Landesdatenschutzbeauftragter


Landesdatenschutzbeauftragter

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz (LfD, auch Landesdatenschutzbeauftragter) ist der Datenschutzbeauftragte eines deutschen Bundeslands. Er überwacht und berät die öffentlichen Stellen des Landes in Fragen des Datenschutzes. Im Rahmen dieser Aufgabenerfüllung ist er unabhängig, weisungsfrei und nur dem Gesetz unterworfen.

Die Rechtsstellung und die Befugnisse des LfD sind in den jeweiligen Landesdatenschutzgesetzen geregelt.

Die Landesdatenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, des Saarlandes und Sachsen-Anhalt sind außer für den Datenschutz auch für die Informationsfreiheit beziehungsweise für das Akteneinsichtsrecht zuständig.

Die Landesdatenschutzbeauftragten von Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein führen darüber hinaus auch die Datenschutzaufsicht über den nichtöffentlichen Bereich. Im Rahmen dieser Aufgabenerfüllung unterstehen die Landesbeauftragten der Rechtsaufsicht der jeweiligen Landesregierung. In den übrigen Deutschen Bundesländern wird die Datenschutzaufsicht des nichtöffentlichen Bereiches unmittelbar durch die Innenressorts der jeweiligen Länder geführt.

In Bayern ist der Datenschutzbeauftragte Gegenstand einer eigenen Verfassungsregelung, die ihn nicht der Staatsregierung unterstellt, sondern dem Präsidenten des Landtags. Dies scheint eine gewisse Ähnlichkeit zum Modell des Wehrbeauftragten im Bund zu haben. Auch in Sachsen-Anhalt regelt die Verfassung die Einsetzung eines Datenschutzbeauftragten.

Zusammen mit dem Bundesdatenschutzbeauftragten bilden sie die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder.

Landesbeauftragte für den Datenschutz

  • Baden-Württemberg
    1. Ruth Leuze (1. April 1980 bis 31. März 1996)
    2. Werner Schneider (1. April 1996 bis 6. März 1997 kommissarisch, ab 7. März 1997 bis 31. Oktober 2002 als LfD)
    3. Peter Zimmermann (1. November 2002 bis 28. Februar 2009)
    4. Jörg Klingbeil (seit 1. April 2009)
  • Bayern
    1. Konrad Stollreither (3. Juli 1978 bis 31. Juli 1987)
    2. Sebastian Oberhauser (1. August 1987 bis 31. März 1994)
    3. Reinhard Vetter (1. April 1994 bis 30. November 2005)
    4. Karlheinz Worzfeld (1. Dezember 2005 bis 31. Januar 2006 kommissarisch)
    5. Karl Michael Betzl (1. Februar 2006 bis 17. Oktober 2008)
    6. Karlheinz Worzfeld (seit 17. Oktober 2008 kommissarisch)
  • Brandenburg
    1. Dietmar Bleyl (1. März 1992 bis 31. Mai 1998)
    2. Alexander Dix (1. Juni 1998 bis 1. Juni 2005)
    3. Dagmar Hartge (seit 2. Juni 2005)
  • Bremen
    1. Hans Schepp (1. Juli 1978 bis 30. Juni 1983)
    2. Alfred Büllesbach (1. Juli 1983 bis 30. Juni 1990)
    3. Stefan Walz (1. Juni 1992 bis 31. Dezember 2000, zuvor kommissarisch)
    4. Sven Holst (6. März 2006 bis März 2009)
  • Hamburg
    1. Claus Henning Schapper (10. Mai 1982 bis 20. Juni 1990)
    2. Hans-Hermann Schrader (1. Februar 1991 bis 22. September 2004)
    3. Hartmut Lubomierski (22. September 2004 bis 31. Dezember 2008)
    4. Prof. Dr. Johannes Caspar (seit 04. Mai 2009)
  • Mecklenburg-Vorpommern
    1. Werner Kessel (9. September 1992 bis 1. Dezember 2004)
    2. Karsten Neumann (seit 2. Dezember 2004)
  • Niedersachsen
    1. Klaus Tebarth (12. Juli 1978 bis 31. Oktober 1990)
    2. Gerhard Dronsch (1. November 1990 bis 31. Mai 1999)
    3. Burckhard Nedden (1. Juni 1999 bis 31. März 2006)
    4. Hans-Joachim Wahlbrink (seit 30. Juni 2006)
  • Nordrhein-Westfalen
    1. Heinrich Weyer (5. November 1979 bis 4. September 1987)
    2. Hans Maier-Bode (1. Dezember 1987 bis 30. Juni 1995)
    3. Bettina Sokol (seit 1. April 1996)
  • Rheinland-Pfalz
    • parlamentarische Institutionen
      • Ausschuss für Datenschutz (1974 bis 1978) und Datenschutzkommission (1978 bis 1991)
        • Vorsitzende
        • geschäftsführendes Mitglied
          • Walter Becker Direktor beim Landtag (1974 bis 1991)
    • Landesbeauftragter für den Datenschutz
    1. Walter Rudolf (15. April 1991 bis 14. April 2007)
    2. Edgar Wagner (seit 15. April 2007)
  • Saarland
    1. Gerhard Schneider (20. Oktober 1978 bis 1. Juni 1995)
    2. Bernd Dannemann (15. November 1995 bis 31. Dezember 2001)
    3. Karl Werner Albert (1. Januar 2002 bis 1. April 2004)
    4. Roland Lorenz (seit 1. Juni 2004)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betzl — Karl Michael Betzl (* 1947 in Augsburg) ist ein deutscher Jurist und Diplomkaufmann. Vom 1. Februar 2006 bis zum 17. Oktober 2008 übte er das Amt des Landesdatenschutzbeauftragten des Freistaates Bayern aus. Inhaltsverzeichnis 1 Schule und Beruf… …   Deutsch Wikipedia

