Landkreis Bremervörde


Landkreis Bremervörde
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Landkreises Bremervörde Koordinaten fehlen
Hilfe zu Kartenp1
Basisdaten (Stand 1977)
Bestandszeitraum: 1885–1977
Bundesland: Niedersachsen
Regierungsbezirk: Stade
Verwaltungssitz: Bremervörde
Fläche: 1.240,76 km²
Einwohner:

72.413 (27. Mai 1970)

Bevölkerungsdichte: 58 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: BRV
Kreisgliederung: 109 Gemeinden
Lage des Landkreises Bremervörde in Niedersachsen
Karte
Über dieses Bild

Der Landkreis Bremervörde war bis 1977 ein Landkreis in Niedersachsen. Kreisstadt war die namensgebende Stadt Bremervörde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der Annexion des Königreichs Hannover 1867 durch Preußen wurde am 1. April 1885 gemäß der Kreisordnung für die Provinz Hannover von 1884 aus dem ehemaligen hannoverschen Amt Bremervörde, der Stadt Bremervörde sowie der Gemeinde Elm des Amtes Himmelpforten der Kreis Bremervörde gebildet.[1] Der Kreis wurde dem aus der Landdrostei Stade hervorgangenen Regierungsbezirk Stade zugeordnet. 1932 wurde der Kreis Zeven mit dem Kreis Bremervörde zusammengelegt. Am 1. Januar 1939 wurde der Kreis in Landkreis Bremervörde umbenannt.[2]

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm der Landkreis die Patenschaft für den Landkreis Stuhm in Westpreußen.

Vor der Gemeindereform im Jahr 1974 umfasste der Landkreis neben den beiden Städten Bremervörde und Zeven 97 weitere Gemeinden.[3] 1977 wurde der Landkreis im Rahmen der Kommunalreform aufgelöst und in den Landkreis Rotenburg (Wümme) eingegliedert.

Das Kfz-Kennzeichen des ehemaligen Landkreises Bremervörde war BRV. Man sieht es zuweilen noch heute (Ende 2004) an Fahrzeugen, die vor der Kommunalreform von 1977 für den Straßenverkehr zugelassen wurden. Hierbei handelt es sich dann überwiegend um land- und forstwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge und Anhänger.

In den Nachbarkreisen stand das Kennzeichen BRV scherzhaft für „Banditen - Räuber - Verbrecher“.

Bevölkerungsentwicklung[4]

Einwohner 1890 1900 1910 1925 1933 1939 1961 1969
Zeven 14060 15318 15825 20569
Bremervörde 17040 18159 19858 22305 44021 45455 69427 72700

Siehe auch: die ausführliche Tabelle des ehemaligen Regierungsbezirks Stade.

Politik

Landräte

Oberkreisdirektoren

  • 4. Juni 1947 bis 29. November 1947: Hans Mühlenfeld, DP
  • 7. Juni 1948 bis 31. März 1955: Albert Beneke
  • 1. April 1955 bis 31. Juli 1977: Johannes zum Felde

Einzelnachweise

  1. Kreisordnung für die Provinz Hannover (1885)
  2. Daten zum Kreis Bremervörde bei territorial.de
  3. DGemeindeverzeichnis bei territorial.de
  4. M. Rademacher Geschichte on Demand Daten der Kreise der Provinz Hannover

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landkreis Rotenburg/Wümme — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Rotenburg in Hannover — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Alfeld (Leine) — Basisdaten Bundesland: Niedersachsen ehem. Regierungsbezirk: Hildesheim ehem. Kreisstadt: Alfeld (Leine) Gemeinden: 77 (1945) Kfz Kennzeichen …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Hann. Münden — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Hannoversch Münden — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Zeven — Basisdaten ehem. preußische Provinz: Hannover ehem. Regierungsbezirk: Stade ehem. Kreisstadt: Zeven Fläche: 660,07 km² (1900) Einwohner: 15.318 (1900) …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Aschendorf — Basisdaten ehem. preußische Provinz: Hannover ehem. Regierungsbezirk: Osnabrück ehem. Kreisstadt: Aschendorf Fläche: 571,25 km² Einwohner: 29.270 (1932) Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Hümmling — Basisdaten ehem. preußische Provinz: Hannover ehem. Regierungsbezirk: Regierungsbezirk Osnabrück ehem. Kreissitz: Sögel Fläche: 782,21 km² Einwohner: 25.137 (1932) …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Bleckede — Basisdaten Provinz: Hannover ehem. Regierungsbezirk: Lüneburg ehem. Kreisstadt: Bleckede Fläche: 576,56 km² Einwohner: 20.299 (1900) …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Blumenthal — Basisdaten ehem. preußische Provinz: Hannover ehem. Regierungsbezirk: Stade ehem. Kreisstadt: Blumenthal Fläche: 175 km² (1900) Einwohner: 30.353 (1900) …   Deutsch Wikipedia