Laszlo Lovasz

Laszlo Lovasz
László Lovász.

László Lovász (* 9. März 1948 in Budapest) ist ein ungarisch-amerikanischer Mathematiker, der vor allem für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Kombinatorik und Graphentheorie bekannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

László Lovász promovierte 1971 bei Tibor Gallai an der Loránd-Eötvös-Universität (ELTE) in Budapest. Von 1971 bis 1975 war er dann wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ELTE, von 1975 bis 1978 Dozent an der József-Attila-Universität in Szeged. Anschließend war er bis 1982 Inhaber des Lehrstuhls für Geometrie. Dann kehrte er nach Budapest zurück und übernahm dort den Lehrstuhl für Informatik der ELTE, den er von 1983 bis 1993 hielt. 1993 ging László Lovász in die USA, wo er von 1993 bis 2000 als Professor an der Yale University und von 1999 bis 2006 für Microsoft Research arbeitete. 2006 kehrte er nach Budapest zurück und wurde Direktor des Mathematischen Institutes der ELTE. Des Weiteren hielt er Gastprofessuren an der Vanderbilt University (1972/72), der Universität von Waterloo (1978/79), der Universität Bonn (1984/85), der University of Chicago (1985) und der Cornell University (1985) und ist Honorarprofessor am Forschungsinstitut für diskrete Mathematik der Universität Bonn.

Für seine Arbeiten auf dem Gebiet der diskreten Mathematik erhielt er 1999 den Wolf-Preis sowie den Knuth-Preis.

Mit dem (g,f)-Faktorsatz lieferte László Lovász 1970 eine wichtige Verallgemeinerung des f-Faktorsatzes von Tutte. [1] 1972 bewies er dann die sogenannte schwache Vermutung für perfekte Graphen, die seitdem auch als Perfekter-Graphen-Satz oder als Satz von Lovász bezeichnet wird.

Siehe auch

Werke

  • Ronald L. Graham, Martin Grotschel, Laszlo Lovasz (alle Herausgeber): Handbook of Combinatorics - Vol.1 & 2. MIT Press 1996
  • L. Lovász, J. Pelikán, K. Vesztergombi: Discrete Mathematics: Elementary and Beyond. Springer 2003.

Einzelnachweise

  1. Lutz Volkmann: Graphen und Digraphen, Springer (Wien) 1991, ISBN 3-211-82267-4, S.115, Satz 5.9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • László Lovász — (* 9. März 1948 in Budapest) ist ein ungarischer Mathematiker, der vor allem für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Kombinatorik und Graphentheorie bekannt ist …   Deutsch Wikipedia

  • László Lovász — (9 mars 1948, à Budapest ) est un mathématicien connu pour ses travaux en combinatoire et dans la théorie des graphes. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • László Lovász — Nacimiento 9 de marzo de 1948 Budapest …   Wikipedia Español

  • Laszlo Lovasz — László Lovász László Lovász László Lovász (9 mars 1948, à Budapest ) est un mathématicien connu pour ses travaux en combinatoire et dans la théorie des graphes . Somm …   Wikipédia en Français

  • László Lovász — Infobox Scientist name = László Lovász caption = László Lovász speaking in 2007 at the EPFL birth date = Birth date and age|1948|3|9|mf=y birth place = Budapest, Hungary residence = Budapest, Hungary nationality = Hungarian, American ethnicity =… …   Wikipedia

  • Lovász — ist der Familienname folgender Personen: Irén Lovász, ungarische Folk Sängerin László Lovász (* 1948), ungarischer Mathematiker Lázár Lovász (* 1942), ungarischer Hammerwerfer Zsuzsa Lovász (* 1976), ungarischer Handballspieler Lovász steht… …   Deutsch Wikipedia

  • László Babai — (20 juillet 1950, Budapest, Hongrie ) est un professeur de mathématiques et d informatique à l université de Chicago. Il est connu pour les systèmes de preuve interactive, l introduction du terme « algorithme de Las Vegas » et l… …   Wikipédia en Français

  • Lovász local lemma — In probability theory, if a large number of events are all independent of one another, then there is a positive (possibly small) probability that none of the events will occur. The Lovász local lemma (proved in 1975 by László Lovász and Paul… …   Wikipedia

  • Lovász Local Lemma — Das Lovász Local Lemma ist ein Hilfssatz aus der Wahrscheinlichkeitstheorie. Es verallgemeinert das Argument, dass die stochastische Unabhängigkeit von Ereignissen mit positiver Ausfallwahrscheinlichkeit eine positive Wahrscheinlichkeit für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Lovász-Local-Lemma — Das Lovász Local Lemma ist ein Hilfssatz aus der Wahrscheinlichkeitstheorie. Es verallgemeinert das Argument, dass die stochastische Unabhängigkeit von Ereignissen mit positiver Ausfallwahrscheinlichkeit eine positive Wahrscheinlichkeit für den… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»