  • Lubomierski — Hartmut Lubomierski (* 1943 in Friedland (Ostpreußen)) ist ein deutscher Datenschutzexperte. Nach seinem Abitur 1961 in Berlin studierte Lubomierski Rechtswissenschaften. 1968 legte er das erste juristische Staatsexamen ab und studierte dann… …   Deutsch Wikipedia

  • Garstka — Hansjürgen Garstka (* 11. Mai 1947 in Bischofsheim an der Rhön) ist ein deutscher Datenschutzexperte. 16 Jahre lang, von 1989 bis 2005, war er der Datenschutzbeauftragte des Landes Berlin. Leben Garstka studierte von 1966 bis 1970… …   Deutsch Wikipedia

  • Liebaug — Silvia Liebaug (* 1958 in Christes) ist die ehemalige Landesdatenschutzbeauftragte und derzeitige Bürgerbeauftragte des Freistaates Thüringen. Nach einer Berufsausbildung zum Facharbeiter für Anlagentechnik mit Abitur im Jahre 1978 studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Nedden — Burckhard Nedden (* 19. Januar 1944) ist ein deutscher Jurist und Datenschutzexperte. Von 1999 bis 2006 war er der Datenschutzbeauftragte des Landes Niedersachsen. Nedden studierte ab 1963 Rechtswissenschaften in Tübingen, Berlin und Göttingen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Büllesbach — (* 1942) ist ein deutscher Jurist und ehemaliger Landesdatenschutzbeauftragter von Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Berufliche Tätigkeit 2 Akademische Tätigkeit 3 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schurig — (* 1958 in Dresden) ist Mathematiker, Theologe und Datenschutzexperte. Schurig studierte von 1978 bis 1983 Mathematik an der TU Dresden und von 1983 bis 1989 Theologie an der Kirchlichen Hochschule Leipzig sowie am Philosophisch Theologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • DHV Speyer — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Gründung 1947 Trägersc …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Gründung 1947 Trägersc …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Stauch — (* 31. Juli 1953 in Saalfeld/Saale) ist ein deutscher Politiker und seit 1. März 2006 Landesdatenschutzbeauftragter des Freistaats Thüringen. Der gelernte Chemiefacharbeiter und studierte Diplomingenieur war von 1990 bis 2006 Mitglied des… …   Deutsch Wikipedia