1838… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Esterhazy von Galantha — Esterhazy von Galantha, eins der ältesten, mächtigsten u. reichsten Geschlechter Ungarns, katholischer Confession, residirt zu Eisenstadt in Ungarn u. Wien. Die E s leiten ihren Ursprung auf Estoras, angeblichen Abkömmling Attilas, zurück,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Paul I. Fürst Esterházy — Stammbaum der Fürsten Esterházy Graf, später Fürst Paul (oder Pal) I. Esterházy de Galantha (* 8. September 1635 in Eisenstadt im Burgenland; † 26. März 1713 ebenda) war kaiserlicher Feldmarschall und erster Fürst der Magnatenfamilie Esterházy.… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul I. Esterházy de Galantha — Paul Fürst Esterhazy (1635–1713) Stammtafel der Fürsten Est …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus Esterházy — Baron, später Graf Nikolaus Esterházy de Galantha (ungarisch: Esterházy Miklós ) (* 8. April 1582 oder 1583 in Galanta; † 11. September 1645 in Großhöflein) war der Begründer der westungarischen, Forchtensteiner Linie der Magnatenfamilie… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Esterházy — The Schloss Esterházy is a palace in Eisenstadt, Austria; The capital of the Burgenland state. It was constructed in the late 13th century, and came under ownership of the Esterházy family in 1622. The palace is currently under the indirect… …   Wikipedia

  • Count Ladislaus von Szögyény-Marich — Ladislaus Graf von Szögyény Marich von Magyar Szögyén und Szolgaegyháza Second Section Chief in the Imperial Foreign Ministry In office 15 June 1882 – 2 May 1883 …   Wikipedia