Lagerung (Mechanik)

Lagerung (Mechanik)

Bei der Lagerung im Sinne der Technischen Mechanik unterscheidet man zwischen verschiedenen Lagerformen anhand der verbleibenden Freiheitsgrade des zu lagernden Elements. Sehr gebräuchlich ist auch die Bezeichnung Auflager.

Inhaltsverzeichnis

Festlager

Symbol eines Festlagers

Ein Festlager fixiert ein Bauteil in zwei Translations-Freiheitsgraden. Mögliche Reaktionen sind die Normalkraft und die Tangentialkraft, d.h. will man das im Lager befestigte Teil senkrecht oder tangential verschieben, wird dies nicht gelingen. Denn das Lager wirkt - seiner Aufgabe entsprechend - genau diesen Kräften entgegen. Man nennt dieses Prinzip: actio = reactio. Momente werden nicht übertragen, denn das Lager lässt eine Drehung zu. Es wirkt also keine Kraft entgegen, wenn das Lager gedreht wird.

Loslager

Symbol eines Loslagers

Ein Loslager fixiert einen Translationsfreiheitsgrad, lässt also Bewegung in zwei Richtungen zu. Momente werden nicht übertragen.

Als Beispiel eignet sich die Lagerung einer Welle. Das Festlager hält die Welle an ihrer Position, das Loslager lässt Wärmedehnung in Längsrichtung zu. Bei Brücken wird meistens ein Los- an der einen und ein Festlager an der anderen Seite angebracht damit Temperaturschwankungen ausgeglichen werden können.

Einspannung

Symbol eines eingespannten Balkens

Einspannungen legen alle (also auch die Rotationsfreiheitgrade eines starren Systems) fest. Es werden Momente übertragen.

Kombinationen von Lagerungen

Auch andere Kombinationen der Fixierung sind von Bedeutung, ohne dass es dafür spezielle Bezeichnungen gibt.

Beim Knickstab ganz rechts (Eulerfall 4) ist das obere Ende gegen Verdrehung und Verschiebung in Querrichtung fixiert. (Loslager)

So ist es zum Beispiel für das Knickverhalten eines axial gedrückten Stabes wesentlich, wenn die Verdrehung des gedrückten Stabendes und die Querverschiebung verhindert sind. Die Verschiebung in axialer Richtung ist nicht behindert (sonst könnte die Druckkraft den Stab nicht belasten).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lagerung — Der Begriff Lagerung wird in verschiedenen Zusammenhängen benutzt: in der Logistik für die Bevorratung von Gegenständen, siehe Lagerhaltung ein Gebäude zur Aufbewahrung, siehe Speicher (Gebäude) die Aufbewahrung von konservierten oder nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Lager (Mechanik) — Gleitlager Käfig für eine Wellenlagerung mit Weißmetall Pads Gleitlagerschale für eine Schiffsdiesel Kurbelwelle Als Lager bezeichnet man in der Technik eine Verbindung von …   Deutsch Wikipedia

  • Fest-Los-Lagerung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Lagerung von Wellen ist eine der konstruktiven Standardaufgaben …   Deutsch Wikipedia

  • Platte (Technische Mechanik) — Eine Platte ist in der technischen Mechanik bzw. in der Bautechnik ein Modell für ein flächiges Bauteil, das im Refenzzustand eben ist, aus steifem Material (ebenes Flächentragwerk) besteht und durch Kräfte senkrecht zu seiner Ebene und Momente… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwimmende Lagerung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Lagerung von Wellen ist eine der konstruktiven Standardaufgaben …   Deutsch Wikipedia

  • Welle (Mechanik) — Luftschraubenantriebswelle Eine Welle ist ein, in ihrer einfachsten Form, stabförmiges Maschinenelement, das zum Weiterleiten von Drehbewegungen und Drehmomenten sowie zur Lagerung von rotierenden Teilen Verwendung findet. Wellen übertragen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Knicklast — Ein Lineal, das durch Aufbringen einer kritischen Last im Eulerfall 2 zum Knicken gebracht wird Unter Knicken versteht man in der Technischen Mechanik den Verlust der Stabilität bis hin zum schlagartigen und gewaltsamen Versagen von geraden bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Knickstab — Ein Lineal, das durch Aufbringen einer kritischen Last im Eulerfall 2 zum Knicken gebracht wird Unter Knicken versteht man in der Technischen Mechanik den Verlust der Stabilität bis hin zum schlagartigen und gewaltsamen Versagen von geraden bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Knickung — Ein Lineal, das durch Aufbringen einer kritischen Last im Eulerfall 2 zum Knicken gebracht wird Unter Knicken versteht man in der Technischen Mechanik den Verlust der Stabilität bis hin zum schlagartigen und gewaltsamen Versagen von geraden bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kragarm — Auch die beiden Arme dieser Brücke nach rechts und links vom Mittelpfeiler sind – statisch gesehen – Kragarme Ein Kragträger (auch: Kragbalken oder Kragarm) ist in der Mechanik und dort besonders in der Baustatik ein einseitig gelagerter,… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»